Körperverletzung, Unfälle, Raub, Einbruch: 

500 Einsätze für die Polizei bei Freimarkt und Werder-Spiel 

+
Zahlreiche Einsätze gab es für die Polizei beim Freimarkt. 

Bremen - Körperverletzung, Schlägerei, Unfälle, Raub, Einbruch: Seit der Eröffnung des 980. Bremer Freimarkts am Freitagabend und der Bundesligapartie Werder Bremen gegen Bayern München am Samstag, rückten Bremer Polizisten zu mehr als 500 Einsätzen aus. Von zahlreichen Unfällen über Diebstahl und Körperverletzung bis hin zu Einbrüchen und Raubtaten waren die Einsätze breit gefächert. 

Rund um das Fußballspiel im Weserstadion registrierten die Einsatzkräfte nach bisherigen Erkenntnissen einen Raub und drei Körperverletzungen. Bereits vor dem Spiel, gegen 14.45 Uhr, musste ein Bremer Ultra aufgrund massiver Pöbeleien gegen die Gästefans in Gewahrsam genommen werden. Während der Partie wurde ein Bayern-Fan im Bereich der Ostkurve mit einem Faustschlag angegriffen. Im gleichen Atemzug wurde ihm außerdem sein Vereins-Schal entwendet. Nach der Bundesliga-Begegnung folgte noch eine größere Auseinandersetzung am Osterdeich in Höhe der Verdener Straße. Um diese zu beenden mussten die Polizeikräfte zum Teil ihren Schlagstock und Pfefferspray einsetzen. Ein Beamter wurde durch Schläge mit einem Regenschirm verletzt. Zwei zivile Polizisten aus München wurden gezielt mit Flaschen beworfen. Glücklicherweise wurde hierbei lediglich ihre Kleidung beschädigt, die Beamten selbst blieben unversehrt.

Auf dem Freimarkt wurde am Freitagabend ein 16-Jähriger aus Bremen-Nord dabei ertappt, als er einem 20 Jahre alten Hamburger sein Handy aus der Hosentasche entwendete. Der Bestohlene wandte sich um und forderte umgehend sein Telefon zurück. Eine Zivilstreife der Freimarktswache beobachtete das Geschehen und nahm den 16-Jährigen vorläufig fest. Der junge Mann war bereits massiv mit Eigentumsdelikten -darunter etliche Antanzdiebstähle- in Erscheinung getreten. Die Polizei ermittelt jetzt wegen gewerbsmäßigen Diebstahls. 

Seit Samstagabend sucht die Polizei Bremen außerdem nach einem etwa 30 Jahre alten Einbrecher, der gegen 20.30 Uhr zwei Wohnwagen von Schaustellern aufgebrochen hatte. Als er dabei von dem 60 Jahre alten Eigentümer erwischt wurde, bedrohte er diesen mit einem Messer und flüchtete. Der Verdächtige ist laut Zeugen circa 170 Zentimeter groß, hat schwarze, lockige, kurze Haare, einen dunklen Teint und spricht kein Deutsch. Er war zum Tatzeitpunkt dunkel gekleidet und führte ein Messer mit sich. In diesem Fall wurde ein Strafverfahren wegen räuberischen Diebstahls eingeleitet. Hinweise zur Tat nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0421-362 3888 entgegen.

Party auf dem Freimarkt in der Halle 7

So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt
So kennen die Fans DJ Toddy: Er zieht immer alle Register, um die Partygäste zu unterhalten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Sigi Schritt

Das erste Wochenende auf dem Freimarkt

Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz Kälte und dem verlorenen Spiel gegen den FC Bayern Münchenwar die Stimmung auf der Bürgerweide gut. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz der Heimpleite von Werder Bremen gegen den FC Bayern München war die Stimmung auf der Bürgerweide gut. Überall in den Gassen und Zelten wurde ordentlich Party gemacht. © 
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz Kälte und dem verlorenen Spiel gegen den FC Bayern Münchenwar die Stimmung auf der Bürgerweide gut. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz der Heimpleite von Werder Bremen gegen den FC Bayern München war die Stimmung auf der Bürgerweide gut. Überall in den Gassen und Zelten wurde ordentlich Party gemacht. © 
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz Kälte und dem verlorenen Spiel gegen den FC Bayern Münchenwar die Stimmung auf der Bürgerweide gut. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz Kälte und dem verlorenen Spiel gegen den FC Bayern Münchenwar die Stimmung auf der Bürgerweide gut. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz Kälte und dem verlorenen Spiel gegen den FC Bayern Münchenwar die Stimmung auf der Bürgerweide gut. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz Kälte und dem verlorenen Spiel gegen den FC Bayern Münchenwar die Stimmung auf der Bürgerweide gut. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz Kälte und dem verlorenen Spiel gegen den FC Bayern Münchenwar die Stimmung auf der Bürgerweide gut. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz Kälte und dem verlorenen Spiel gegen den FC Bayern Münchenwar die Stimmung auf der Bürgerweide gut. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz Kälte und dem verlorenen Spiel gegen den FC Bayern Münchenwar die Stimmung auf der Bürgerweide gut. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz Kälte und dem verlorenen Spiel gegen den FC Bayern Münchenwar die Stimmung auf der Bürgerweide gut. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz Kälte und dem verlorenen Spiel gegen den FC Bayern Münchenwar die Stimmung auf der Bürgerweide gut. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz Kälte und dem verlorenen Spiel gegen den FC Bayern Münchenwar die Stimmung auf der Bürgerweide gut. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz Kälte und dem verlorenen Spiel gegen den FC Bayern Münchenwar die Stimmung auf der Bürgerweide gut. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz Kälte und dem verlorenen Spiel gegen den FC Bayern Münchenwar die Stimmung auf der Bürgerweide gut. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz Kälte und dem verlorenen Spiel gegen den FC Bayern Münchenwar die Stimmung auf der Bürgerweide gut. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz Kälte und dem verlorenen Spiel gegen den FC Bayern Münchenwar die Stimmung auf der Bürgerweide gut. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz Kälte und dem verlorenen Spiel gegen den FC Bayern Münchenwar die Stimmung auf der Bürgerweide gut. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz Kälte und dem verlorenen Spiel gegen den FC Bayern Münchenwar die Stimmung auf der Bürgerweide gut. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz Kälte und dem verlorenen Spiel gegen den FC Bayern Münchenwar die Stimmung auf der Bürgerweide gut. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz Kälte und dem verlorenen Spiel gegen den FC Bayern Münchenwar die Stimmung auf der Bürgerweide gut. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz Kälte und dem verlorenen Spiel gegen den FC Bayern Münchenwar die Stimmung auf der Bürgerweide gut. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz Kälte und dem verlorenen Spiel gegen den FC Bayern Münchenwar die Stimmung auf der Bürgerweide gut. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz Kälte und dem verlorenen Spiel gegen den FC Bayern Münchenwar die Stimmung auf der Bürgerweide gut. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz Kälte und dem verlorenen Spiel gegen den FC Bayern Münchenwar die Stimmung auf der Bürgerweide gut. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz Kälte und dem verlorenen Spiel gegen den FC Bayern Münchenwar die Stimmung auf der Bürgerweide gut. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz Kälte und dem verlorenen Spiel gegen den FC Bayern Münchenwar die Stimmung auf der Bürgerweide gut. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz Kälte und dem verlorenen Spiel gegen den FC Bayern Münchenwar die Stimmung auf der Bürgerweide gut. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz Kälte und dem verlorenen Spiel gegen den FC Bayern Münchenwar die Stimmung auf der Bürgerweide gut. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz Kälte und dem verlorenen Spiel gegen den FC Bayern Münchenwar die Stimmung auf der Bürgerweide gut. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz Kälte und dem verlorenen Spiel gegen den FC Bayern Münchenwar die Stimmung auf der Bürgerweide gut. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz Kälte und dem verlorenen Spiel gegen den FC Bayern Münchenwar die Stimmung auf der Bürgerweide gut. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz Kälte und dem verlorenen Spiel gegen den FC Bayern Münchenwar die Stimmung auf der Bürgerweide gut. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz Kälte und dem verlorenen Spiel gegen den FC Bayern Münchenwar die Stimmung auf der Bürgerweide gut. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz Kälte und dem verlorenen Spiel gegen den FC Bayern Münchenwar die Stimmung auf der Bürgerweide gut. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz Kälte und dem verlorenen Spiel gegen den FC Bayern Münchenwar die Stimmung auf der Bürgerweide gut. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz Kälte und dem verlorenen Spiel gegen den FC Bayern Münchenwar die Stimmung auf der Bürgerweide gut. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz Kälte und dem verlorenen Spiel gegen den FC Bayern Münchenwar die Stimmung auf der Bürgerweide gut. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz Kälte und dem verlorenen Spiel gegen den FC Bayern Münchenwar die Stimmung auf der Bürgerweide gut. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz Kälte und dem verlorenen Spiel gegen den FC Bayern Münchenwar die Stimmung auf der Bürgerweide gut. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz Kälte und dem verlorenen Spiel gegen den FC Bayern Münchenwar die Stimmung auf der Bürgerweide gut. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz Kälte und dem verlorenen Spiel gegen den FC Bayern Münchenwar die Stimmung auf der Bürgerweide gut. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz Kälte und dem verlorenen Spiel gegen den FC Bayern Münchenwar die Stimmung auf der Bürgerweide gut. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz Kälte und dem verlorenen Spiel gegen den FC Bayern Münchenwar die Stimmung auf der Bürgerweide gut. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz Kälte und dem verlorenen Spiel gegen den FC Bayern Münchenwar die Stimmung auf der Bürgerweide gut. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz Kälte und dem verlorenen Spiel gegen den FC Bayern Münchenwar die Stimmung auf der Bürgerweide gut. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz Kälte und dem verlorenen Spiel gegen den FC Bayern Münchenwar die Stimmung auf der Bürgerweide gut. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz Kälte und dem verlorenen Spiel gegen den FC Bayern Münchenwar die Stimmung auf der Bürgerweide gut. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz Kälte und dem verlorenen Spiel gegen den FC Bayern Münchenwar die Stimmung auf der Bürgerweide gut. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz Kälte und dem verlorenen Spiel gegen den FC Bayern Münchenwar die Stimmung auf der Bürgerweide gut. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz Kälte und dem verlorenen Spiel gegen den FC Bayern Münchenwar die Stimmung auf der Bürgerweide gut. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz Kälte und dem verlorenen Spiel gegen den FC Bayern Münchenwar die Stimmung auf der Bürgerweide gut. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz Kälte und dem verlorenen Spiel gegen den FC Bayern Münchenwar die Stimmung auf der Bürgerweide gut. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz Kälte und dem verlorenen Spiel gegen den FC Bayern Münchenwar die Stimmung auf der Bürgerweide gut. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz Kälte und dem verlorenen Spiel gegen den FC Bayern Münchenwar die Stimmung auf der Bürgerweide gut. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz Kälte und dem verlorenen Spiel gegen den FC Bayern Münchenwar die Stimmung auf der Bürgerweide gut. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz Kälte und dem verlorenen Spiel gegen den FC Bayern Münchenwar die Stimmung auf der Bürgerweide gut. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz Kälte und dem verlorenen Spiel gegen den FC Bayern Münchenwar die Stimmung auf der Bürgerweide gut. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz Kälte und dem verlorenen Spiel gegen den FC Bayern Münchenwar die Stimmung auf der Bürgerweide gut. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz Kälte und dem verlorenen Spiel gegen den FC Bayern Münchenwar die Stimmung auf der Bürgerweide gut. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz Kälte und dem verlorenen Spiel gegen den FC Bayern Münchenwar die Stimmung auf der Bürgerweide gut. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz Kälte und dem verlorenen Spiel gegen den FC Bayern Münchenwar die Stimmung auf der Bürgerweide gut. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz Kälte und dem verlorenen Spiel gegen den FC Bayern Münchenwar die Stimmung auf der Bürgerweide gut. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz Kälte und dem verlorenen Spiel gegen den FC Bayern Münchenwar die Stimmung auf der Bürgerweide gut. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz Kälte und dem verlorenen Spiel gegen den FC Bayern Münchenwar die Stimmung auf der Bürgerweide gut. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz Kälte und dem verlorenen Spiel gegen den FC Bayern Münchenwar die Stimmung auf der Bürgerweide gut. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz Kälte und dem verlorenen Spiel gegen den FC Bayern Münchenwar die Stimmung auf der Bürgerweide gut. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz Kälte und dem verlorenen Spiel gegen den FC Bayern Münchenwar die Stimmung auf der Bürgerweide gut. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz Kälte und dem verlorenen Spiel gegen den FC Bayern Münchenwar die Stimmung auf der Bürgerweide gut. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz Kälte und dem verlorenen Spiel gegen den FC Bayern Münchenwar die Stimmung auf der Bürgerweide gut. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz Kälte und dem verlorenen Spiel gegen den FC Bayern Münchenwar die Stimmung auf der Bürgerweide gut. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz Kälte und dem verlorenen Spiel gegen den FC Bayern Münchenwar die Stimmung auf der Bürgerweide gut. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz Kälte und dem verlorenen Spiel gegen den FC Bayern Münchenwar die Stimmung auf der Bürgerweide gut. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz Kälte und dem verlorenen Spiel gegen den FC Bayern Münchenwar die Stimmung auf der Bürgerweide gut. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz Kälte und dem verlorenen Spiel gegen den FC Bayern Münchenwar die Stimmung auf der Bürgerweide gut. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz Kälte und dem verlorenen Spiel gegen den FC Bayern Münchenwar die Stimmung auf der Bürgerweide gut. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz Kälte und dem verlorenen Spiel gegen den FC Bayern Münchenwar die Stimmung auf der Bürgerweide gut. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz Kälte und dem verlorenen Spiel gegen den FC Bayern Münchenwar die Stimmung auf der Bürgerweide gut. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz Kälte und dem verlorenen Spiel gegen den FC Bayern Münchenwar die Stimmung auf der Bürgerweide gut. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz Kälte und dem verlorenen Spiel gegen den FC Bayern Münchenwar die Stimmung auf der Bürgerweide gut. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz Kälte und dem verlorenen Spiel gegen den FC Bayern Münchenwar die Stimmung auf der Bürgerweide gut. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz Kälte und dem verlorenen Spiel gegen den FC Bayern Münchenwar die Stimmung auf der Bürgerweide gut. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz Kälte und dem verlorenen Spiel gegen den FC Bayern Münchenwar die Stimmung auf der Bürgerweide gut. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz Kälte und dem verlorenen Spiel gegen den FC Bayern Münchenwar die Stimmung auf der Bürgerweide gut. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz der Heimpleite von Werder Bremen gegen den FC Bayern München war die Stimmung auf der Bürgerweide gut. Überall in den Gassen und Zelten wurde ordentlich Party gemacht. © 
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz der Heimpleite von Werder Bremen gegen den FC Bayern München war die Stimmung auf der Bürgerweide gut. Überall in den Gassen und Zelten wurde ordentlich Party gemacht. © 
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz der Heimpleite von Werder Bremen gegen den FC Bayern München war die Stimmung auf der Bürgerweide gut. Überall in den Gassen und Zelten wurde ordentlich Party gemacht. © 
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz der Heimpleite von Werder Bremen gegen den FC Bayern München war die Stimmung auf der Bürgerweide gut. Überall in den Gassen und Zelten wurde ordentlich Party gemacht. © 
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz der Heimpleite von Werder Bremen gegen den FC Bayern München war die Stimmung auf der Bürgerweide gut. Überall in den Gassen und Zelten wurde ordentlich Party gemacht. © 
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz der Heimpleite von Werder Bremen gegen den FC Bayern München war die Stimmung auf der Bürgerweide gut. Überall in den Gassen und Zelten wurde ordentlich Party gemacht. © 
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz der Heimpleite von Werder Bremen gegen den FC Bayern München war die Stimmung auf der Bürgerweide gut. Überall in den Gassen und Zelten wurde ordentlich Party gemacht. © 
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz der Heimpleite von Werder Bremen gegen den FC Bayern München war die Stimmung auf der Bürgerweide gut. Überall in den Gassen und Zelten wurde ordentlich Party gemacht. © 
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz der Heimpleite von Werder Bremen gegen den FC Bayern München war die Stimmung auf der Bürgerweide gut. Überall in den Gassen und Zelten wurde ordentlich Party gemacht. © 
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz der Heimpleite von Werder Bremen gegen den FC Bayern München war die Stimmung auf der Bürgerweide gut. Überall in den Gassen und Zelten wurde ordentlich Party gemacht. © 
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz der Heimpleite von Werder Bremen gegen den FC Bayern München war die Stimmung auf der Bürgerweide gut. Überall in den Gassen und Zelten wurde ordentlich Party gemacht. © 
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz der Heimpleite von Werder Bremen gegen den FC Bayern München war die Stimmung auf der Bürgerweide gut. Überall in den Gassen und Zelten wurde ordentlich Party gemacht. © 
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz der Heimpleite von Werder Bremen gegen den FC Bayern München war die Stimmung auf der Bürgerweide gut. Überall in den Gassen und Zelten wurde ordentlich Party gemacht. © 
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz der Heimpleite von Werder Bremen gegen den FC Bayern München war die Stimmung auf der Bürgerweide gut. Überall in den Gassen und Zelten wurde ordentlich Party gemacht. © 
Schon am ersten Wochenende drängten sich die Menschen auf dem Bremer Freimarkt. Trotz der Heimpleite von Werder Bremen gegen den FC Bayern München war die Stimmung auf der Bürgerweide gut. Überall in den Gassen und Zelten wurde ordentlich Party gemacht. © 

Lebkuchen-Herzen sind Kult

Lebkuchen-Herzen auf dem Bremer Freimarkt sind Kult und werden oft als Mitbringsel gekauft. © Mediengruppe kreiszeitung / Harald Hinze
Lebkuchen-Herzen auf dem Bremer Freimarkt sind Kult und werden oft als Mitbringsel gekauft. © Mediengruppe kreiszeitung / Harald Hinze
Lebkuchen-Herzen auf dem Bremer Freimarkt sind Kult und werden oft als Mitbringsel gekauft. © Mediengruppe kreiszeitung / Harald Hinze
Der Gruß vom Bremer Freimarkt in Grün-Weiß © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Eine der beliebtesten Varianten: Ischa Freimaak und Ischa Freimarkt © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Geht immer: Der Klassiker © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Warum nicht, einfach mal so... ein Herz verschenken. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Deutliche Worte. Der Träger dieses Herzens ist nicht zu beneiden. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Eindeutig, zweideutige Aufforderung. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Darf auf gar keinen Fall fehlen: I love Werder Bremen © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Auch hier gibt es Fans der Mannschaft aus Hannover © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
noch eine Variante... © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Hm.. das spiegelt so... die Schrift ist kaum lesbar... © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Die Großeltern nicht vergessen. Schließlich zahlen sie ja den Ausflug auf die Bürgerweide. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Liebevolle Kosenamen kommen immer gut an. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Das ist ein Herz für Zwei. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Hier höre ich schon ganz deutlich die Hochzeitsglocken läuten... © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Ich bin verliebt... und fahre mit Dir auf eine Insel? © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Hier ist schon das Aufgebot bestellt. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Deutliche Aufforderung © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Da fällt mir ein: “Schätzelein....“ © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Auch „Goldstück“ wird gern genommen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
„Grashüpfer“ dagegen nicht ganz so häufig. Wer ist gemeint? Flip? © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Nach unbestätigten Untersuchungen ist „Schatz“ der meist genutze Kosename. Weit vor „Pantoffelbärchen“ übrigens... © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Das muss Liebe sein. Rechts oben noch eine Variante für alle Fälle. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Es sind noch genug Herzen für Freunde und Verwandte da. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
 © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Besonders schöne Variante mit den Stadtmusikanten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze
Lebkuchen-Herzen auf dem Bremer Freimarkt sind Kult und werden oft als Mitbringsel gekauft. © Mediengruppe kreiszeitung / Harald Hinze
Lebkuchen-Herzen auf dem Bremer Freimarkt sind Kult und werden oft als Mitbringsel gekauft. © Mediengruppe kreiszeitung / Harald Hinze
Lebkuchen-Herzen auf dem Bremer Freimarkt sind Kult und werden oft als Mitbringsel gekauft. © Mediengruppe kreiszeitung / Harald Hinze
Lebkuchen-Herzen auf dem Bremer Freimarkt sind Kult und werden oft als Mitbringsel gekauft. © Mediengruppe kreiszeitung / Harald Hinze
Lebkuchen-Herzen auf dem Bremer Freimarkt sind Kult und werden oft als Mitbringsel gekauft. © Mediengruppe kreiszeitung / Harald Hinze
Lebkuchen-Herzen auf dem Bremer Freimarkt sind Kult und werden oft als Mitbringsel gekauft. © Mediengruppe kreiszeitung / Harald Hinze
Lebkuchen-Herzen auf dem Bremer Freimarkt sind Kult und werden oft als Mitbringsel gekauft. © Mediengruppe kreiszeitung / Harald Hinze
Lebkuchen-Herzen auf dem Bremer Freimarkt sind Kult und werden oft als Mitbringsel gekauft. © Mediengruppe kreiszeitung / Harald Hinze
Lebkuchen-Herzen auf dem Bremer Freimarkt sind Kult und werden oft als Mitbringsel gekauft. © Mediengruppe kreiszeitung / Harald Hinze
Lebkuchen-Herzen auf dem Bremer Freimarkt sind Kult und werden oft als Mitbringsel gekauft. © Mediengruppe kreiszeitung / Harald Hinze
Lebkuchen-Herzen auf dem Bremer Freimarkt sind Kult und werden oft als Mitbringsel gekauft. © Mediengruppe kreiszeitung / Harald Hinze
Lebkuchen-Herzen auf dem Bremer Freimarkt sind Kult und werden oft als Mitbringsel gekauft. © Mediengruppe kreiszeitung / Harald Hinze
Lebkuchen-Herzen auf dem Bremer Freimarkt sind Kult und werden oft als Mitbringsel gekauft. © Mediengruppe kreiszeitung / Harald Hinze
Lebkuchen-Herzen auf dem Bremer Freimarkt sind Kult und werden oft als Mitbringsel gekauft. © Mediengruppe kreiszeitung / Harald Hinze
Lebkuchen-Herzen auf dem Bremer Freimarkt sind Kult und werden oft als Mitbringsel gekauft. © Mediengruppe kreiszeitung / Harald Hinze
Lebkuchen-Herzen auf dem Bremer Freimarkt sind Kult und werden oft als Mitbringsel gekauft. © Mediengruppe kreiszeitung / Harald Hinze
Lebkuchen-Herzen auf dem Bremer Freimarkt sind Kult und werden oft als Mitbringsel gekauft. © Mediengruppe kreiszeitung / Harald Hinze
Zum Schluss bleibt uns: Allen Besuchern des Bremer Freimarktes einen schönen Bummel über die Bürgerweide zu wünschen. Kaufen Sie ein Herz und verschenken Sie es. © Mediengruppe Kreiszeitung / Rouven Penz

980. Freimarkt in Bremen startet

Bremer Freimarkt
Der Bremer Freimarkt wurde am Freitagabend zum 980. Mal auf der Bürgerweide gegen 18.30 Uhr in der Bayernfesthalle mit dem traditionellen Fassbieranstich durch Innensenator Ulrich Mäurer eröffnet. © Faltermann
Bremer Freimarkt
Der Bremer Freimarkt wurde am Freitagabend zum 980. Mal auf der Bürgerweide gegen 18.30 Uhr in der Bayernfesthalle mit dem traditionellen Fassbieranstich durch Innensenator Ulrich Mäurer eröffnet. © Faltermann
Bremer Freimarkt
Der Bremer Freimarkt wurde am Freitagabend zum 980. Mal auf der Bürgerweide gegen 18.30 Uhr in der Bayernfesthalle mit dem traditionellen Fassbieranstich durch Innensenator Ulrich Mäurer eröffnet. © Faltermann
Bremer Freimarkt
Der Bremer Freimarkt wurde am Freitagabend zum 980. Mal auf der Bürgerweide gegen 18.30 Uhr in der Bayernfesthalle mit dem traditionellen Fassbieranstich durch Innensenator Ulrich Mäurer eröffnet. © Faltermann
Bremer Freimarkt
Der Bremer Freimarkt wurde am Freitagabend zum 980. Mal auf der Bürgerweide gegen 18.30 Uhr in der Bayernfesthalle mit dem traditionellen Fassbieranstich durch Innensenator Ulrich Mäurer eröffnet. © Faltermann
Bremer Freimarkt
Der Bremer Freimarkt wurde am Freitagabend zum 980. Mal auf der Bürgerweide gegen 18.30 Uhr in der Bayernfesthalle mit dem traditionellen Fassbieranstich durch Innensenator Ulrich Mäurer eröffnet. © Faltermann
Bremer Freimarkt
Der Bremer Freimarkt wurde am Freitagabend zum 980. Mal auf der Bürgerweide gegen 18.30 Uhr in der Bayernfesthalle mit dem traditionellen Fassbieranstich durch Innensenator Ulrich Mäurer eröffnet. © Faltermann
Bremer Freimarkt
Der Bremer Freimarkt wurde am Freitagabend zum 980. Mal auf der Bürgerweide gegen 18.30 Uhr in der Bayernfesthalle mit dem traditionellen Fassbieranstich durch Innensenator Ulrich Mäurer eröffnet. © Faltermann
Bremer Freimarkt
Der Bremer Freimarkt wurde am Freitagabend zum 980. Mal auf der Bürgerweide gegen 18.30 Uhr in der Bayernfesthalle mit dem traditionellen Fassbieranstich durch Innensenator Ulrich Mäurer eröffnet. © Faltermann
Bremer Freimarkt
Der Bremer Freimarkt wurde am Freitagabend zum 980. Mal auf der Bürgerweide gegen 18.30 Uhr in der Bayernfesthalle mit dem traditionellen Fassbieranstich durch Innensenator Ulrich Mäurer eröffnet. © Faltermann
Bremer Freimarkt
Der Bremer Freimarkt wurde am Freitagabend zum 980. Mal auf der Bürgerweide gegen 18.30 Uhr in der Bayernfesthalle mit dem traditionellen Fassbieranstich durch Innensenator Ulrich Mäurer eröffnet. © Faltermann
Bremer Freimarkt
Der Bremer Freimarkt wurde am Freitagabend zum 980. Mal auf der Bürgerweide gegen 18.30 Uhr in der Bayernfesthalle mit dem traditionellen Fassbieranstich durch Innensenator Ulrich Mäurer eröffnet. © Faltermann
Bremer Freimarkt
Der Bremer Freimarkt wurde am Freitagabend zum 980. Mal auf der Bürgerweide gegen 18.30 Uhr in der Bayernfesthalle mit dem traditionellen Fassbieranstich durch Innensenator Ulrich Mäurer eröffnet. © Faltermann
Bremer Freimarkt
Der Bremer Freimarkt wurde am Freitagabend zum 980. Mal auf der Bürgerweide gegen 18.30 Uhr in der Bayernfesthalle mit dem traditionellen Fassbieranstich durch Innensenator Ulrich Mäurer eröffnet. © Faltermann
Bremer Freimarkt
Der Bremer Freimarkt wurde am Freitagabend zum 980. Mal auf der Bürgerweide gegen 18.30 Uhr in der Bayernfesthalle mit dem traditionellen Fassbieranstich durch Innensenator Ulrich Mäurer eröffnet. © Faltermann
Bremer Freimarkt
Der Bremer Freimarkt wurde am Freitagabend zum 980. Mal auf der Bürgerweide gegen 18.30 Uhr in der Bayernfesthalle mit dem traditionellen Fassbieranstich durch Innensenator Ulrich Mäurer eröffnet. © Faltermann
Bremer Freimarkt
Der Bremer Freimarkt wurde am Freitagabend zum 980. Mal auf der Bürgerweide gegen 18.30 Uhr in der Bayernfesthalle mit dem traditionellen Fassbieranstich durch Innensenator Ulrich Mäurer eröffnet. © Faltermann
Bremer Freimarkt
Der Bremer Freimarkt wurde am Freitagabend zum 980. Mal auf der Bürgerweide gegen 18.30 Uhr in der Bayernfesthalle mit dem traditionellen Fassbieranstich durch Innensenator Ulrich Mäurer eröffnet. © Faltermann
Bremer Freimarkt
Der Bremer Freimarkt wurde am Freitagabend zum 980. Mal auf der Bürgerweide gegen 18.30 Uhr in der Bayernfesthalle mit dem traditionellen Fassbieranstich durch Innensenator Ulrich Mäurer eröffnet. © Faltermann
Bremer Freimarkt
Der Bremer Freimarkt wurde am Freitagabend zum 980. Mal auf der Bürgerweide gegen 18.30 Uhr in der Bayernfesthalle mit dem traditionellen Fassbieranstich durch Innensenator Ulrich Mäurer eröffnet. © Faltermann
Bremer Freimarkt
Der Bremer Freimarkt wurde am Freitagabend zum 980. Mal auf der Bürgerweide gegen 18.30 Uhr in der Bayernfesthalle mit dem traditionellen Fassbieranstich durch Innensenator Ulrich Mäurer eröffnet. © Faltermann
Bremer Freimarkt
Der Bremer Freimarkt wurde am Freitagabend zum 980. Mal auf der Bürgerweide gegen 18.30 Uhr in der Bayernfesthalle mit dem traditionellen Fassbieranstich durch Innensenator Ulrich Mäurer eröffnet. © Faltermann
Bremer Freimarkt
Der Bremer Freimarkt wurde am Freitagabend zum 980. Mal auf der Bürgerweide gegen 18.30 Uhr in der Bayernfesthalle mit dem traditionellen Fassbieranstich durch Innensenator Ulrich Mäurer eröffnet. © Faltermann
Bremer Freimarkt
Der Bremer Freimarkt wurde am Freitagabend zum 980. Mal auf der Bürgerweide gegen 18.30 Uhr in der Bayernfesthalle mit dem traditionellen Fassbieranstich durch Innensenator Ulrich Mäurer eröffnet. © Faltermann
Bremer Freimarkt
Der Bremer Freimarkt wurde am Freitagabend zum 980. Mal auf der Bürgerweide gegen 18.30 Uhr in der Bayernfesthalle mit dem traditionellen Fassbieranstich durch Innensenator Ulrich Mäurer eröffnet. © Faltermann
Bremer Freimarkt
Der Bremer Freimarkt wurde am Freitagabend zum 980. Mal auf der Bürgerweide gegen 18.30 Uhr in der Bayernfesthalle mit dem traditionellen Fassbieranstich durch Innensenator Ulrich Mäurer eröffnet. © Faltermann
Bremer Freimarkt
Der Bremer Freimarkt wurde am Freitagabend zum 980. Mal auf der Bürgerweide gegen 18.30 Uhr in der Bayernfesthalle mit dem traditionellen Fassbieranstich durch Innensenator Ulrich Mäurer eröffnet. © Faltermann
Bremer Freimarkt
Der Bremer Freimarkt wurde am Freitagabend zum 980. Mal auf der Bürgerweide gegen 18.30 Uhr in der Bayernfesthalle mit dem traditionellen Fassbieranstich durch Innensenator Ulrich Mäurer eröffnet. © Faltermann
Bremer Freimarkt
Der Bremer Freimarkt wurde am Freitagabend zum 980. Mal auf der Bürgerweide gegen 18.30 Uhr in der Bayernfesthalle mit dem traditionellen Fassbieranstich durch Innensenator Ulrich Mäurer eröffnet. © Faltermann
Bremer Freimarkt
Der Bremer Freimarkt wurde am Freitagabend zum 980. Mal auf der Bürgerweide gegen 18.30 Uhr in der Bayernfesthalle mit dem traditionellen Fassbieranstich durch Innensenator Ulrich Mäurer eröffnet. © Faltermann
Bremer Freimarkt
Der Bremer Freimarkt wurde am Freitagabend zum 980. Mal auf der Bürgerweide gegen 18.30 Uhr in der Bayernfesthalle mit dem traditionellen Fassbieranstich durch Innensenator Ulrich Mäurer eröffnet. © Faltermann
Bremer Freimarkt
Der Bremer Freimarkt wurde am Freitagabend zum 980. Mal auf der Bürgerweide gegen 18.30 Uhr in der Bayernfesthalle mit dem traditionellen Fassbieranstich durch Innensenator Ulrich Mäurer eröffnet. © Faltermann
Bremer Freimarkt
Der Bremer Freimarkt wurde am Freitagabend zum 980. Mal auf der Bürgerweide gegen 18.30 Uhr in der Bayernfesthalle mit dem traditionellen Fassbieranstich durch Innensenator Ulrich Mäurer eröffnet. © Faltermann
Bremer Freimarkt
Der Bremer Freimarkt wurde am Freitagabend zum 980. Mal auf der Bürgerweide gegen 18.30 Uhr in der Bayernfesthalle mit dem traditionellen Fassbieranstich durch Innensenator Ulrich Mäurer eröffnet. © Faltermann
Bremer Freimarkt
Der Bremer Freimarkt wurde am Freitagabend zum 980. Mal auf der Bürgerweide gegen 18.30 Uhr in der Bayernfesthalle mit dem traditionellen Fassbieranstich durch Innensenator Ulrich Mäurer eröffnet. © Faltermann
Bremer Freimarkt
Der Bremer Freimarkt wurde am Freitagabend zum 980. Mal auf der Bürgerweide gegen 18.30 Uhr in der Bayernfesthalle mit dem traditionellen Fassbieranstich durch Innensenator Ulrich Mäurer eröffnet. © Faltermann
Bremer Freimarkt
Der Bremer Freimarkt wurde am Freitagabend zum 980. Mal auf der Bürgerweide gegen 18.30 Uhr in der Bayernfesthalle mit dem traditionellen Fassbieranstich durch Innensenator Ulrich Mäurer eröffnet. © Faltermann
Bremer Freimarkt
Der Bremer Freimarkt wurde am Freitagabend zum 980. Mal auf der Bürgerweide gegen 18.30 Uhr in der Bayernfesthalle mit dem traditionellen Fassbieranstich durch Innensenator Ulrich Mäurer eröffnet. © Faltermann
Bremer Freimarkt
Der Bremer Freimarkt wurde am Freitagabend zum 980. Mal auf der Bürgerweide gegen 18.30 Uhr in der Bayernfesthalle mit dem traditionellen Fassbieranstich durch Innensenator Ulrich Mäurer eröffnet. © Faltermann
Bremer Freimarkt
Der Bremer Freimarkt wurde am Freitagabend zum 980. Mal auf der Bürgerweide gegen 18.30 Uhr in der Bayernfesthalle mit dem traditionellen Fassbieranstich durch Innensenator Ulrich Mäurer eröffnet. © Faltermann
Bremer Freimarkt
Der Bremer Freimarkt wurde am Freitagabend zum 980. Mal auf der Bürgerweide gegen 18.30 Uhr in der Bayernfesthalle mit dem traditionellen Fassbieranstich durch Innensenator Ulrich Mäurer eröffnet. © Faltermann
Bremer Freimarkt
Der Bremer Freimarkt wurde am Freitagabend zum 980. Mal auf der Bürgerweide gegen 18.30 Uhr in der Bayernfesthalle mit dem traditionellen Fassbieranstich durch Innensenator Ulrich Mäurer eröffnet. © Faltermann
Bremer Freimarkt
Der Bremer Freimarkt wurde am Freitagabend zum 980. Mal auf der Bürgerweide gegen 18.30 Uhr in der Bayernfesthalle mit dem traditionellen Fassbieranstich durch Innensenator Ulrich Mäurer eröffnet. © Faltermann
Bremer Freimarkt
Der Bremer Freimarkt wurde am Freitagabend zum 980. Mal auf der Bürgerweide gegen 18.30 Uhr in der Bayernfesthalle mit dem traditionellen Fassbieranstich durch Innensenator Ulrich Mäurer eröffnet. © Faltermann
Bremer Freimarkt
Der Bremer Freimarkt wurde am Freitagabend zum 980. Mal auf der Bürgerweide gegen 18.30 Uhr in der Bayernfesthalle mit dem traditionellen Fassbieranstich durch Innensenator Ulrich Mäurer eröffnet. © Faltermann
Bremer Freimarkt
Der Bremer Freimarkt wurde am Freitagabend zum 980. Mal auf der Bürgerweide gegen 18.30 Uhr in der Bayernfesthalle mit dem traditionellen Fassbieranstich durch Innensenator Ulrich Mäurer eröffnet. © Faltermann
Bremer Freimarkt
Der Bremer Freimarkt wurde am Freitagabend zum 980. Mal auf der Bürgerweide gegen 18.30 Uhr in der Bayernfesthalle mit dem traditionellen Fassbieranstich durch Innensenator Ulrich Mäurer eröffnet. © Faltermann
Bremer Freimarkt
Der Bremer Freimarkt wurde am Freitagabend zum 980. Mal auf der Bürgerweide gegen 18.30 Uhr in der Bayernfesthalle mit dem traditionellen Fassbieranstich durch Innensenator Ulrich Mäurer eröffnet. © Faltermann
Bremer Freimarkt
Der Bremer Freimarkt wurde am Freitagabend zum 980. Mal auf der Bürgerweide gegen 18.30 Uhr in der Bayernfesthalle mit dem traditionellen Fassbieranstich durch Innensenator Ulrich Mäurer eröffnet. © Faltermann
Bremer Freimarkt
Der Bremer Freimarkt wurde am Freitagabend zum 980. Mal auf der Bürgerweide gegen 18.30 Uhr in der Bayernfesthalle mit dem traditionellen Fassbieranstich durch Innensenator Ulrich Mäurer eröffnet. © Faltermann
Bremer Freimarkt
Der Bremer Freimarkt wurde am Freitagabend zum 980. Mal auf der Bürgerweide gegen 18.30 Uhr in der Bayernfesthalle mit dem traditionellen Fassbieranstich durch Innensenator Ulrich Mäurer eröffnet. © Faltermann
Bremer Freimarkt
Der Bremer Freimarkt wurde am Freitagabend zum 980. Mal auf der Bürgerweide gegen 18.30 Uhr in der Bayernfesthalle mit dem traditionellen Fassbieranstich durch Innensenator Ulrich Mäurer eröffnet. © Faltermann
Bremer Freimarkt
Der Bremer Freimarkt wurde am Freitagabend zum 980. Mal auf der Bürgerweide gegen 18.30 Uhr in der Bayernfesthalle mit dem traditionellen Fassbieranstich durch Innensenator Ulrich Mäurer eröffnet. © Faltermann
Bremer Freimarkt
Der Bremer Freimarkt wurde am Freitagabend zum 980. Mal auf der Bürgerweide gegen 18.30 Uhr in der Bayernfesthalle mit dem traditionellen Fassbieranstich durch Innensenator Ulrich Mäurer eröffnet. © Faltermann
Bremer Freimarkt
Der Bremer Freimarkt wurde am Freitagabend zum 980. Mal auf der Bürgerweide gegen 18.30 Uhr in der Bayernfesthalle mit dem traditionellen Fassbieranstich durch Innensenator Ulrich Mäurer eröffnet. © Faltermann
Bremer Freimarkt
Der Bremer Freimarkt wurde am Freitagabend zum 980. Mal auf der Bürgerweide gegen 18.30 Uhr in der Bayernfesthalle mit dem traditionellen Fassbieranstich durch Innensenator Ulrich Mäurer eröffnet. © Faltermann
Bremer Freimarkt
Der Bremer Freimarkt wurde am Freitagabend zum 980. Mal auf der Bürgerweide gegen 18.30 Uhr in der Bayernfesthalle mit dem traditionellen Fassbieranstich durch Innensenator Ulrich Mäurer eröffnet. © Faltermann
Bremer Freimarkt
Der Bremer Freimarkt wurde am Freitagabend zum 980. Mal auf der Bürgerweide gegen 18.30 Uhr in der Bayernfesthalle mit dem traditionellen Fassbieranstich durch Innensenator Ulrich Mäurer eröffnet. © Faltermann
Bremer Freimarkt
Der Bremer Freimarkt wurde am Freitagabend zum 980. Mal auf der Bürgerweide gegen 18.30 Uhr in der Bayernfesthalle mit dem traditionellen Fassbieranstich durch Innensenator Ulrich Mäurer eröffnet. © Faltermann
Bremer Freimarkt
Der Bremer Freimarkt wurde am Freitagabend zum 980. Mal auf der Bürgerweide gegen 18.30 Uhr in der Bayernfesthalle mit dem traditionellen Fassbieranstich durch Innensenator Ulrich Mäurer eröffnet. © Faltermann
Bremer Freimarkt
Der Bremer Freimarkt wurde am Freitagabend zum 980. Mal auf der Bürgerweide gegen 18.30 Uhr in der Bayernfesthalle mit dem traditionellen Fassbieranstich durch Innensenator Ulrich Mäurer eröffnet. © Faltermann
Bremer Freimarkt
Der Bremer Freimarkt wurde am Freitagabend zum 980. Mal auf der Bürgerweide gegen 18.30 Uhr in der Bayernfesthalle mit dem traditionellen Fassbieranstich durch Innensenator Ulrich Mäurer eröffnet. © Faltermann
Bremer Freimarkt
Der Bremer Freimarkt wurde am Freitagabend zum 980. Mal auf der Bürgerweide gegen 18.30 Uhr in der Bayernfesthalle mit dem traditionellen Fassbieranstich durch Innensenator Ulrich Mäurer eröffnet. © Faltermann
Bremer Freimarkt
Der Bremer Freimarkt wurde am Freitagabend zum 980. Mal auf der Bürgerweide gegen 18.30 Uhr in der Bayernfesthalle mit dem traditionellen Fassbieranstich durch Innensenator Ulrich Mäurer eröffnet. © Faltermann
Bremer Freimarkt
Der Bremer Freimarkt wurde am Freitagabend zum 980. Mal auf der Bürgerweide gegen 18.30 Uhr in der Bayernfesthalle mit dem traditionellen Fassbieranstich durch Innensenator Ulrich Mäurer eröffnet. © Faltermann
Bremer Freimarkt
Der Bremer Freimarkt wurde am Freitagabend zum 980. Mal auf der Bürgerweide gegen 18.30 Uhr in der Bayernfesthalle mit dem traditionellen Fassbieranstich durch Innensenator Ulrich Mäurer eröffnet. © Faltermann
Bremer Freimarkt
Der Bremer Freimarkt wurde am Freitagabend zum 980. Mal auf der Bürgerweide gegen 18.30 Uhr in der Bayernfesthalle mit dem traditionellen Fassbieranstich durch Innensenator Ulrich Mäurer eröffnet. © Faltermann
Bremer Freimarkt
Der Bremer Freimarkt wurde am Freitagabend zum 980. Mal auf der Bürgerweide gegen 18.30 Uhr in der Bayernfesthalle mit dem traditionellen Fassbieranstich durch Innensenator Ulrich Mäurer eröffnet. © Faltermann
Bremer Freimarkt
Der Bremer Freimarkt wurde am Freitagabend zum 980. Mal auf der Bürgerweide gegen 18.30 Uhr in der Bayernfesthalle mit dem traditionellen Fassbieranstich durch Innensenator Ulrich Mäurer eröffnet. © Faltermann
Bremer Freimarkt
Der Bremer Freimarkt wurde am Freitagabend zum 980. Mal auf der Bürgerweide gegen 18.30 Uhr in der Bayernfesthalle mit dem traditionellen Fassbieranstich durch Innensenator Ulrich Mäurer eröffnet. © Faltermann
Bremer Freimarkt
Der Bremer Freimarkt wurde am Freitagabend zum 980. Mal auf der Bürgerweide gegen 18.30 Uhr in der Bayernfesthalle mit dem traditionellen Fassbieranstich durch Innensenator Ulrich Mäurer eröffnet. © Faltermann
Bremer Freimarkt
Der Bremer Freimarkt wurde am Freitagabend zum 980. Mal auf der Bürgerweide gegen 18.30 Uhr in der Bayernfesthalle mit dem traditionellen Fassbieranstich durch Innensenator Ulrich Mäurer eröffnet. © Faltermann
Bremer Freimarkt
Der Bremer Freimarkt wurde am Freitagabend zum 980. Mal auf der Bürgerweide gegen 18.30 Uhr in der Bayernfesthalle mit dem traditionellen Fassbieranstich durch Innensenator Ulrich Mäurer eröffnet. © Faltermann

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Vulkan Kilauea bringt Hawaii durch giftiges Gas neue Gefahr

Vulkan Kilauea bringt Hawaii durch giftiges Gas neue Gefahr

Mühlentag an der Stührmühle

Mühlentag an der Stührmühle

Große Resonanz beim Mühlentag in Labbus

Große Resonanz beim Mühlentag in Labbus

Mühlenfest in Eystrup

Mühlenfest in Eystrup

Meistgelesene Artikel

Polizei sucht Vergewaltiger mit Phantombild

Polizei sucht Vergewaltiger mit Phantombild

Asyl-Skandal: FDP und Grüne drohen mit Untersuchungsausschuss

Asyl-Skandal: FDP und Grüne drohen mit Untersuchungsausschuss

Mit weißem Tuch und weißen Handschuhen: Mann überfällt Bäckerei

Mit weißem Tuch und weißen Handschuhen: Mann überfällt Bäckerei

Brand in Uphusen: Polizei geht von technischem Defekt aus

Brand in Uphusen: Polizei geht von technischem Defekt aus

Kommentare