„Wissen um 11“: Einblicke in Planungs- und Bauabläufe / Kosten transparent machen

Das Einmaleins des Häuslebauens

Jutta Unland bei „Wissen um 11“.

Bremen - Von Viviane StrahmannBREMEN · „Der Architekt ist hochverehrlich, obschon die Kosten oft beschwerlich“, gab Wilhelm Busch einst zum Besten. Architektin Jutta Unland dagegen führte im Haus der Wissenschaft erst einmal in das kleine Einmaleins auf dem Weg „Vom Traum zum Haus“ ein.

Dass die Investition in einen Architekten für Bauherren durchaus hilfreich und lohnenswert sein kann, erfuhren die Zuhörer im Rahmen der Wissenschaftsmatinee „Wissen um 11“. Denn auch wenn der Wunsch nach eigenen vier Wänden groß ist – zu Beginn stellen sich vielen Häuslebauer erst einmal zahlreiche Fragen.

Der Traum vom Haus beginnt sprichwörtlich bodenständig bei der Grundstückssuche. Baugrund lasse sich zum Beispiel über die städtische Einrichtung „Immobilien Bremen“, über Bauträger oder im Baulückenkataster finden, erklärte Jutta Unland, Mitglied im Vorstand der Architektenkammer Bremen.

Bevor die endgültige Entscheidung für einen Bauplatz falle, gelte es, Bodenverhältnisse und mögliche Baulasten zu prüfen sowie den Flächennutzungs- und Bebauungsplan in der Stadt oder Gemeinde zu sichten. Die Anzahl der Geschosse, die maximal zu bebauende Fläche oder Materialvorschriften sind dort beispielsweise geregelt. So schreibe der Bebauungsplan vielleicht vor, dass nur rote Dachpfannen verwendet werden dürften.

Für die Realisierung des Projekts stellt sich die Frage: Bauträger, Generalunternehmer oder Architekt? Letztere beraten, planen und setzen das Projekt Hausbau – von der ersten Skizze über statische Berechnungen bis zu Planungen der Details wie Materialien oder verschiedene Ausführungen – in engem Kontakt mit den Bauherren um. Dabei sollten die Experten mögliche finanzielle Obergrenzen stets im Blick haben, so Unland. Wie teuer ein Architekt wird, hänge auch davon ab, welche Leitungspakete in Anspruch genommen würden, machte Unland die Kosten transparent.

Ein Preisspiegel sorgt für Übersicht über die verschiedenen Angebote der Gewerke. Daraus kann der zukünftige Hausbesitzer auswählen. Sind die Leitungen ausgeführt und abgenommen, folge die vereinbarte Gewährleistungszeit, so Unland.

Neben harten Fakten hatte die Expertin aber noch ganz praktische Tipps für die Zuhörer bereit: „Machen Sie Fotos während der Bauphasen, um einzelne Leistungen zu dokumentieren. Alle Unterlagen sollten in einer Akte aufbewahrt werden.“ Den zukünftigen Hausbauern gab sie noch einen Hinweis mit auf den Weg: „Es gibt für alles Regelungen. Die Beteiligten müssen nur untereinander kommunizieren.“

WWW.

architektenkammer-bremen.de

hausderwissenschaft.de

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Wilde Verfolgungsjagd in Bremen: Polizei stellt vermeintlich Betrunkenen

Wilde Verfolgungsjagd in Bremen: Polizei stellt vermeintlich Betrunkenen

Wilde Verfolgungsjagd in Bremen: Polizei stellt vermeintlich Betrunkenen
Weihnachtsmarkt Bremen: „Bei 2G plus können wir dicht machen“

Weihnachtsmarkt Bremen: „Bei 2G plus können wir dicht machen“

Weihnachtsmarkt Bremen: „Bei 2G plus können wir dicht machen“
Booster-Impfungen in Bremen: Hier gibt‘s den Termin zum Corona-Schutz

Booster-Impfungen in Bremen: Hier gibt‘s den Termin zum Corona-Schutz

Booster-Impfungen in Bremen: Hier gibt‘s den Termin zum Corona-Schutz
Acht-Millionen-Diebin untergetaucht: Wo ist Yasemin Gündogan?

Acht-Millionen-Diebin untergetaucht: Wo ist Yasemin Gündogan?

Acht-Millionen-Diebin untergetaucht: Wo ist Yasemin Gündogan?

Kommentare