14 Einrichtungen betroffen

Einige Seniorenheime in Bremen dürfen keine Bewohner mehr aufnehmen

Bremen - Mehrere Seniorenheime in Bremen dürfen wegen fehlender Fachkräfte keine neuen Bewohnerinnen und Bewohner mehr aufnehmen. Für fünf Einrichtungen sei ein Belegungsstopp angeordnet worden.

Dies sagte der Sprecher des Sozialressorts, Bernd Schneider, am Dienstag. Neun weitere Altenheime hätten sich nach einer Beratung freiwillig dazu entschieden - in der Regel wäre sonst eine entsprechende Anordnung erfolgt. Damit sind 14 von 101 Einrichtungen betroffen. 

„Der Belegungsstopp gilt so lange bis der Personalschlüssel wieder erfüllt ist“, sagte Schneider. Nach einem Landesgesetz darf sich in Bremen eine Pflegekraft tagsüber maximal um zehn Bewohner kümmern. Mindestens die Hälfte der Pfleger muss eine Fachausbildung haben. Nachts können in Bremen bis zu 50 Menschen von einer ausgebildeten Pflegekraft betreut werden.

Fachkräfte sind Mangelware

Da vielerorts Fachleute fehlen, dürfen einige Einrichtungen nicht alle Betten belegen. „In Bremen ist der Markt ausgeschöpft. Man findet praktisch keine qualifizierten Kräfte für den Pflegebereich“, sagte Schneider. Plätze für ältere Menschen gebe es in der Hansestadt dennoch genug - allerdings nicht immer in der Wunscheinrichtung.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Erntefest in Etelsen

Erntefest in Etelsen

Tag der offenen Tür bei Kinderhospiz Löwenherz

Tag der offenen Tür bei Kinderhospiz Löwenherz

Papst gedenkt Holocaust-Opfern und warnt vor Antisemitismus

Papst gedenkt Holocaust-Opfern und warnt vor Antisemitismus

Erntefest in Dötlingen

Erntefest in Dötlingen

Meistgelesene Artikel

Prozess gegen mutmaßliche Serien-Steineleger: Heimtückische Neugier

Prozess gegen mutmaßliche Serien-Steineleger: Heimtückische Neugier

Maike Schaefer gewinnt Urwahl bei den Grünen

Maike Schaefer gewinnt Urwahl bei den Grünen

Keine Königsalm, kein großes Bayernzelt, dafür eine große Almhütte

Keine Königsalm, kein großes Bayernzelt, dafür eine große Almhütte

Polizei verzeichnet eine Vielzahl von Gurtmuffeln und Handysündern

Polizei verzeichnet eine Vielzahl von Gurtmuffeln und Handysündern

Kommentare