Vier Personen erleiden Rauchgasvergiftung

Einfamilienhaus in Bremerhaven abgebrannt

+
Feuerwehrauto

Bremerhaven - Bei einem Brand in Bremerhaven ist ein Einfamilienhaus zerstört worden. Als die Feuerwehr in der Nacht zum Mittwoch eintraf, stand das Gebäude in Flammen, wie ein Feuerwehrsprecher mitteilte.

Vier Menschen wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht, darunter zwei Bewohner des Bungalows. Brandursache und Schadenshöhe sind nach Angaben der Polizei noch unklar. „Die Ermittlungen laufen“, sagte ein Sprecher. 

Knapp 70 Einsatzkräfte von verschiedenen Feuerwehren und vom Technischen Hilfswerk waren im Einsatz. Da immer wieder Glutnester aufflammten, war eine Brandwache bis in die Morgenstunden vor Ort.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Meistgelesene Artikel

Träume werden wahr – Weserhäuser in der Überseestadt

Träume werden wahr – Weserhäuser in der Überseestadt

Schwarzfahrer festgenommen: Fahrten im Wert von mehr als 5.000 Euro erschlichen

Schwarzfahrer festgenommen: Fahrten im Wert von mehr als 5.000 Euro erschlichen

250 Kilo schwere Weltkriegsbombe in Hastedt entschärft

250 Kilo schwere Weltkriegsbombe in Hastedt entschärft

„Mein Kunst-Stück“ mit Anette Venzlaff: Ein Herz für Verlierer

„Mein Kunst-Stück“ mit Anette Venzlaff: Ein Herz für Verlierer

Kommentare