PORTRÄT Braumeisterin Doreen Gaumann engagiert sich für das Handwerk

„Einfach machen“

Doreen Gaumann an ihrem Arbeitsplatz bei der Union-Brauerei in Bremen. Ihr Profil für den Handwerks-Wettbewerb ist unter www.germanyspowerpeople.de/kandidat/doreen-franzisca-gaumann zu finden. Foto: KUZAJ
+
Doreen Gaumann an ihrem Arbeitsplatz bei der Union-Brauerei in Bremen.

Bremen - Von Thomas Kuzaj. Das Projekt, sagt die Bremer Braumeisterin Doreen-Franzisca Gaumann, liegt ihr „sehr am Herzen“. Das Projekt ist ein Wettbewerb – ein Wettbewerb, der Image und Ansehen des Handwerks fördern soll. Der Wettbewerb heißt „Germany’s Power People 2021“, gesucht werden „Miss und Mister Handwerk 2021“.

„Es geht darum, den Imagewandel im Handwerk voranzutreiben“, sagt Doreen Gaumann (28) an ihrem Arbeitsplatz bei der Freien Brau-Union an der Theodorstraße in Walle. „Es können sich alle Handwerker bewerben und ihren Beruf vorstellen.“ Bis zum 4. August läuft zunächst einmal eine Online-Abstimmung unter www.germanyspowerpeople.de. Anschließend entscheidet eine Jury, welche Kandidaten einen Platz im „Handwerkskalender 2021“ bekommen. Danach folgt eine Finalrunde. Die Titelträger repräsentieren das Handwerk in Kampagnen und auf Messen. Das Ziel ist klar – es geht darum, Aufmerksamkeit zu schaffen.

Es geht auch darum, Klischees zu bekämpfen. Davon gibt es ja so einige, sagt Doreen Gaumann: „Schlechte Bezahlung, wenig modern, nicht digitalisiert.“ Dazu noch das Vorurteil, Frauen würden körperliche Arbeit nicht schaffen. Was hilft gegen Vorurteile? Information. Zudem gelte es ohnehin, mehr Frauen ins Handwerk zu holen, ihnen die Angst zu nehmen, sich zu bewerben. „Einfach mal machen, wenn man Bock drauf hat.“ So sieht es Doreen Gaumann, die aus Sulingen stammt.

Abitur in Sulingen

Sie selbst hatte sich schon vor dem Abitur in Sulingen entschlossen, eine handwerkliche Ausbildung zu machen. Und da kamen sie dann gleich wieder, die Klischees: „Jetzt haste Abi und machst nur ‘ne Ausbildung?“ Gaumann ließ sich nicht beirren. „Ich wollte unbedingt in den Lebensmittelbereich.“ Zufällig sei sie dann auf eine Anzeige von der Brauerei Beck & Co. gestoßen. „Ich hab die Stelle bekommen.“ Also ging‘s nach Bremen – in die Neustadt. Gaumann wurde in der Brauerei auch Gesellin. Dann aber kündigte sie, um 2014/15 ihren Meister zu machen – in München. Anschließend wollte sie „zurück in die Heimat“.

So fing die Braumeisterin am 1. September 2015 bei der Union-Brauerei an. Die machte damals gerade neu auf, um mit modernen Craft-Bieren an die alte Waller Brautradition anzuknüpfen. Für Doreen Gaumann ein Glücksfall, denn der Betrieb bietet ihr viele Möglichkeiten, kreativ zu sein: „Projekte von der Planung bis zum Verkauf zu machen, das ist Gold wert.“ Und: „Man distanziert sich nicht so von der Arbeit, es ist etwas Eigenes, man hat persönliche Verantwortung.“ Man könne mitgestalten und „flexibel reagieren“ – kommt etwa eine neue Biersorte gut an, dann kann sie auch im Sortiment landen. Neben der Arbeit engagiert Gaumann sich ehrenamtlich im Prüfungsausschuss für Brauer und Mälzer.

Überhaupt: „Die Vielseitigkeit im Handwerk ist unglaublich“, sagt die 28-Jährige. Und erklärt es – eben – am Beispiel Braumeisterin: „Rohstoffbestellung, Produktion, Kundenkontakt, Messen, Veranstaltungen, Azubis ausbilden – man ist immer in Bewegung, man ist den ganzen Tag auf Achse, immer unterwegs. Und: Bier schmeckt!“

Apropos – was macht ein gutes Bier denn eigentlich aus? „Gutes Bier ist relativ“, sagt Doreen Gaumann. Für sie komme es da unter anderem auf die Rohstoffe an. Und: „Ich mag es, wenn man das schmeckt, was auf der Zutatenliste steht.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Blumenkohl liefert Aroma mit Köpfchen

Blumenkohl liefert Aroma mit Köpfchen

Erst das Game, dann die Hardware: Gibt es die VR-Killer-App?

Erst das Game, dann die Hardware: Gibt es die VR-Killer-App?

Das magische Farbspiel des Staudenphlox

Das magische Farbspiel des Staudenphlox

Keltische Traditionen und malerische Schönheit

Keltische Traditionen und malerische Schönheit

Meistgelesene Artikel

Überfall auf Supermarkt: Täter fesseln Frauen und flüchten mit Geld aus Tresor

Überfall auf Supermarkt: Täter fesseln Frauen und flüchten mit Geld aus Tresor

WFB sichert 3 440 Arbeitsplätze

WFB sichert 3 440 Arbeitsplätze

Wie das Bremer Theaterschiff seine „Hitparade“ ins große Metropol-Theater bringt

Wie das Bremer Theaterschiff seine „Hitparade“ ins große Metropol-Theater bringt

St.-Joseph-Stift feiert 1000. Geburt

St.-Joseph-Stift feiert 1000. Geburt

Kommentare