Pandemie trifft Bremer Wirtschaft hart

Einbußen über Bundesschnitt

Zwei Airbus-Mitarbeiter schrauben an einem Flugzeugflügel.
+
Die Flugzeugindustrie zählt zu den Verlierern der Pandemie. Bei Airbus in Bremen (hier Mitarbeiter in der Flügelproduktion) sollen 600 Jobs gestrichen werden, 440 in der Flugzeugsparte und 160 bei der Tochter Premium Aerotec.

Die Bremer Wirtschaft leidet unter der Corona-Pandemie. Die Einbußen liegen über Bundesschnitt, sagt die Handelskammer.

Bremen - Die bremische Wirtschaft musste 2020 erhebliche Umsatzeinbußen verkraften. Das geht aus ersten Zahlen der Statistischen Landesämter hervor. Demnach ist im ersten Halbjahr die Wirtschaftsleistung im Land Bremen um 8,7 Prozent eingebrochen und damit stärker als im Bundesschnitt (minus 6,6 Prozent). Janina Marahrens-Hashagen, Präses der Handelskammer, sagt: „2020 war für die bremische Wirtschaft ein Jahr, wie wir es seit Jahrzehnten nicht hatten.“

Die Kammer führt das „auf die durch die Corona-Pandemie bedingten deutlichen Einschränkungen im Außenhandel zurück, der für die exportorientierte bremische Wirtschaft eine besonders hohe Bedeutung hat“. Die Exportabhängigkeit zeigt sich weiteren Angaben zufolge in der bremischen Industrie, die vor allem durch Automobil- und Flugzeugbau und Stahlproduktion geprägt ist. Die Firmen machen rund zwei Drittel ihres gesamten Umsatzes im Ausland. So fiel der Umsatzrückgang der Industrie im Land Bremen in den ersten neun Monaten des Jahres mit Einbußen von 27  Prozent mehr als doppelt so hoch aus wie im Bundesschnitt (minus zwölf Prozent).

Zarte positive Signale

Doch es gibt einen Hoffnungsschimmer. Laut Handelskammer machen positive Signale aus dem Außenhandel Hoffnung auf eine rasche Erholung für 2021. Und: „Die jetzt erzielte Einigung auf ein Handelsabkommen der Europäischen Union mit Großbritannien gibt den Unternehmen mehr Rechts- und Planungssicherheit.“

Volkswirtschaftliche Prognosen für das nächste Jahr bleiben laut Kammer jedoch wegen der Unberechenbarkeit der Pandemie mit großer Unsicherheit behaftet. Laut der jüngsten Konjunkturbefragung der Handelskammer aus dem Herbst erwarten die bremischen Unternehmen insgesamt weiterhin eine eher ungünstige Geschäftsentwicklung in den kommenden Monaten. Die Unternehmen gaben an, Investitionen zurückzuhalten, und die Personalpläne sehen eher sinkende Mitarbeiterzahlen vor. Marahrens-Hashagen sagt: „Die Gefahr einer Insolvenzwelle mit größeren Beschäftigungsverlusten ist mit dem erneuten Lockdown wieder deutlich gestiegen.“ Dr. Matthias Fonger, Hauptgeschäftsführer der Kammer, ergänzt: „Etwas Hoffnung im äußerst schwierigen wirtschaftlichen Umfeld macht, dass die Zahl der neu eingegangenen Aufträge in der bremischen Industrie laut Index des Statistischen Landesamtes zuletzt wieder zugenommen hat.“

Kurzarbeit nimmt wieder zu

Auch am Arbeitsmarkt hat die Pandemie Spuren hinterlassen. Im November 2020 hat die Zahl der Arbeitslosen im Vergleich zum Vorjahr um mehr als 6 000 Personen (plus 18 Prozent) zugenommen. Die in Bremen ohnehin hohe Arbeitslosenquote ist um 1,7 Prozentpunkte auf 11,3 Prozent gestiegen. Seit März haben knapp 8 000 Betriebe mit rund 164 000 Beschäftigten im Land Bremen Kurzarbeit angemeldet. Nachdem die Zahl der Anmeldungen im Oktober auf 68 Betriebe zurückgegangen ist, haben im November im Zuge des „Lockdown Light“ wieder 425 Betriebe mit mehr als 7 000 Beschäftigten Kurzarbeit angemeldet.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Polizei Bremen schließt Bars und Discos

Polizei Bremen schließt Bars und Discos

Polizei Bremen schließt Bars und Discos
Corona-Regeln Bremerhaven: Warnstufe 2 und 2G-Regel auf dem Weihnachtsmarkt

Corona-Regeln Bremerhaven: Warnstufe 2 und 2G-Regel auf dem Weihnachtsmarkt

Corona-Regeln Bremerhaven: Warnstufe 2 und 2G-Regel auf dem Weihnachtsmarkt
Bremen wechselt in den Lockdown für Ungeimpfte

Bremen wechselt in den Lockdown für Ungeimpfte

Bremen wechselt in den Lockdown für Ungeimpfte
Bremer zeigt sich mit Sturmgewehr: SEK stürmt Wohnung

Bremer zeigt sich mit Sturmgewehr: SEK stürmt Wohnung

Bremer zeigt sich mit Sturmgewehr: SEK stürmt Wohnung

Kommentare