Hoher Schaden

Einbrüche in zwei Kirchen in Blumenthal

Bremen - Unbekannte Einbrecher verschafften sich vergangenes Wochenende Zutritt in zwei Kirchen in Blumenthal und richteten hohen Schaden an. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Wie die Polizei mitteilt, drangen in der Nacht von Sonnabend auf Sonntag Diebe durch die Kellertür in eine Kirche im Pötjerweg ein und brachen im Gebäude diverse Türen und Schränke auf. Die Einbrecher entwendeten unter anderem einen kleinen Tresor mit Spendengeldern und die Kaffeekasse. Sie richteten einen Schaden von über 10.000 Euro an.

Zwischen Freitag und Sonntag hebelten Unbekannte die Eingangstür einer Kirche in der Landrat-Christians-Straße auf und durchsuchten Schränke und Kommoden. Entwendet wurde hier offenbar nichts.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen, erste Spuren gesichert und fragt: Wer hat am vergangenen Wochenende im Pötjerweg oder in der Landrat-Christians-Straße verdächtige Beobachtungen gemacht? Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter 0421/3623888 entgegen.

Rubriklistenbild: © kom

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Sieger Erdogan: Wahl wird Jahrhundert unseres Landes prägen

Sieger Erdogan: Wahl wird Jahrhundert unseres Landes prägen

Dämpfer für WM-Gastgeber Russland

Dämpfer für WM-Gastgeber Russland

Achtelfinale noch nicht sicher - Löw sucht sein Team

Achtelfinale noch nicht sicher - Löw sucht sein Team

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.

Meistgelesene Artikel

Polizeihund Brisko verängstigt Einbrecher so sehr, dass er um Hilfe schreit

Polizeihund Brisko verängstigt Einbrecher so sehr, dass er um Hilfe schreit

Wahl 2019: Weyher Bürgermeister will zurück nach Bremen

Wahl 2019: Weyher Bürgermeister will zurück nach Bremen

Hundebiss ins Gesicht: Postbotin in Bremen schwer verletzt

Hundebiss ins Gesicht: Postbotin in Bremen schwer verletzt

Saniertes Studentenwohnheim „Campus“ bietet 151 Plätze

Saniertes Studentenwohnheim „Campus“ bietet 151 Plätze

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.