In Bremen-Nord

Einbrecher schlagen und fesseln 63-Jährigen

Bremen - Ein 63-Jähriger ist in seinem Haus in Bremen-Blumenthal von Einbrechern geschlagen und gefesselt worden. Die vier Täter waren nach Polizeiangaben vom Sonntag in das Haus eingestiegen, um die Waffensammlung des Mannes zu stehlen.

In der Nacht zu Samstag schlugen und fesselten vier Unbekannte den 63 Jahre alten Mann in Bremen-Nord in seinem Haus. Sie versuchten eine Waffensammlung erbeuten, ergriffen aber aufgrund der sicheren Verwahrung mit wenig Beute die Flucht.

Gegen 4.45 Uhr erwachte der Blumenthaler durch ein lautes Geräusch. Schon sah er sich vier Einbrechern in seinem Wohnzimmer gegenüber, die unvermittelt auf ihn einschlugen. Als der 63-Jährige die Waffentresore nicht öffnete, fesselten und knebelten ihn die Unbekannten. Im Anschluss durchwühlten sie das ganze Haus, ohne in den Besitz der Lang- und Kurzwaffen zu kommen. Nach etwa anderthalb Stunden verließen die Einbrecher mit etwas Bargeld und einer Messersammlung als Beute den Tatort. Zuvor lösten sie dem Gefesselten die Kabelbinder an den Händen. Der 63-Jährige erlitt während des Geschehens mehrere Schürf- und Platzwunden.

Die Verdächtigen wurden wie folgt beschrieben: Vier Männer von kräftiger Statur, maskiert mit Sturmhauben. Alle trugen helle Jogginghosen, helle Schuhe und dunkle Oberbekleidung. Die Gespräche im Haus wurden in akzentfreiem Deutsch geführt.

Hinweise zum Sachverhalt erbittet der Kriminaldauerdienst der Polizei Bremen unter der Rufnummer (0421) 362-3888.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Hartes Ringen bei Jamaika-Sondierungen

Hartes Ringen bei Jamaika-Sondierungen

Mugabe räumt Probleme ein - Aber kein Rücktritt

Mugabe räumt Probleme ein - Aber kein Rücktritt

Einzelkritik: Kruse überragend, Bartels endlich wieder in Form

Einzelkritik: Kruse überragend, Bartels endlich wieder in Form

Russland, Türkei und Iran bereiten Syrien-Gipfel vor

Russland, Türkei und Iran bereiten Syrien-Gipfel vor

Meistgelesene Artikel

Speedfolk von „Fiddler’s Green“ vertreibt trübe Gedanken

Speedfolk von „Fiddler’s Green“ vertreibt trübe Gedanken

„Mein Kunst-Stück“ mit Naser Agha: „Von Aleppo nach Bremen“

„Mein Kunst-Stück“ mit Naser Agha: „Von Aleppo nach Bremen“

Bremer Weihnachtsmarkt: Alle Infos zu Anreise, Öffnungszeiten & Co.

Bremer Weihnachtsmarkt: Alle Infos zu Anreise, Öffnungszeiten & Co.

Mercedes-Benz-Werk Bremen produziert achtmillionstes Auto

Mercedes-Benz-Werk Bremen produziert achtmillionstes Auto

Kommentare