CORONA Am Montag startet „Terminshopping“

Bremer Öffnungsschritt: Tombola startet Losverkauf

Tombola-Geschäftsführer Dietmar Hoppe zeigt Lotterielose.
+
Ab Montag am Start: Tombola-Geschäftsführer Dietmar Hoppe präsentiert die neue Los-Generation.

Die Corona-Spielregeln werden ein wenig geändert. „Terminshopping“ beginnt. Und: Die Bürgerpark-Tombola verkauft Lose.

Bremen – Mit „kleinen Öffnungsschritten“ soll der Corona-Lockdown ein wenig freundlicher gestaltet werden – solange die Inzidenzwerte mitspielen. „Click & Meet“ (oder: „Date & Collect“) heißt das Zauberwort. „Terminshopping“ ist im Einzelhandel ab sofort zulässig, Einkauf nach Anmeldung.

Wer mitzieht, ist noch unklar. Auf den Schaufensterscheiben der Innenstadt ist wenig Neues zu lesen. Beim Elektrofachgeschäft „Peter Horn“ an der Langenstraße heißt es immerhin: „Endlich wieder live: Vereinbaren Sie einen persönlichen Beratungstermin.“ Und am Schaufenster der Boutique „Tredy“ an der Obernstraße klebt eine Telefonnummer zur Terminvereinbarung. Ein anderes Beispiel: Das Modegeschäft „H&M“ im Weserpark startet am Montag von 11 bis 15 Uhr mit drei Kunden pro halber Stunde, ab Dienstag sind von 10  bis 18  Uhr vier Kunden je 30 Minuten „eingeladen“. Und beim neuen „FAEX Concept Store“ an der Sögestraße, das auf 300 Quadratmetern „eine kuratierte Auswahl an Modemarken und Manufakturen aus Deutschland und ganz Europa“ anbietet, lassen sich im Netz Shopping-Termine reservieren. Auch die Bürgerpark-Tombola startet an diesem Montag mit mehr als einmonatiger Verspätung den Losverkauf – vorerst auf dem Liebfrauenkirchhof und am Hauptbahnhof. Ein Los kostet weiterhin zwei Euro. Planmäßig läuft die 67. Lotterie bis zum 9.  Mai.

„Endlich wieder live“

Museen, Buchläden und Kosmetik- sowie Tattoostudios dürfen wieder öffnen. Und liegt der Inzidenzwert einige Tage unter 50, sind weitere Lockerungen möglich. Am Sonntag lag jener Inzidenzwert in der Stadt Bremen bei 56,2 und in Bremerhaven bei 109,6. Tendenz: jeweils sinkend. Für das Land Bremen meldete das Gesundheitsamt am Wochenende 91  Neuinfektionen mit dem Coronaviurs – 63 am Sonnabend und 28 am Sonntag. Außerdem sind zwei weitere Menschen mit oder an dem Virus gestorben. Die Gesamtzahl der Todesopfer seit Beginn der Pandemie ist damit auf 367 gestiegen.

Zwei weitere Corona-Tote

Sationär behandelt werden derzeit im Land Bremen 126  Corona-Patienten. 29 liegen auf Intensivstationen, 23 werden beatmet.

Geimpft worden sind bislang landesweit 47 271 Personen. 22 728 davon haben eine zweite Impfung erhalten.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Tipps für Erdbeeren auf dem Balkon und im Beet

Tipps für Erdbeeren auf dem Balkon und im Beet

Meistgelesene Artikel

Brand in Mahndorf: Vier Tote bei Familiendrama am Deich

Brand in Mahndorf: Vier Tote bei Familiendrama am Deich

Brand in Mahndorf: Vier Tote bei Familiendrama am Deich
Bremen: Angeklagter sieht sich als Opfer

Bremen: Angeklagter sieht sich als Opfer

Bremen: Angeklagter sieht sich als Opfer
Mercedes-Werk in Bremen: Daimler schickt Tausende von Mitarbeitern in Kurzarbeit

Mercedes-Werk in Bremen: Daimler schickt Tausende von Mitarbeitern in Kurzarbeit

Mercedes-Werk in Bremen: Daimler schickt Tausende von Mitarbeitern in Kurzarbeit
Intensivbetten in Bremen: Angespannte Lage, aber beherrschbar

Intensivbetten in Bremen: Angespannte Lage, aber beherrschbar

Intensivbetten in Bremen: Angespannte Lage, aber beherrschbar

Kommentare