Ratskeller und Martinshof präsentieren edle Tropfen

Bremer Senatswein: Leicht und filigran

Ratskellermeister Karl-Josef Krötz präsentiert Weine.
+
„Ein Gaumenspektakel“: Ratskellermeister Karl-Josef Krötz stellt den aktuellen Jahrgang der Senatsweine vom Bremer Weinberg „Erdener Treppchen“ vor.

Der 2020er Jahrgang des Bremer Senatsweins ist filigran und leicht, mit zarter Pfirsich-Apfelnote und ein Gesamtwerk aus Winzerkunst und sozialer Sinnstiftung.

Bremen – Karl-Josef Krötz versprach ein „Gaumenspektakel“. Der 2020er Jahrgang des Bremer Senatsweins stehe „nicht für Fülle, Macht und Power, nicht für Klitschko im Glas, sondern für Filigranität und Leichtigkeit“, sagte der Ratskellermeister am Donnerstag bei der Präsentation der edlen Tropfen im „Kwadrat“, dem Verwaltungssitz der Werkstatt Bremen an der Wilhelm-Kaisen-Brücke.

Ein heißer Sommer und das trockene Wetter bei der Lese bescherten den Bremern auf ihrem gepachteten, 1 500 Quadratmeter großen Weinberg „Erdener Treppchen“ an der Mosel „gesunde Trauben, die sich für trockenen und feinherben Wein eignen“. „Wir versuchen immer, das Optimum aus der Lage herauszukitzeln“, sagte Krötz. Und die sei „top“: ein Spitzensteilhang mit 100-prozentiger Südlage.

Jetzt kommt der „Bremer Senatswein Erdener Treppchen 2020“ auf den Markt – in schlanken Schlegel-Flaschen – feinherb in der 0,75-Liter-Version oder trocken in der 0,5-Liter-Flasche. Alkoholgehalt: 12,5 Prozent. Preis: 12,50 Euro pro Flasche. Die Auflage ist limitiert – auf 1 300 Flaschen „feinherb“ und 1 000 Flaschen „trocken“, hieß es. Erhältlich ist der Senatswein im Ratskeller und in den Verkaufsstellen des Martinshofs.

Mehr „feinherb“ als „trocken“ vom Senatswein im Angebot

Ein Teil des Erlöses geht an den Martinshof, der Teil der Werkstatt Bremen ist und Menschen mit Beeinträchtigungen berufliche Bildung und eine Teilhabe am Arbeitsleben ermöglicht. Die Mitarbeiter des Martinshofs sind ein weiterer wichtiger Faktor beim Projekt „Senatswein“. Ein Team der Werkstatt reist jedes Jahr zur Weinlese an die Mosel, um dort die Trauben für die Weine zu ernten – und das ist eben wegen der Steilhanglage ein hartes Stück Arbeit. Zudem wird jede Flasche von den Martinshof-Beschäftigten in Bremen per Hand mit dem eigenen Senatswein-Etikett in geschwungener Goldschrift und Wappen versehen. Gestaltet wurde das Etikett vom Designer-Ehepaar Haase aus dem Schnoor.

So charakterisierte Krötz den Senatswein dann auch als „Bremer Gesamtkunstwerk“. Werkstatt-Geschäftsführer Johann Horn lobte die außergewöhnliche Partnerschaft verschiedenster Akteure: „Arbeit und Soziales verschmelzen mit Kunst und Hochgenuss.“ Und Sozial-Staatsrat Jan Fries bezeichnete den Senatswein als „Spitzenprodukt“ und vor allem als „besonders schönes Symbol“ dafür, dass der Martinshof und die Werkstatt Bremen „in der Mitte der Stadtgesellschaft stehen“.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Meistgelesene Artikel

„Lügner“-Rufe in Bremen: Laschet (CDU) wird auf dem Marktplatz niedergebrüllt

„Lügner“-Rufe in Bremen: Laschet (CDU) wird auf dem Marktplatz niedergebrüllt

„Lügner“-Rufe in Bremen: Laschet (CDU) wird auf dem Marktplatz niedergebrüllt
Bremen zögert: Das sagen die Gastronomen zur 2G-Regel

Bremen zögert: Das sagen die Gastronomen zur 2G-Regel

Bremen zögert: Das sagen die Gastronomen zur 2G-Regel
Tollwut-Ausbruch in Bremen: Land setzt Krisenteams ein

Tollwut-Ausbruch in Bremen: Land setzt Krisenteams ein

Tollwut-Ausbruch in Bremen: Land setzt Krisenteams ein
Bremen: 41-Jähriger muss wegen Totschlags für zwölfeinhalb Jahre ins Gefängnis

Bremen: 41-Jähriger muss wegen Totschlags für zwölfeinhalb Jahre ins Gefängnis

Bremen: 41-Jähriger muss wegen Totschlags für zwölfeinhalb Jahre ins Gefängnis

Kommentare