„Die Drei von der Tankstelle“ ab Freitag im Bremer Musicaltheater

„Ein Freund, ein guter Freund“

Die Hauptdarsteller des Musical „Die Drei von der Tankstelle“: Martin Kiuntke (v.l.), Werner Bauer und Christian Kerkhoff.
+
Die Hauptdarsteller des Musical „Die Drei von der Tankstelle“: Martin Kiuntke (v.l.), Werner Bauer und Christian Kerkhoff.

Bremen - „Ein Freund, ein guter Freund“ – diese Melodie von Werner Richard Heymann ist ein Klassiker, den übrigens sogar jüngere Menschen kennen. Es ist ein Ohrwurm im Stück „Die Drei von der Tankstelle“.

Der UFA-Film hat den unvergessenen Heinz Rühmann in den 30er Jahren zum Star gemacht. Er spielte damals an der Seite von Willy Fritsch und Lilian Harvey. In der Neuauflage 1955 schlüpfte Walter Giller in eine Hauptrolle. Von Freitag bis Sonntag (24. bis 26. Februar) ist das Stück im Bremer Musicaltheater am Richtweg zu sehen.

In Aachen sorgte das Grenzlandtheater von Dezember 2010 bis Februar 2011 für ein volles Haus. Nun kommt die Show für das einzige bundesweite Gastspiel außerhalb der Region Aachen nach Bremen. „Die Drei von der Tankstelle“ ist ein Schauspiel von Franz Schulz und Paul Frank mit der Musik von Heymann und Liedtexten von Robert Gilbert. Für die Musical-Bühnenfassung sind Sepp Tatzel, Christian Struppeck und Andreas Gergen verantwortlich. Das Bühnenbild stammt von Matthias Winkler, die Kostüme hat Conny Lüders entworfen. Die Choreographie liegt in den Händen von Marga Render.

Das Stück ist die Geschichte dreier Freunde, die durch dick und dünn gehen. Die Freunde Willy, Kurt und Hans sind pleite. Ihre neue Geschäftsidee: Als Pächter einer heruntergekommenen Tankstelle soll das große Comeback gelingen. Doch da kommt ihnen die hübsche Lilian in die Quere. Alle drei verlieben sich in sie, das gibt Ärger. Unter der Regie von Ulrich Wiggers und der musikalischen Leitung von Stephan Ohm spielen Werner Bauer, Juliane Dreyer, Karoline Goebel, Katrin Höft, Christian Kerkhoff, Martin Kiuntke, Maximilian Mann und Christian Theodoridis. Exklusiv für diese Produktion, so heißt es, stellte die Tochter Heymanns, Elisabeth Trautwein-Heymann, fünf zusätzliche Kompositionen ihres Vaters zur Verfügung.

Zu sehen ist das Musical am Freitag um 19 Uhr, am Sonnabend um 15 und 19 Uhr sowie am Sonntag um 15 Uhr. Tickets gibt es in den Geschäftsstellen unserer Zeitung – für Abonnenten für 29 bis 54 Euro, sonst für 31 bis 61 Euro. · gn

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

2G im Einzelhandel: Bremerhaven findet kreative Lösung für Corona-Regel

2G im Einzelhandel: Bremerhaven findet kreative Lösung für Corona-Regel

2G im Einzelhandel: Bremerhaven findet kreative Lösung für Corona-Regel
Booster-Impfungen in Bremen: Hier gibt‘s den Termin zum Corona-Schutz

Booster-Impfungen in Bremen: Hier gibt‘s den Termin zum Corona-Schutz

Booster-Impfungen in Bremen: Hier gibt‘s den Termin zum Corona-Schutz
Kinderimpfungen in Bremen starten ab Mitte Dezember

Kinderimpfungen in Bremen starten ab Mitte Dezember

Kinderimpfungen in Bremen starten ab Mitte Dezember
Tatort Bremen: ARD mit Glückskeks-Weisheiten im Tiny House

Tatort Bremen: ARD mit Glückskeks-Weisheiten im Tiny House

Tatort Bremen: ARD mit Glückskeks-Weisheiten im Tiny House

Kommentare