1. Startseite
  2. Lokales
  3. Bremen

Dubbers-Albrecht ist Präses der Handelskammer Bremen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Eduard-Dubbers Albrecht.
Neuer Präses der Handelskammer Bremen: Eduard-Dubbers Albrecht. © Frank Pusch

Im Drei-Jahres-Rhythmus wählt die Handelskammer Bremen einen neuen Präses. Am Montag wählte das Plenum den 63-jährigen Eduard Dubbers-Albrecht in die Spitzenposition.

Bremen – Das Plenum der Handelskammer hat gestern Abend Eduard Dubbers-Albrecht einstimmig zum Präses gewählt. Pandemiebedingt war das „Parlament der Wirtschaft“ beim Parlament des Landes Bremen zu Gast und tagte mit dem gebotenen Abstand ausnahmsweise im Haus der Bürgerschaft, sagte eine Sprecherin der Kammer.

Dubbers-Albrecht tritt damit die Nachfolge von Janina Marahrens-Hashagen an, die dieses Amt nach dreijähriger Amtszeit turnusmäßig abgegeben hat. Auch der in Texas (USA) geborene 63-jährige Unternehmer, geschäftsführender Gesellschafter der Ipsen Logistics Holding, wurde jetzt für drei Jahre zum Präses gewählt.

Nachfolger von Janina Marahrens-Hashagen

Dubbers-Albrecht studierte nach der Ausbildung zum Bankkaufmann bei der Bremer Commerzbank Betriebswirtschaftslehre an der Hochschule St. Gallen (Schweiz). Danach arbeitete er in unterschiedlichen Positionen für das Speditionsunternehmen J. H. Bachmann. Im Jahr 2000 wurde er Gesellschafter bei Gebrüder Specht, 2004 wechselte er in die Geschäftsleitung des Tochterunternehmens Ipsen Logistics, heißt es in der Pressemitteilung der Kammer. Eduard Dubbers-Albrecht ist verheiratet und hat drei erwachsene Kinder.

Dem Plenum der Handelskammer gehört der Unternehmer seit 2010 an. Im September des selben Jahres wurde er zum Vizepräses der Handelskammer gewählt. Seit Juni 2000 ist Dubbers-Albrecht außerdem Honorarkonsul des Königreichs Dänemark.  

Auch interessant

Kommentare