Ab nächster Woche

Drohne kontrolliert Fernwärmeleitungen in Bremen

Bremen - In einigen Stadtteilen Bremens wird von nächster Woche an ein Drohne im Auftrag des Netzbetreibers Wesernetz unterwegs sein, um aus der Luft Fernwärme-Rohrleitungen auf mögliche Lecks zu überprüfen.

Der Einsatz erfolgt vom 19. Februar bis zum 2. März immer in der Nacht und den frühen Morgenstunden, teilte der Energieversorger swb, zu dem Wesernetz gehört, am Freitag mit. Bis 2016 seien derartige Aufträge mit Flugzeugen ausgeführt worden. 2017 übernahm erstmals die Drohne den Einsatz, mit der ein Spezialunternehmen die Leitungen in 25 bis 30 Metern Höhe überfliegt. Das Kleinfluggerät sei mit einer Infrarotkamera ausgestattet, die ausschließlich Wärmebilder mache. Personen oder Gebäude könnten damit nicht in wiedererkennbarer Weise aufgezeichnet werden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Das Honor View 20 im Test

Das Honor View 20 im Test

Fotostrecke: Mützen-Alarm beim Werder-Training am Dienstag

Fotostrecke: Mützen-Alarm beim Werder-Training am Dienstag

Merkel und Macron beschwören Einheit Europas

Merkel und Macron beschwören Einheit Europas

"Resident Evil 2" im Test

"Resident Evil 2" im Test

Meistgelesene Artikel

Verdi-Streik am Flughafen Bremen: Diese Flüge fallen aus - diese Maschinen starten

Verdi-Streik am Flughafen Bremen: Diese Flüge fallen aus - diese Maschinen starten

Bremen: 13-jährige Luciana ist gefunden!

Bremen: 13-jährige Luciana ist gefunden!

„Silvester-Prozess“ geht weiter: Das Ass im Ärmel

„Silvester-Prozess“ geht weiter: Das Ass im Ärmel

„Kombi-Nationen“ bereichern die „Bremen Classic Motorshow“

„Kombi-Nationen“ bereichern die „Bremen Classic Motorshow“

Kommentare