Zeugen gesucht

Dreister Dieb stiehlt im Altenheim Rollator und Goldkette

Bremen - Ein unbekannter Mann hat am Dienstag in einem Altenpflegeheim am Osterdeich in Bremen-Steintor eine Halskette und einen Rollator gestohlen.

Das 83-jährige Opfer des Mannes habe auf dem Weg zum Mittagessen im Fahrstuhl gestanden, als es auf den Täter traf, berichtet die Polizei am Mittwoch.

Dieser habe die goldene Kette vom Hals der Frau gerissen und bei der Ankunft im Erdgeschoss zusätzlich den Rollator der Frau mitgenommen. Durch den Haupteingang verließ er das Gebäude. Er flüchtete in Richtung Stader Straße.

Den Rollator konnten Polizisten in einem Gebüsch nahe des Eingangs wiederfinden. Die Goldkette ist hingegen verschwunden. An ihr befindet sich ein goldener Anhänger in Form einer Blüte, in der sich ein gelbbrauner Stein befindet.

Täterbeschreibung

Nach den Beschreibungen zahlreicher Zeugen konnte die Polizei eine Täterbeschreibung erstellen. Der Mann sei zwischen 25 und 30 Jahren alt und etwa 1,75 Meter groß. Er hat schwarze Haare und einen leicht dunklen Teint. Bei dem Diebstahl war er mit einer blauen Jeans, einem weißen Oberteil, einer lila Trainingsjacke und schwarzen Schuhen bekleidet.

Personen, die Hinweise auf den Mann geben können, werden gebeten, den Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0421/3623888 zu kontaktieren.

ml

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Trump und Putin wagen verkrampften Versuch des Neuanfangs

Trump und Putin wagen verkrampften Versuch des Neuanfangs

Flächenbrand in der Lindloge zwischen Diepholz und Vechta

Flächenbrand in der Lindloge zwischen Diepholz und Vechta

Fahren E-Autos wirklich anders als "normale" Autos?

Fahren E-Autos wirklich anders als "normale" Autos?

Scheunenbrand in Sage

Scheunenbrand in Sage

Meistgelesene Artikel

Zwei Verletzte bei Feuer in Dachgeschosswohnung

Zwei Verletzte bei Feuer in Dachgeschosswohnung

De fofftig Penns und Flowin Immo treten bei der Breminale auf

De fofftig Penns und Flowin Immo treten bei der Breminale auf

Drei Gymnasiasten entwickeln Verfahren, um Weltraumschrott zu recyceln

Drei Gymnasiasten entwickeln Verfahren, um Weltraumschrott zu recyceln

Eiskoloss bewegt sich kaum

Eiskoloss bewegt sich kaum

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.