Bargeld geraubt

Mit Messer bewaffneter Mann überfällt Discounter in der Vahr

Bremen - Ein mit einem Messer bewaffneter Mann hat am Samstag einen Discounter in Bremen-Vahr überfallen und Bargeld erbeutet. Nun wird er von der Polizei gesucht.

Nach dem Überfall um 8.50 Uhr an der Geschwister-Scholl-Straße floh der Maskierte in Richtung Carl-Goerdeler-Straße, teilte die Polizei am Montag mit.

Der Maskierte betrat den Discounter demnach über den Hinterausgang. Er ging geradewegs zur Kasse und forderte unter Vorhalt eines Messers von dem 18-jährigen Kassierer Bargeld.

Der Mann soll etwa 1,80 Meter groß gewesen sein, trug einen Stoppelbart und hatte einen dunklen Teint. Er trug eine beige/braune Hose, ein dunkles Oberteil, ein graues Cappy mit aufgestickter Aufschrift sowie ein spitzes Tuch über dem Mund als Maskierung.

Die Polizei fragt, wer am Samstagmorgen den Vorfall beobachtet hat und Hinweise zum Täter geben kann. Zeugen werden gebeten sich beim Kriminaldauerdienst in Bremen unter 0421 362-3888 zu melden.

kom

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Terror-Finanzierung? Ermittler durchsuchen Berliner Moschee

Terror-Finanzierung? Ermittler durchsuchen Berliner Moschee

Pro und Contra: Promis und Weihnachten

Pro und Contra: Promis und Weihnachten

Das sind die elf wertvollsten Werder-Profis 

Das sind die elf wertvollsten Werder-Profis 

G20-Prozess um Brandstiftungen an der Elbchaussee beginnt

G20-Prozess um Brandstiftungen an der Elbchaussee beginnt

Meistgelesene Artikel

Trauer im Zoo am Meer: Eisbärenjunge kurz nach Geburt tot 

Trauer im Zoo am Meer: Eisbärenjunge kurz nach Geburt tot 

Landgericht verurteilt Angeklagte: Haftstrafen für Steineleger

Landgericht verurteilt Angeklagte: Haftstrafen für Steineleger

Bremer Weihnachtsmarkt: Alle Infos zu Anreise, Öffnungszeiten & Co.

Bremer Weihnachtsmarkt: Alle Infos zu Anreise, Öffnungszeiten & Co.

Nach Straßburg-Anschlag: Kontrolle von französischem Taxi ergibt keine Hinweise

Nach Straßburg-Anschlag: Kontrolle von französischem Taxi ergibt keine Hinweise

Kommentare