Corona-Pandemie

Digitaler Impfnachweis für tausende Genesene aus Bremen

Auch Covid-19 Genesene sollen ihren Status in der Corona-Warn-App und der CovPass-App hinterlegen können. Betroffen sind rund 27.000 Bremerinnen und Bremer.

Bremen – Gute Nachrichten für Covid-19-Genesene: Genau wie Geimpfte sollen sie ab Ende des Monats Juni 2021 ihren Genesenen-Status in der Corona-Warn-App oder in der CovPass-App* hinterlegen können. Bis jetzt war dies ausschließlich für Geimpfte möglich.

Bundesland in Deutschland:Freie Hansestadt Bremen
Fläche:419,38 Quadratkilometer
Einwohner:680.130 (Stand: 31. Dezember 2020)
Regierungschef:Bürgermeister Andreas Bovenschulte (SPD)

Im Land Bremen sind von der neuen Regelung gut 27.000 Personen betroffen, berichtet „buten un binnen“. Um den digitalen Impfnachweis zu erhalten, ist für geimpfte Personen derzeit ein Impfzertifikat notwendig. Das gibt es nach dem Erhalt der Impfung beim Hausarzt oder im Impfzentrum. Als Information werden darin Impfstatus, Name, Geburtsdatum, Impfstoff und -datum sowie die Impfdosis* dokumentiert.

Digitaler Impfnachweis für 27.000 genesene Bremer: Für Zertifikat ist positiver PCR-Test notwendig

Hat man hingegen eine Corona-Erkrankung durchgemacht, hat die jeweilige Person Anspruch auf ein sogenanntes Genesenenzertifikat. Um dieses aber zu erlangen, ist wiederum ein positiver PCR-Test notwendig, der nicht älter als ein halbes Jahr sein darf und mindestens 28 Tage zurückliegt. Ausgestellt werden kann das Zertifikat durch die Person, die auch einen Test durchführen darf.

Auch Genesene können ab sofort ihren Status digital erfassen.

Diesen Nachweis können die betroffenen Personen nun in die Corona-Warn-App und die CovPass-App hineinladen* und bei Bedarf jederzeit vorzeigen. Dafür muss einfach nur der erhaltene QR-Code in der App gescannt und eingelesen werden. Doch hier gilt Vorsicht: Nicht alle Apps unterstützen das Genesenenzertifikat.

Digitaler Impfnachweis für tausende Genesene aus Bremen: Luca-App und „Gast-Bremen“-App können QR-Code nicht auslesen

Die Luca-App zum Beispiel kann den QR-Code noch nicht einlesen. Auch die „Gast-Bremen“-App ist dazu nicht in der Lage. Hier ist aber Land in Sicht, laut Projektleiter Oliver Trey soll in den nächsten Wochen eine entsprechende Schnittstelle zur „Gast-Bremen“-App bereitgestellt werden.

Dass auch Genesene dringend einen digitalen Nachweis benötigen, zeigte jüngst ein Fall im Landkreis Diepholz. Obwohl ein Mann vollständig Genesen war und dies schriftlich belegen konnte, wurde der schriftliche Nachweis in einem Café nicht akzeptiert. Das digitale Impfzertifikat seiner Ehefrau hingegen schon. * kreiszeitung.de, 24hamburg.de, merkur.de und hna.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA.

In einer früheren Version des Artikels haben wir berichtet, dass die digitalen Genesenenzertifikate auch in Apotheken ausgestellt werden können. Dies entspricht nicht dem derzeitigen Planungsstand, soll aber kommen. Wir bitten diesen Fehler zu entschuldigen.

Der Artikel wurde am Dienstag, 29. Juni 2021, um 13:37 Uhr zuletzt aktualisiert.

Rubriklistenbild: © Oliver Dietze/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Delta-Variante: So gut schützt die Kreuzimpfung vor der Coronavirus-Mutante

Delta-Variante: So gut schützt die Kreuzimpfung vor der Coronavirus-Mutante

Delta-Variante: So gut schützt die Kreuzimpfung vor der Coronavirus-Mutante
Messer-Attacke am Bremer Bahnhof: 19-Jähriger sticht Bekannten nieder

Messer-Attacke am Bremer Bahnhof: 19-Jähriger sticht Bekannten nieder

Messer-Attacke am Bremer Bahnhof: 19-Jähriger sticht Bekannten nieder
Bremen lockert Corona-Regeln: Das gilt ab dem 2. August

Bremen lockert Corona-Regeln: Das gilt ab dem 2. August

Bremen lockert Corona-Regeln: Das gilt ab dem 2. August
Corona-Lockerungen für Bremen: Das sind die aktuellen Regeln

Corona-Lockerungen für Bremen: Das sind die aktuellen Regeln

Corona-Lockerungen für Bremen: Das sind die aktuellen Regeln

Kommentare