Polizei sucht Unbekannten

Raub im Viertel: Dieb schlägt mit Faust ins Gesicht

Bremen - In der Nacht zu Donnerstag versuchte ein Unbekannter einem 46 Jahre alten Bremer im Viertel das Handy zu rauben. Der Verdächtige schlug gegen 1.20 Uhr den 46-Jährigen nieder, konnte aber dank eines Zeugen das Smartphone nicht erbeuten.

Der 46-Jährige hielt sich laut Schilderungen der Polizei gegen 1.20 Uhr in der Straße Vor dem Steintor auf, als ihm der Unbekannte von hinten an die Schulter fasste und "Handy, Handy" sagte. Der Bremer hielt das Gerät zwar fest in der Hand, aber als er sich umdrehte, schlug ihm der Verdächtige so fest mit der Faust ins Gesicht, dass er zu Boden ging und benommen liegen blieb.

Diesen Moment wollte der Räuber nutzen, um das Telefon zu entreißen. Er hatte die Rechnung aber ohne einen aufmerksamen 28-Jährigen gemacht, der die Tat beobachtet hatte und dem Verletzen half. Als er dazwischen ging, zerriss ihm der Verdächtige allerdings seine Jacke und floh anschließend zu Fuß in die Ritterstraße. Die Polizei sucht jetzt nach einem annähernd zwei Meter großen Farbigen mit dunkler Bekleidung. "Zudem soll der Mann ein auffälliges Basecap mit einem nur etwa ein Zentimeter breiten Schirm getragen haben", so ein Polizeisprecher. Hinweise zu der gesuchten Person nimmt der Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer 0421/ 362-3888 entgegen.

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

90. Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Heesen

90. Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Heesen

Meistgelesene Artikel

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

„Die Ware sucht sich den Weg“

„Die Ware sucht sich den Weg“

Zwei Zweiradfahrer nach Stürzen lebensgefährlich verletzt

Zwei Zweiradfahrer nach Stürzen lebensgefährlich verletzt

Kommentare