Wie Corona dem Verein die Arbeit erschwert

Bremer Volksbund fehlen Spenden

Dem Volksbund fehlen Spenden: Landesgeschäftsführer Matthias Sobotta.
+
Dem Volksbund fehlen Spenden: Landesgeschäftsführer Matthias Sobotta.

Bremen – Volkstrauertag, Totensonntag – Gedenktage, die für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge eine große Bedeutung haben. Denn sie machen den November zur Hauptsaison der Spendensammlungen. In diesem Jahr aber sind Straßen- und Haustürsammlungen praktisch nicht möglich. Wegen Corona hat der gemeinnützige Verein nun mit massiven finanziellen Einbrüchen zu rechnen. Landesgeschäftsführer Matthias Sobotta sucht nach Auswegen – Fragen und Antworten zum Thema.

Wie wichtig sind die Spenden für den Volksbund?

Die Organisation finanziert sich zu mehr als 60 Prozent aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden, sagt Sobotta. Der Rest kommt vom Auswärtigen Amt – zweckgebunden für die Pflege der Kriegsgräberstätten. Also gilt: „Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge ist auf Spenden angewiesen.“

Wie laufen die herbstlichen Sammelaktionen in normalen Jahren ab?

Zum Auftakt sammeln Prominente in der Bremer Innenstadt; in der Regel sind der Bürgerschaftspräsident und Abgeordnete dabei. Soldaten, Reservisten und Ehrenamtliche sammeln an Friedhöfen. „Die Menschen erwarten uns da jetzt eigentlich auch“, sagt Sobotta. Doch Soldaten und Reservisten sind wegen der Pandemie mit den gegenwärtig hohen Infektionszahlen nicht dabei; Ehrenamtliche machen gegenwärtig sich nur vereinzelt mit den Spendendosen auf den Weg. Das gewohnte Bild der Sammler vor den Friedhöfen gibt es kaum.

Welche Folgen hat die Pandemie für die Spendenkasse des Volksbunds in Bremen?

„Wir rechnen mit bis zu 80 Prozent weniger Spendeneinnahmen“, so Landesgeschäftsführer Sobotta. „In den vergangenen Jahren haben wir im November immer an die 20 000 Euro gesammelt.“

Welche wichtigen Einnahmequellen hat der Bremer Volksbund noch, seit es die „Musikschau der Nationen“ nicht mehr gibt?

Das Benefizkonzert mit dem Musikkorps der Bundeswehr im Frühjahr in der Glocke. In diesem Jahr ist es wegen des Lockdowns ausgefallen. Sobotta: „Jetzt trifft uns der zweite Lockdown im Hauptsammlungszeitraum sehr hart.“ Im nächsten Jahr soll es, wenn die Pandemie das zulässt, wieder ein Konzert geben – geplant wird es für Ende April. Ob das realistisch ist, wird sich zeigen. „Wir arbeiten im Moment immer auf Sicht und müssen gucken, was möglich ist.“

Der Verein pflegt Gräber und das Gedenken an die Toten von Krieg und Gewaltherrschaft. Was prägt die Arbeit in Bremen darüber hinaus noch?

„Besonderer Wert wird auf die Arbeit mit jungen Menschen gelegt“, sagt Sobotta. „Die schulische und außerschulische Bildungsarbeit mit dem Ziel der Versöhnung und Völkerverständigung ist von großer Bedeutung. Die internationale friedenspädagogische Arbeit, gerade mit jungen Menschen, ist seit vielen Jahren ein weiterer Schwerpunkt des Vereins, der zukünftig noch weiter ausgebaut werden soll.“

Wie hat sich Corona auf die Jugend-Camps ausgewirkt?

Camps wurden abgesagt, es gab nur einige innerdeutsche als Ersatz. Für Sommer 2021 ist wieder ein internationales Workcamp in Bremen geplant. Zudem planen die Bremer Reisen nach Cannock Chase (England) und Riga – alles natürlich unter Pandemie-Vorbehalt.

Der Bremer Volksbund versucht, die coronabedingten Spendenausfälle zu kompensieren. Welche Möglichkeiten gibt es?

Die Geschäftsstelle des Landesverbands (Rembertistraße 28) stellt Institutionen und Geschäftsleuten Sammeldosen zur Verfügung, die diese dann in ihren Räumen aufstellen können. Zudem gibt es eine bundesweite „digitale Spendendose“ des Volksbunds – was dort eingeht, wird anschließend nach den Postleitzahlen der Einzahler aufgeschlüsselt und an die Landesverbände des Volksbunds verteilt. Wer dem Bremer Landesverband direkt eine Zuwendung zukommen lassen möchte, kann ein Spendenkonto bei der Bremer Sparkasse nutzen (IBAN: DE57 2905 0101 0001 0261 45).

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Tottenham trotz Remis gegen Chelsea spitze - Klopp in Rage

Tottenham trotz Remis gegen Chelsea spitze - Klopp in Rage

Weiterer Rückschlag für HSV - Fürth erobert Spitze

Weiterer Rückschlag für HSV - Fürth erobert Spitze

AfD beschließt sozialpolitisches Konzept

AfD beschließt sozialpolitisches Konzept

DFB-Frauen schlagen Griechenland - Bilanz bleibt perfekt

DFB-Frauen schlagen Griechenland - Bilanz bleibt perfekt

Meistgelesene Artikel

Attacke in Bremen: Mehrere Männer greifen 53-Jährigen an und verletzten ihn schwer

Attacke in Bremen: Mehrere Männer greifen 53-Jährigen an und verletzten ihn schwer

Attacke in Bremen: Mehrere Männer greifen 53-Jährigen an und verletzten ihn schwer
Hunderte Trauergäste auf Beerdigung in Bremen: Polizei im Corona-Einsatz

Hunderte Trauergäste auf Beerdigung in Bremen: Polizei im Corona-Einsatz

Hunderte Trauergäste auf Beerdigung in Bremen: Polizei im Corona-Einsatz
Mann kauft Rottweiler am HBF Bremen und lässt ihn dort allein zurück – Bahnsteige gesperrt

Mann kauft Rottweiler am HBF Bremen und lässt ihn dort allein zurück – Bahnsteige gesperrt

Mann kauft Rottweiler am HBF Bremen und lässt ihn dort allein zurück – Bahnsteige gesperrt
„Flaggschiff“ unter Ökostrom

„Flaggschiff“ unter Ökostrom

„Flaggschiff“ unter Ökostrom

Kommentare