Theater-Premiere

Der „Tatortreiniger“ kommt in Bremen-Walle auf die Bühne

Die Endproben laufen: Mateng Pollkläsener und Janina Zamani in einer „Tatortreiniger“-Szene beim Bremer Kriminal-Theater.
+
Die Endproben laufen: Mateng Pollkläsener und Janina Zamani in einer „Tatortreiniger“-Szene beim Bremer Kriminal-Theater.

Bremen – Die NDR-Comedy-Krimiserie „Der Tatortreiniger“ mit dem Schauspieler Bjarne Mädel als Tatortreiniger „Schotty“ Schotte in der Hauptrolle war ein Riesenerfolg. Da liegt es nahe, die skurrilen Geschichten der Drehbuchautorin Mizzi Meyer (ein Pseudonym – eigentlich heißt sie Ingrid Lausund) auf die Theaterbühne zu bringen. Und genau das geschieht jetzt in Bremen.

Beim Bremer Kriminal-Theater auf dem Areal der Union-Brauerei an der Theodorstraße in Walle nämlich. In der Regie von Ralf Knapp sollte „Der Tatortreiniger“ dort eigentlich schon im Dezember vorigen Jahres auf die Bühne kommen. Die Pandemie hat diese Pläne durchkreuzt.

Aber nun, „fast ein halbes Jahr später“, wird die Premiere „endlich stattfinden“, so Perdita Krämer vom Bremer Kriminal-Theater. „Wir können es selbst kaum fassen!“ Der Vorhang öffnet sich am Freitag, 11. Juni, um 19.30 Uhr (Tribünenplätze laut Theater-Website ab 29,30 Euro; ermäßigte Karten ab 18,30 Euro). Geplant sind zunächst einmal vier Vorstellungen im Haus (bis Sonnabend, 19. Juni).

Im „Mordssommer“ wird draußen gereinigt

Anschließend sind elf Vorstellungen im Rahmen des zweiten „Mordssommers“ an der frischen Luft auf der mobilen Hofbühne geplant – und zwar in der Zeit von Freitag, 25. Juni, bis Sonntag, 25. Juli. Es spielen Mateng Pollkläsener („Schotty“), Janina Zamani und Denis Fischer.

„Drei Folgen aus dem reichhaltigen, sieben Staffeln umfassenden Fundus dieser Kultserie haben wir ausgewählt, um sie für das Theater aufzubereiten“, so das Kriminal-Theater-Team. Weitere Aufführungstermine folgen im Oktober.

Über die jeweils gültigen pandemiebedingten Ramenbedingungen informiert das Bremer Kriminal-Theater auf seiner Homepage. „Für die Indoor-Bespielung ab 11. Juni gilt: Theater dürfen für ein Publikum von maximal 100 Personen pro Saal öffnen, wenn ein Hygiene- und Schutzkonzept vorliegt. Dazu gehört bis zum 13. Juni eine Testpflicht. Ab dem 14. Juni gilt die Testpflicht nur, wenn die Inzidenz über 35 liegt“, heißt es beim Bremer Kriminal-Theater.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Italien nach Sieg gegen die Schweiz im EM-Achtelfinale

Italien nach Sieg gegen die Schweiz im EM-Achtelfinale

Wales siegt dank Bale und Ramsey - Türkei vor Turnier-Aus

Wales siegt dank Bale und Ramsey - Türkei vor Turnier-Aus

Biden und Putin gehen beim Gipfel in Genf aufeinander zu

Biden und Putin gehen beim Gipfel in Genf aufeinander zu

Meistgelesene Artikel

Eskalation mit Autoposern in Bremen: Senat sperrt Sielwall an Wochenenden

Eskalation mit Autoposern in Bremen: Senat sperrt Sielwall an Wochenenden

Eskalation mit Autoposern in Bremen: Senat sperrt Sielwall an Wochenenden
Am Weserpark in Bremen geht es jetzt rund

Am Weserpark in Bremen geht es jetzt rund

Am Weserpark in Bremen geht es jetzt rund
Corona-Lockerungen für Bremen: Das sind die aktuellen Regeln

Corona-Lockerungen für Bremen: Das sind die aktuellen Regeln

Corona-Lockerungen für Bremen: Das sind die aktuellen Regeln
Tödlicher Unfall in Bremen: Frau wird von Straßenbahn erfasst

Tödlicher Unfall in Bremen: Frau wird von Straßenbahn erfasst

Tödlicher Unfall in Bremen: Frau wird von Straßenbahn erfasst

Kommentare