1. Startseite
  2. Lokales
  3. Bremen

Der Bremer Konzertkalender füllt sich wieder

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Thomas Kuzaj

Kommentare

Mit dem Hut in der Hand. . . kommen die „Mighty Oaks“ ins Kulturzentrum Schlachthof.
Mit dem Hut in der Hand. . . kommen die „Mighty Oaks“ ins Kulturzentrum Schlachthof. © Studio Marco Fischer

Bremen – Lust, mal wieder ins Konzert zu gehen? Vieles wurde über lange Zeit verschoben, verlegt und umgeplant. Manches wurde gar ganz abgesagt, zuletzt beispielsweise die 2022er-Tournee des Komikers Otto Waalkes. Anderes aber scheint sich nun zu finden, der Bremer Konzertkalender füllt sich wieder. Blicken wir also einmal hinein :

Singer-Songwriter Joris besucht auf seiner „Willkommen-Goodbye“-Tour das „Modernes“ in der Neustadt: Dienstag, 20. September, 20 Uhr (Eintrittskarten: etwa 40 Euro).

Casting-Show-Star Pietro Lombardi („Kämpferherz“) geht schon dieser Tage wieder auf Tournee, sein Bremer Auftritt aber wurde noch einmal verschoben. Er singt nun am Sonntag, 27. März, im Gröpelinger Pier 2 (20 Uhr, Tickets ab etwa 44 Euro).

Radiosender lieben ihren Song „Mexico“ – nun kommen die Berliner „Mighty Oaks“ ins Bremer Kulturzentrum Schlachthof (Findorffstraße). Ihr Konzert beginnt dort am Dienstag, 22. März, um 20 Uhr. Karten kosten etwa 38 Euro).

Es geht immer noch etwas lauter und schneller. . . erraten, „Scooter“ („How Much Is the Fish?“) ist wieder unterwegs. Eigentlich sollte die Band auch im März nach Bremen kommen, nun wurde der Auftritt auf Sonnabend, 14. Mai, verlegt. In der Stadthalle (ÖVB-Arena) beginnt das Spektakel dann um 20 Uhr (Karten ab etwa 46 Euro).

Die durch und durch hanseatische Folkrock-Band „Versengold“ geht im Herbst wieder auf Konzertreise. In Bremen kreuzen die Nordlichter am Sonnabend, 29. Oktober, auf – um 20 im Pier 2. Karten: ab etwa 43 Euro.

Die „Udo-Jürgens-Story“ mit Gabriela Benesch (Text) und Alex Parker (Gesang) soll auch an der Weser erzählt (und eben: gesungen) werden – am Sonnabend, 19. März, im Metropol-Theater am Richtweg (20 Uhr, ab etwa 33 Euro).

Singer-Songwriterin Lotte („Mehr davon“) ist verlegt worden. . . nicht persönlich, sondern ihr Bremer Gastspiel, versteht sich. Nun singt sie nicht im März, sondern am Mittwoch, 14. Dezember, im „Modernes“. Beginn: 20 Uhr; Eintritt: etwa 36 Euro). „Bereits gekauften Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit für den Ersatztermin“, so die Organisatoren.

Und wo wir gerade im Dezember sind: Jazz-Trompeter Till Brönner denkt schon an Weihnachten, sprich: an seine „Christmas Tour“, die ihn auch in die Bremer Glocke (Domsheide) führen wird. Termin: Donnerstag, 22. Dezember, 20 Uhr. Tickets nach Veranstalterangaben ab 43,75 Euro.

Vanessa Mai wird nun im September im Bremer Metropol-Theater erwartet.
Vanessa Mai wird nun im September im Bremer Metropol-Theater erwartet. © Viktor Schanz

Schlager-Sirene Vanessa Mai („Happy End“) sollte, wie ihr Name nicht anklingen lässt, schon im April in Bremen singen. Nun aber kommt sie am Mittwoch, 14. September, ins Metropol-Theater (20 Uhr, Karten ab etwa 46 Euro). Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit, heißt es.

„This Is My Time“ – unter diesem Motto geht Sänger Sasha im Herbst auf Tour. Seine Konzertreise beginnt in Bremen – am Sonnabend, 8. Oktober, im Metropol-Theater (20 Uhr). Und weil‘s so schön ist, gibt‘s am selben Ort inzwischen auch einen Zusatztermin – am Sonntag, 9. Oktober (19 Uhr), um genau zu sein. Karten: ab etwa 50 Euro.

Mit ihrer aktuellen Illusionsshow „Dream and Fly“ wollen die „Ehrlich Brothers“ auch in der Bremer Stadthalle landen – am Donnerstag, 31. März, und (kein Scherz) am Freitag, 1. April. Die Zauberei beginnt jeweils um 20 Uhr. Karten dafür gibt es ab etwa 60 Euro.

Auch interessant

Kommentare