Leerstände beschlagnahmen

Demo in Bremen: Mehr Wohnungen für Flüchtlinge

+
Mehrere hundert Demonstranten ziehen am Samstag mit Transparenten durch den Stadtteil Walle in Bremen und protestieren für eine Beschlagnahmung von leerstehenden Wohnräumen zur besseren Unterbringung von Flüchtlingen.

Bremen - Zahlreiche Menschen haben in Bremen für mehr günstigen Wohnraum für Flüchtlinge und Geringverdiener demonstriert. Nach Angaben der Polizei zogen rund 200 Teilnehmer durch den Stadtteil Walle, um auf leerstehende Gebäude aufmerksam zu machen.

Die Organisatoren von der Initiative Refugees Welcome fordern, dass die Behörden leerstehende Immobilien konsequent beschlagnahmen. Das rot-grüne regierte Bremen hatte im vergangenen Jahr ein entsprechendes Gesetz auf den Weg gebracht. Davon sei bisher aber noch nicht Gebrauch gemacht worden, kritisierte Sprecher Gregor Kathmann. Zusätzlich fordert das Bündnis von der Stadt, mehr neue Wohnungen zu bauen.

dpa

Mehr zum Thema:

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Rippen-Verletzungen können schwere Erkrankungen auslösen

Rippen-Verletzungen können schwere Erkrankungen auslösen

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

Meistgelesene Artikel

DJ Toddy und Mickie Krause geben in den Sixdays-Nächten ordentlich Gas

DJ Toddy und Mickie Krause geben in den Sixdays-Nächten ordentlich Gas

Unfall mit Schüler: Observationsbericht belastet 27-Jährigen

Unfall mit Schüler: Observationsbericht belastet 27-Jährigen

Vereiste Gleise, verspätete Bahnen in Bremen

Vereiste Gleise, verspätete Bahnen in Bremen

Per Haftbefehl gesucht: Polizei nimmt 26-Jährigen am Bahnhof fest

Per Haftbefehl gesucht: Polizei nimmt 26-Jährigen am Bahnhof fest

Kommentare