Harald Glööckler gibt Autogramme

Wieder Galopprennen in Bremen

Das Geläuf ist hergerichtet: Der erste Galopprenntag seit dreieinhalb Jahren in Bremen steht am Sonnabend auf dem Programm.
+
Das Geläuf ist hergerichtet: Der erste Galopprenntag seit dreieinhalb Jahren in Bremen steht am Sonnabend auf dem Programm.

Bremen – Der Rasen ist schon wieder schön grün. Und sie werden auch wieder laufen, die Pferde. Am Sonnabend, 13. November, steht auf der Galopprennbahn in der Bremer Vahr der erste Renntag seit dreieinhalb Jahren, seit Karfreitag  2018 auf dem Programm. „Wir gehen davon aus, dass noch weitere folgen werden“, sagte Frank Lenk, Präsident des Bremer Rennvereins, am Montag auf einer Pressekonferenz.

Rückblick: Nach 161 Jahren hieß es am 30. März 2018 Abschied nehmen vom Galoppsport in Bremen. „Das wird unsere Verabschiedung von dem Rennplatz. Danach wird es keine Rennen mehr geben“, sagte Lenk, damals Vorstandssprecher des Bremer Rennvereins.

Das Aus war besiegelt. Der Senat wollte das Areal in der Vahr mit rund 1  000 Wohnungen. Doch die Pläne platzten, sie scheiterten an den Bremern. In einem Volksentscheid lehnte eine Mehrheit von rund 56  Prozent die Bebauung ab. Seither liegt das Areal weitgehend brach. Es wird in großen Runden viel debattiert, die Zwischenzeitzentrale führt dabei im Auftrag des Wirtschaftsressorts Regie. Und die lehnte den Antrag des Rennvereins ab, einen Renntag zu veranstalten. „Auch die Chance will gejagt sein“, sagt Lenk. Und so zog der Rennverein vor Gericht, bekam Ende August vom Verwaltungsgericht grünes Licht für einen Renntag. Der sollte am 12. September stattfinden. Das war zu kurzfristig, um das Geläuf für die Galopper herzurichten.

Doch jetzt hat der Rennverein seine umfangreichen Hausaufgaben erledigt. „Wir mussten ganz viel reanimieren“, sagt Lenk. Dazu zählten Feuerlöscher, Wasser- und Stromleitungen, Startmaschine und natürlich das Grün. „Auch Maulwürfe mussten umgebettet werden“, so Lenk. Oder besser: umgesiedelt. Wie auch immer. Andreas Sponbiel aus dem Vorstand des Rennvereins spricht von einem „gigantischen Aufwand“. Doch: „Das Engagement trägt sich und bringt uns alle nach vorne.“ Pavel Vovcenko, Galopp-Trainer und ebenfalls Vorstandsmitglied des Rennvereins, resümiert: „Das Geläuf ist in einem Top-Zustand.“

Na, dann kann’s ja losgehen. Acht Rennen sind am Sonnabend geplant. Der erste Start erfolgt um 12 Uhr, der letzte um 15.30 Uhr. Einlass ist ab 11 Uhr. Maximal 96 Pferde gehen auf die Bahn, schließlich hat die Startmaschine nur zwölf Plätze. „Wir sind Alleinveranstalter“, wirft Vovcenko ein. Nirgendwo sonst in Deutschland steht am Sonnabend ein Galopprenntag auf dem Terminplan. Das heißt: „Die Top-Jockeys sind in Bremen am Start.“ Die Gesamtdotierung liegt laut Lenk bei 46 000 Euro. „Die Sponsoren haben uns sehr gut unterstützt“, fährt er fort. Allen voran die Sparkasse Bremen, aber auch die Kaffeefirmen Jacobs und Darboven. „Der Renntag ist durchfinanziert“, sagt Lenk.

„Gigantischer Aufwand“: Der Vorstand des Bremer Rennvereins – Andreas Sponbiel (v.l.), Pavel Vovcenko, Frank Lenk und Thomas Maruhn – hat mit zahlreichen Helfern das Gelände in der Vahr reanimiert.

Ein Rahmenprogramm gibt es auch. „Hüpfburg geht immer“, heißt es. Für Speis und Trank ist gesorgt. Und ein besonderer Gast hat sich angesagt. Der schrille Modezar Harald Glööckler „kommt zum Renntag und gibt eine Autogrammstunde“, sagt Thomas Maruhn aus dem Rennvereinsvorstand.

Der Eintritt kostet zehn Euro. Tickets können (und sollten) online unter „www.ticket2go.de“ erworben werden. Es gelten die 3G-Regeln. Also: Eintritt für Geimpfte, Genesene und Getestete. Und es dürfen maximal 5 000 Besucher zeitgleich aufs Veranstaltungsgelände. Zwölf Wettschalter werden geöffnet, heißt es weiter.

Lenk blickt noch einmal voraus. Er sagt: „Wir wollen Bestandteil des Nutzungskonzepts werden.“ Die Zwischennutzungsregelungen fürs Areal gelten bis Ende 2022. Und der Rennverein hat einen Termin fest im Blick: den 15. April 2022. „Karfreitag ist unser Renntag.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Ab Montag: Bremen verschärft Corona-Regeln

Ab Montag: Bremen verschärft Corona-Regeln

Ab Montag: Bremen verschärft Corona-Regeln
Bundeswehr-Lkw in Bremen abgebrannt: Staatsschutz ermittelt

Bundeswehr-Lkw in Bremen abgebrannt: Staatsschutz ermittelt

Bundeswehr-Lkw in Bremen abgebrannt: Staatsschutz ermittelt
Mann soll Mädchen in Bremer Straßenbahn bedrängt haben

Mann soll Mädchen in Bremer Straßenbahn bedrängt haben

Mann soll Mädchen in Bremer Straßenbahn bedrängt haben
Gesucht: Diese Bremerin klaute Millionen

Gesucht: Diese Bremerin klaute Millionen

Gesucht: Diese Bremerin klaute Millionen

Kommentare