Der Jamaikaner aus dem hohen Norden

Daniel Günther Stargast der Bremer CDU

+
Der Mann aus Kiel, der Mann von Jamaika: Daniel Günther, Ministerpräsident und Landesvorsitzender der CDU in Schleswig-Holstein, spricht auf dem Neujahrsempfang der Bremer CDU im Swissôtel am Hillmannplatz.

Bremen - Von Thomas Kuzaj. Jamaika lässt grüßen – oder (in diesem Fall) besser: Jamaika grüßt aus dem hohen Norden, aus Schleswig-Holstein. Dort, im schönen Kiel, regiert Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) – und er regiert dort seit dem vergangenen Jahr in und mit einer Jamaika-Koalition. Eine Option auch für Bremen?

Nun, der Politiker hat demnächst eine schöne Möglichkeit, sich zu genau diesem Thema zu äußern. Denn er ist in diesem Jahr der Stargast des traditionellen Neujahrsempfangs der Bremer CDU – in diesem Fall übrigens fällt Neujahr (oder eben: der Empfang) auf Donnerstag, 8. Februar. Günther, 1973 in Kiel geboren, wird dann um 18 Uhr im Swissôtel am Hillmannplatz erwartet.

Mit dem Spitzenkandidaten Günther hatte die CDU sich im Mai 2017 bei der Landtagswahl in Schleswig-Holstein um 1,2 Prozentpunkte auf 32 Prozent der Stimmen gesteigert. Fünf Wochen nach der Wahl vereinbarten CDU, Grüne und FDP, eine Koalition zu bilden. Seither ist Günther der Chef-Jamaikaner im hohen Norden.

Kammermusik und Fabelwesen

Von Jamaika und Schleswig-Holstein an den Osterdeich, von der Politik in die Welt „Von Märchen und Fabelwesen“. Das nämlich ist der Titel eines Abends mit dem „Duo Pohádka“, sprich: mit Johannes Krebs (Violonello) und Lydia Hammerbacher (Klavier) in der Villa Sponte am Osterdeich 59b.

Die beiden Künstler spielen unter diesem Motto kammermusikalische Werke von Leos Janácek, Samuel Barber, Ottorino Respighi und Johannes Brahms. Termin: Freitag, 9. Februar, 20 Uhr. Mit Musik aus Tschechien, den Vereinigten Staaten, Italien und Deutschland auf einer Reise von der Romantik bis in die Frühmoderne, sozusagen.

Lydia Hammerbacher, Jahrgang 1988, wuchs im fränkischen Oberhöchstädt auf und bekam ab ihrem fünften Lebensjahr Klavierunterricht. Von 2008 bis 2013 studierte sie Klavier an der Hochschule für Künste in Bremen (bei Claudia Birkholz und Günther Herzfeld). Seit April 2014 arbeitet die die vielfache Preisträgerin als Dozentin für Korrepetition an der Hochschule für Künste.

Johannes Krebs studierte Cello- und Kammermusik in Hannover, Madrid, Basel und Köln – und ist seither als Solist mit Orchestern und als Kammermusiker weltweit in Konzertsälen und auf renommierten Festivals aufgetreten. Seit 2006 ist er 1. Solocellist der Bremer Philharmoniker. Und seit 2015 wirkt er zudem als künstlerischer Leiter des Musikfests Goslar.

Krebs betreut eine Klasse an der Bremer Hochschule für Künste und leitet die Cellogruppenproben der Hamburger und Bremer Landesjugendorchester, der Jungen Deutschen Philharmonie und der Jungen Norddeutschen Philharmonie. Uff. Und gleichwohl findet er noch Zeit, mit dem „Duo Pohádka“ in der Villa Sponte aufzutreten. Für den Abend mit dem schönen Titel „Von Märchen und Fabelwesen“ gilt nach Auskunft eines Sprechers: Eintritt frei.

Schatzsuche am Valentinstag

Der Valentinstag naht. Das das Deutsche Auswandererhaus in Bremerhaven hat sich für den Tag der Verliebten etwas ausgedacht. Am Mittwoch, 14. Februar, beginnt um 18.30 Uhr eine Schatzsuche im Museum. Die Teilnehmer lernen dabei „Valentinstags-Traditionen aus verschiedenen Ländern kennen“, sagt eine Sprecherin. Am Ende gilt es, einen „Valentinsschatz“ zu finden. Preis für die Rätseljagd: 15,80 Euro. Anmeldung: 0471/90 22 00.

Ursprünglich stammt der Valentinsbrauch aus England. Dort werden seit dem 15. Jahrhundert „Valentinspaare“ gebildet. Englische Auswanderer nahmen den Brauch mit in die Neue Welt. Von dort kam er dann mit US-Soldaten nach dem Zweiten Weltkrieg nach Deutschland.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Deutschland und Frankreich vermitteln im Ukraine-Konflikt

Deutschland und Frankreich vermitteln im Ukraine-Konflikt

Im winterlichen Porto holt der Sommer nur kurz Zigaretten

Im winterlichen Porto holt der Sommer nur kurz Zigaretten

Schnelle Rennen auf Salz und Sand

Schnelle Rennen auf Salz und Sand

May verschiebt Abstimmung zum Brexit-Deal

May verschiebt Abstimmung zum Brexit-Deal

Meistgelesene Artikel

Bremer Weihnachtsmarkt: Alle Infos zu Anreise, Öffnungszeiten & Co.

Bremer Weihnachtsmarkt: Alle Infos zu Anreise, Öffnungszeiten & Co.

Frau im Koma: 47-Jähriger soll Spritzen ausgetauscht haben

Frau im Koma: 47-Jähriger soll Spritzen ausgetauscht haben

„Bus on demand“: Minibusse auf Abruf

„Bus on demand“: Minibusse auf Abruf

Doku-Drama „Die Affäre Borgward“: Interview mit Schauspieler André Mann

Doku-Drama „Die Affäre Borgward“: Interview mit Schauspieler André Mann

Kommentare