Cottbus widerspricht Polizei: Kein Angriff von Energie-Fans

Cottbus/Bremen - Der FC Energie Cottbus hat Berichte dementiert, nach denen Fans des Fußball-Drittligisten am vergangenen Samstag in Bremen einen Koran-Informationsstand attackiert haben sollen. Das sei das Ergebnis einer Aufarbeitung der Vorfälle durch den Verein. Der Polizeibericht aus Bremen sei "somit in wesentlichen Punkten nicht korrekt und schadet dem Ansehen des FC Energie Cottbus erheblich", teilten die Lausitzer am Freitag mit.

Nach Polizeiangaben hatte eine etwa fünfzigköpfige Gruppe von mitgereisten Energie-Anhängern auf dem Weg vom Bahnhof zum Spiel gegen Werder Bremen II einen Informationsstand von Koran-Anhängern attackiert. Die Beamten nahmen 43 Cottbus-Anhänger vorläufig fest. Ein Polizeisprecher aus Bremen erklärte am Freitag, die Polizei werde die Behauptungen der Cottbuser nun prüfen.

Pressemitteilung der Bremer Polizei

Energie-Mitteilung

Rubriklistenbild: © dpa

Entwarnung nach Großeinsatz in Manchester

Entwarnung nach Großeinsatz in Manchester

Obama grenzt sich von Trump ab - ohne ihn zu erwähnen

Obama grenzt sich von Trump ab - ohne ihn zu erwähnen

Kreisverbandsschützenfest in Oerdinghausen

Kreisverbandsschützenfest in Oerdinghausen

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Meistgelesene Artikel

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

„Die Ware sucht sich den Weg“

„Die Ware sucht sich den Weg“

Elfjähriger Junge aus Bremen-Blumenthal vermisst

Elfjähriger Junge aus Bremen-Blumenthal vermisst

Kommentare