Airport-Betrieb läuft weiter an

Coronavirus in Bremen: 44 Neuinfektionen über Pfingsten

Bremen – Über das Pfingstwochenende sind im Land Bremen weitere 44 bestätigte Corona-Fälle gemeldet worden, 24 davon in Bremen und 20  in Bremerhaven. Die Gesamtzahl der seit Beginn der Pandemie Infizierten im Land Bremen kletterte damit auf 1 448, teilte das Gesundheitsamt mit (Stand: Dienstag, 14 Uhr). Davon gelten 1 146 als genesen. In Zusammenhang mit dem Virus hat es ein weiteres Todesopfer gegeben. Deren Zahl stieg damit auf 42. Im Land Bremen sind 260 Menschen akut mit dem Coronavirus infiziert, 204 in Bremen, 56 in Bremerhaven.

Nach einem Corona-Ausbruch in einer freikirchlichen Gemeinde in Bremerhaven vermutet die Seestadt einen zweiten Infektionsherd bei Familienfeiern zum islamischen Zuckerfest. In diesen Familien seien mit Stand Dienstag elf Infektionen mit dem Virus bestätigt, teilte der Magistrat mit. Fünf Kontaktpersonen seien in häusliche Quarantäne geschickt worden. Zwei Kinder aus der Gruppe hatten vergangene Woche die Schule besucht. Dort wurden Schüler und Lehrer als Kontaktpersonen zweiten Grades identifiziert. Der Unterricht in den betroffenen Teilklassen wurde bis Ende der Woche ausgesetzt. In der freikirchlichen Gemeinde werden weiterhin 58  Infektionen gezählt.

Der Alltag kehrt derweil schrittweise zurück. Die Straßen werden wieder voller, die Biergärten auch. Auch der Flugverkehr wird über Bremen wieder sichtbar. Die Lufthansa fliegt vom Airport im Neuenlander Feld aus seit zwei Wochen sechsmal pro Woche München an. Die Lufthansa-Tochter Eurowings zieht nach und steuert jetzt fünfmal wöchentlich Stuttgart an. Als dritte Destination hat der Bremer Flughafen Wien im Angebot. Der ungarische Wizzair fliegt montags, mittwochs und freitags von der Weser an die Donau. Ab 15. Juni will die Lufthansa die Strecke von Bremen nach Frankfurt/Main mit zwölf wöchentlichen Verbindungen wieder aufnehmen, sagte Flughafen-Sprecherin Andrea Hartmann. Die irische Fluglinie Ryanair und die Sundair (Heimatbasis: Stralsund) basteln an einer Wiederaufnahme von Flugverbindungen.

Immer mehr Veranstaltungen werden derweil für die ersten Monate des nächsten Jahres neu terminiert: So ist jetzt das Konzert mit der Hamburger Rockband „Selig“ im „Modernes“ vom 1.  Juli 2020 auf den 4. Februar 2021 verschoben worden. Und das „XXL-Schlagerfest“ mit „Traumschiff“-Kapitän Florian Silbereisen soll am 8. Mai 2021 (geplant: 2. Mai 2020) in der ÖVB-Arena stattfinden. „Bereits erworbene Eintrittskarten behalten für den Ausweichtermin ihre Gültigkeit“, teilten die jeweiligen Veranstalter mit.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Blumenkohl liefert Aroma mit Köpfchen

Blumenkohl liefert Aroma mit Köpfchen

Erst das Game, dann die Hardware: Gibt es die VR-Killer-App?

Erst das Game, dann die Hardware: Gibt es die VR-Killer-App?

Das magische Farbspiel des Staudenphlox

Das magische Farbspiel des Staudenphlox

Keltische Traditionen und malerische Schönheit

Keltische Traditionen und malerische Schönheit

Meistgelesene Artikel

Überfall auf Supermarkt: Täter fesseln Frauen und flüchten mit Geld aus Tresor

Überfall auf Supermarkt: Täter fesseln Frauen und flüchten mit Geld aus Tresor

WFB sichert 3 440 Arbeitsplätze

WFB sichert 3 440 Arbeitsplätze

St.-Joseph-Stift feiert 1000. Geburt

St.-Joseph-Stift feiert 1000. Geburt

Das „Johann-Jacobs-Haus“ steht für die Neuerfindung der Bremer City

Das „Johann-Jacobs-Haus“ steht für die Neuerfindung der Bremer City

Kommentare