Britische Virusvariante zweimal nachgewiesen

Corona-Mutation erreicht Bremen

Eine Person wird in den Oberarm geimpft.
+
Die Impfungen gegen das Coronavirus laufen. Jetzt hat auch die britische Virus-Mutation Bremen erreicht.

Die britische Corona-Mutante hat Bremen erreicht. Zwei Infektionen mit der Virusvariante sind nachgewiesen worden.

  • Kindertagesstätten werden geschlossen.
  • Gesundheitsamt ermittelt Kontakte.
  • Zwei weitere Corona-Todesopfer.

Bremen – Im Land Bremen sind erstmals zwei Infektionen mit der aus Großbritannien stammenden Virus-Mutation nachgewiesen worden. Das sagte Lukas Fuhrmann, Sprecher des Gesundheitsressorts. Und weiter: „Zwischen beiden Fällen besteht jedoch kein Zusammenhang, auch gibt es bislang keinen erkennbaren Zusammenhang zum übrigen Infektionsgeschehen in den beiden Städten.“

Die Virusvariante sei in Bremen bei einer Kita-Beschäftigten nachgewiesen worden. Nachdem diese von einer Reise nach Bremen zurückgekehrt war, hielt sie eine zehntägige Quarantäne ein und wurde am Ende der Quarantäne negativ auf Corona getestet. Erst vier Tage später traten erste Symptome auf. Ein anschließender Test wurde dem Gesundheitsamt Bremen am 16. Januar als positiv gemeldet. „Alle Kontaktpersonen in der Kindertagesstätte und im privaten Umfeld, wurden ermittelt, benachrichtigt und befinden sich seitdem in Quarantäne“, sagte Fuhrmann.

Aufgrund der ermittelten Kontakte wurden die Einrichtung, in der die betroffene Person arbeitet, sowie zwei weitere Einrichtungen, in der jeweils Kontaktpersonen arbeiten, vorsorglich geschlossen. Alle betroffenen Personen werden erneut abgestrichen und dabei auch auf die neue Virusvariante getestet, hieß es.

Erste Symptome nach vier Tagen

In Bremerhaven ist die Mutante bei der Kontaktperson einer Reiserückkehrerin aus Großbritannien entdeckt worden. „Selbstverständlich haben wir damit gerechnet, dass wir auch in Bremen die Virusvariante nachweisen werden“, sagte Gesundheitssenatorin Claudia Bernhard (Linke). „Wir handeln jetzt schnell und entschlossen, um mögliche Ansteckungen im Umfeld der nachgewiesenen Fälle zu erkennen und Infektionsketten sofort zu unterbrechen.“

Das Gesundheitsamt hat am Dienstag für das Land Bremen 75 Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet, davon 24 in Bremerhaven. Das waren sechs mehr als vor einer Woche. Es wurden zwei weitere Corona-Todesopfer in der Stadt Bremen gemeldet. Die Gesamtzahl der Menschen, die in Zusammenhang mit dem Virus gestorben sind, ist damit landesweit auf 257 gestiegen. Aktiv infiziert sind 1 020 Personen. Die Inzidenzwerte liegen in Bremen bei 72,9 und in Bremerhaven bei 78,1. In den Kliniken werden 184 Personen stationär versorgt. 49 davon leben nicht in Bremen oder Bremerhaven. 35 Patienten liegen auf Intensivstationen, 17 werden beatmet. Im Land Bremen wurden bislang 16 522 Personen geimpft. 2 176 haben bereits eine zweite Impfung erhalten. „Bei mindestens 48 Personen muss der Gesundheitszustand als schlecht oder kritisch beschrieben werden“, sagt Fuhrmann.

Inzidenzwert in Bremen niedriger als in Bremerhaven

Weiteren Angaben zufolge gibt es derzeit in 17 stationären Altenpflegeeinrichtungen in der Stadtgemeinde Bremen 172 Corona-Infektionen. 100 dieser Infektionen entfallen auf Bewohnerinnen und Bewohner, 72 auf Beschäftigte. In neun Einrichtungen gibt es Ausbrüche, in den acht weiteren Einrichtungen einzelne Infektionen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf: Die Bilder zum Saisonhighlight

Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf: Die Bilder zum Saisonhighlight

Leipzig im Halbfinale - Poulsen und Hwang treffen gegen VfL

Leipzig im Halbfinale - Poulsen und Hwang treffen gegen VfL

Elfmeter und Doppelschlag: Bayern-Schreck Kiel stoppt Essen

Elfmeter und Doppelschlag: Bayern-Schreck Kiel stoppt Essen

Hefezopf und Rüblikuchen: So wird Ostern richtig fluffig

Hefezopf und Rüblikuchen: So wird Ostern richtig fluffig

Meistgelesene Artikel

Fahrlehrerin erwischt ihn am Steuer: Fahrschüler fährt mit Auto zur Prüfung

Fahrlehrerin erwischt ihn am Steuer: Fahrschüler fährt mit Auto zur Prüfung

Fahrlehrerin erwischt ihn am Steuer: Fahrschüler fährt mit Auto zur Prüfung
Zwei Puma-Katzen im Zoo in Bremerhaven sind tot

Zwei Puma-Katzen im Zoo in Bremerhaven sind tot

Zwei Puma-Katzen im Zoo in Bremerhaven sind tot
30-Jähriger Bremer steht wegen Drogenhandels vor Gericht

30-Jähriger Bremer steht wegen Drogenhandels vor Gericht

30-Jähriger Bremer steht wegen Drogenhandels vor Gericht
Zum Date ins Geschäft

Zum Date ins Geschäft

Zum Date ins Geschäft

Kommentare