Ideen in der Corona-Krise

Bremer Ratskeller erfindet die virtuelle Weinprobe

Da fließt er ins Glas, der schöne Ratskellerwein – hier aufgenommen beim „Ratskellerfest“ im vorigen Jahr (mit Publikum). Jetzt muss der Wein in eher privatem Rahmen getrunken werden. Foto: M3B GMBH/JAN RATHKE
+
Da fließt er ins Glas, der schöne Ratskellerwein – hier aufgenommen beim „Ratskellerfest“ im vorigen Jahr (mit Publikum). Jetzt muss der Wein in eher privatem Rahmen getrunken werden.

Bremen – Zum Wohl! Weingenuss ist eine gesellige Angelegenheit, man kennt das noch aus der Zeit vor Corona. Und jetzt?

Jeder trinkt sein Weinchen für sich, um mal eine Gedichtzeile von Sarah Kirsch abzuwandeln. . . Aber ganz so muss es ja doch nicht sein, hat man sich beim Bremer Ratskeller überlegt. Und bietet nun eine Online-Weinprobe mit virtueller Kellerführung an. Weinprobe im Homeoffice, sozusagen.

Gemeinsames Probieren in virtueller Gesellschaft – man verständigt sich via Instagram, das ist die Idee. Weinfreunde, die dabeisein wollen, müssen vorab ein Probierpaket mit dem programmatischen Namen „Zusammen“ bestellen. Wer das bis zum 24. April macht, bekommt sein Paket frei Haus geliefert, ansonsten soll die Bestellung bis zum 30. April im Stadtweinverkauf (Rathaus) abgeholt werden, heißt es beim Ratskeller.

Weinprobe via Instagram

Probe und Führung beginnen dann am Freitag, 1. Mai, um 18 Uhr live auf Instagram (Account: „bremer_ratskeller_weinhandel“, Live-Story). Das „Zusammen“-Paket kostet nach Ratskellerangaben 30 Euro. „Instagram-Nutzer ohne das Weinpaket können ebenfalls teilnehmen, müssen dabei allerdings auf das Geschmackserlebnis verzichten“, so eine Sprecherin trocken.

Die virtuelle Probe spielt an drei Stationen des Ratskellers. Im ehemaligen Etikettierraum geht‘s los – und zwar mit einem trockenen 2018er „Grau-Weiss“ von der Nahe. Die zweite Station ist der Flaschenkeller. Dort geht es um einen 2018er Rheinhessen. Rosé (auch trocken). Dritte und letzte Station ist der Gewölbesaal, wo sich alles um einen 2018er Sauvignon Blanc von der Mosel dreht. Ebenfalls trocken, versteht sich. Durch Probe und Programm führt ein Dreier-Team des Ratskellers – Julia Burmester (Führungen), Marcus Wehen (Stadtweinverkauf) und Projektleiter Jan Kampe.

Erfolg für Bremer Blockflötistin

An der Hochschule für Künste hört man die Sektkorken knallen – im übertragenen Sinne. Jedenfalls gibt‘s einen Grund zur Freude. Denn die Blockflötistin Hannah Voß (20) ist in das Förderprogramm der „Studienstiftung des deutschen Volkes“ aufgenommen worden. „Das ist eines der renommiertesten Stipendien, die Deutschland zu vergeben hat“, sagt der Bremer Musikprofessor Andreas Gürsching. „Sie hat ein supergutes Rüstzeug. Ich sehe bei ihr eine wahnsinnige Seriosität und Disziplin“, stimmt Blockflötendozentin Dörte Nienstedt ein Loblied an. Und Hannah Voß selbst? „Ich hab mich unheimlich gefreut, dass es funktioniert hat“, sagt sie. „Ich hab nicht damit gerechnet.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

Meistgelesene Artikel

Bremer Freimarkt öffnet wegen Sturmwarnung auch Freitag erst später

Bremer Freimarkt öffnet wegen Sturmwarnung auch Freitag erst später

Bremer Freimarkt öffnet wegen Sturmwarnung auch Freitag erst später
Hochwasser an der Weser: Sturm spült sieben Dixie-Klos ins Wasser

Hochwasser an der Weser: Sturm spült sieben Dixie-Klos ins Wasser

Hochwasser an der Weser: Sturm spült sieben Dixie-Klos ins Wasser
Schüsse in Bremer Supermarkt: Räuber versetzt Mitarbeiter in Schock

Schüsse in Bremer Supermarkt: Räuber versetzt Mitarbeiter in Schock

Schüsse in Bremer Supermarkt: Räuber versetzt Mitarbeiter in Schock
Ladendiebstahl eskaliert: Jugendlicher attackiert Kaufhaus-Detektiv

Ladendiebstahl eskaliert: Jugendlicher attackiert Kaufhaus-Detektiv

Ladendiebstahl eskaliert: Jugendlicher attackiert Kaufhaus-Detektiv

Kommentare