1. Startseite
  2. Lokales
  3. Bremen

Corona in Bremen: Inzidenz sinkt – jetzt gelten neue Quarantäne-Regeln

Erstellt:

Von: Johannes Nuß

Kommentare

Proben für PCR-Tests auf das Corona-Virus werden in einem Testzentrum in Bremen für den Transport ins Labor verpackt.
Während die Infektionszahlen nach Rekord-Inzidenzen im Land Bremen wieder rückläufig sind, passt der Senat des kleinsten Bundeslandes die Corona-Regeln neu an. (Symbolbild) © Sina Schuldt/dpa

Damit das gesellschaftliche Leben während Corona nicht zum Erliegen kommt, passt Bremen die Quarantäne-Regeln an. Unterdessen gehen die Neuinfektionen leicht zurück.

Bremen/Bremerhaven – Im Land Bremen gelten ab Dienstag, 18. Januar 2022, neue Regeln für die Corona-Quarantäne. Das hat der Senat am Montag beschlossen und hat damit die Corona-Verordnung in Bremen angepasst. Damit gelten ab heute in Bremen und Bremerhaven verkürzte Quarantänezeiten für Kontaktpersonen und auch die Isolation-Regeln für Covid-19-Infizierte sind angepasst worden, wie der Senat in einer Presseerklärung mitteilt. Für geimpfte und genesene Personen gelten darüber hinaus Ausnahmeregelungen.

Neue Quarantäne-Regeln in Bremen: Corona-Infektionen werden langsam weniger

Unterdessen geht die 7-Tage-Inzidenz und damit die Infektionen mit dem Coronavirus im kleinsten Bundesland Bremen etwas zurück. Das geht aus den am Dienstag veröffentlichen Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) hervor.

Bundesland:Freie Hansestadt Bremen
Fläche:419,38 km²
Einwohner:680.130 (Stand: 31. Dezember 2020)
Regierungschef:Andreas Bovenschulte (SPD)

So liegt die 7-Tage-Inzidenz im Zwei-Städte-Staat Bremen am Dienstag, 18. Januar 2022, bei 1297,4, was 1248 Neuinfektionen im gesamten Bundesland entspricht. Heruntergebrochen auf Bremerhaven und Bremen ergeben sich so Inzidenzen von 1375,1 (Stadtgemeinde Bremen mit 1226 Neuinfektionen) und 909,7 (Stadtgemeinde Bremerhaven mit 22 Neuinfektionen). Es gibt vier weitere Todesfälle in der Stadt Bremen in Zusammenhang mit dem Coronavirus, in Bremerhaven gibt es am Dienstagmorgen keine neuen Todesfälle zu beklagen.

Corona in Bremen: Infektionen mit der Omikron-Variante nehmen weiterhin zu

Zum Vergleich: Im Nachbarbundesland Niedersachsen liegt die Inzidenz aktuell bei 461,0, was aktuell 5996 Neuinfektionen entspricht. Dort wurden am Dienstagmorgen acht neue Todesfälle registriert. In ganz Deutschland liegt die 7-Tage-Inzidenz aktuell bei 553,2.

Die Zahlen zeigen eindeutig: Die inzwischen vorherrschende Omikron-Variante des Coronavirus ist wesentlich ansteckender als die noch bis Dezember dominierende Delta-Variante, wie inzwischen auch Wissenschaftler bestätigen. Damit das öffentliche Leben in Deutschland dadurch nicht noch mehr beeinträchtigt wird, als es durch Sars-CoV-2 sowieso schon ist, wurden im Land Bremen die Regelungen für Quarantäne und Isolation angepasst, was mitunter für Arbeitnehmer zu Rechten und Pflichten führt. Auch auf geimpfte und ungeimpfte Personen kommen seit Dienstag, 18. Januar 2022, neue Regeln im kleinsten Bundesland zu.

Corona-Regeln in Bremen: Kontaktpersonen von Corona-Infizierten müssen nur zehn Tage in Quarantäne

Kontaktpersonen von Corona-Infizierten müssen künftig nur noch maximal zehn Tage in Quarantäne. Nach sieben Tagen ist es möglich, sich durch einen negativen PCR-Test oder Antigen-Schnelltest frei zu testen, wie der Senat am Montag beschloss. Als Kontaktperson kann sich medizinisches Personal ebenfalls nach sieben Tagen mit einem negativen PCR-Test oder Antigen-Schnelltest frei testen. Einzige Voraussetzung dafür: sie müssen symptomfrei sein. Für Kinder und Jugendliche ist das Freitesten aus der Quarantäne als Kontaktperson bereits nach fünf Tagen mit einem negativen PCR-Test oder Antigen-Schnelltest möglich.

Auch infizierte Personen müssen sich nach der neuen Regelung nur noch maximal zehn Tage in Isolation begeben, sofern sie danach keine Symptome mehr haben und einen negativen PCR-Test vorweisen können. Nach sieben Tagen können sich auch Infizierte mit einem negativen PCR-Test oder Antigen-Schnelltest freitesten. Medizinisches Personal kann sich ebenfalls nach sieben Tagen aus der Isolation befreien, sofern sie mindestens 48 Stunden symptomfrei sind und ein negatives PCR-Testergebnis vorliegt.

Corona-Verordnung in Bremen angepasst: Hohe Fallzahlen sorgen für Verzögerung bei Kontaktverfolgung

Da es mittlerweile bei der Auswertung von PCR-Tests zu längeren Wartezeiten kommt und Ergebnisse nicht zwingend innerhalb von 24 Stunden vorliegen, zählt für den Beginn der Quarantäne- oder Isolationsdauer der Tag der Probenentnahme. Das bedeutet: Wenn montags ein Abstrich genommen wird und erst Mittwoch das Ergebnis kommt, dass der Geteste positiv ist, kann sich die Person bereits am Sonntag frei testen.

Sobald ein positives PCR-Testergebnis vorliegt, ist die betroffene Person dazu verpflichtet, sich sofort in Isolation zu begeben und persönliche Kontakte einzustellen. Die Isolation beginnt in dem Moment, in dem der oder die Betroffene von der Infektion erfährt und nicht erst, wenn sie vom Gesundheitsamt angeordnet wird.

Aufgrund der steigenden Fallzahlen kommt es bei der Kontaktnachverfolgung zu Verzögerungen. Infizierte sind dazu angehalten Eigenverantwortung zu zeigen, sich in Isolation zu begeben und Kontaktpersonen der vergangenen zwei Tage vor dem positiven PCR-Test eigenständig zu informieren. Auch die Quarantäne beginnt ab dem Zeitpunkt der Kenntnis über den Kontakt zu einer infizierten Person.

Corona-Verordnung in Bremen angepasst: Isolation bei Infizierten kann nach zehn Tage beendet werden

Die Isolation endet nach zehn Tagen automatisch, sofern die Infizierten symptomfrei sind. Auch die Quarantäne endet automatisch nach zehn Tagen. Eine Information durch das Gesundheitsamt ist nicht notwendig.

Für die Quarantäne als Kontaktperson gelten Ausnahmen. Von der Quarantäne ausgenommen sind dreimal geimpfte Personen (vollständig geimpft plus Boosterimpfung), Genesene innerhalb der ersten drei Monate nach der Erkrankung, vollständig geimpfte Personen innerhalb der ersten drei Monate nach der Zweitimpfung, genesene Personen mit zusätzlicher Impfung sowie Personen, die mit Johnson & Johnson geimpft und zusätzlich zwei weitere Impfungen mit einem mRNA-Impfstoff erhalten haben. Kurzfristig hatte die Politik die Vorgaben für Impfungen mit Johnson & Johnson geändert.

Wann wird die Isolierung von Corona-Infizierten in Bremen beendet?

Wann dürfen Kontaktpersonen die Corona-Quarantäne in Bremen beenden?

Für alle, die aktuell bereits in Isolation oder Quarantäne sind, gelten die neuen Regelungen ebenfalls ab Dienstag, 18. Januar 2022. * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare