Top bei Erstimpfung

Corona-Impfung: Bremen erreicht als erstes Land 80 Prozent

Bremen kann doch noch in der ersten Liga mitspielen. Zwar nicht beim Fußball, aber beim Impfen. Das kleinste Bundesland führt im Ländervergleich.

Bremen - Am Dienstag war es soweit: Die Erstimpfquote im Bundesland Bremen ist auf 80 Prozent gestiegen. Als erstes Bundesland hat es diese Marke erreicht. Auch bei den Zweitimpfungen liegt Bremen vorne: 76,5 Prozent der Bremer haben bereits einen vollständigen Impfschutz erlangt.

Bremen80 Prozent Erstimpfung (laut RKI, 13.10. 8 Uhr)
Saarland74,9 Prozent
NRW u. Schleswig-Holstein73,2 Prozent
Niedersachsen71,2 Prozent

Dazu sagte Gesundheitssenatorin Claudia Bernhard (Die Linke): „Diese Impfquote ist ein erneuter Beleg dafür, dass unsere Strategie aufgegangen ist und auch weiterhin aufgeht. Ein großes, sehr gut aufgestelltes Impfzentrum, bereits zu einem frühen Zeitpunkt dezentrale, niedrigschwellige Impfangebote, eine offene Kommunikation: das hat zu dieser tollen Quote geführt.“

Weiter sagte die Senatorin: „Aber ohne die engagierten und hochmotivierten Beschäftigten in unseren Impfzentren, den mobilen Teams, in Arztpraxen und Betrieben hätten wir diese Quote nicht erreichen können. Nur gemeinsam können wir diese Pandemie beenden und gemeinsam haben wir diesen Erfolg in Bremen erreicht.“

Bremen: Fast alle über 60 Jahre sind geimpft

Auch der Blick auf die Impfquoten verschiedener Altersgruppen zeigt im Land Bremen herausragende Werte. So sind in der Altersgruppe aller über 60-Jährigen bereits knapp 92 Prozent vollständig geimpft, in der Altersgruppe zwischen 18 und 59 Jahren sind es knapp 88 Prozent. Damit erreicht Bremen in diesen Gruppen bereits jetzt die Zielvorgaben des Robert-Koch-Instituts. Eine mögliche dritte Impfung (Booster) wird in den Statistiken noch nicht aufgeführt.

Claudia Bernhard: „Aus hohen Impfquoten resultieren auch spürbare Verbesserungen. Beispielsweise haben wir in Pflegeeinrichtungen eine deutlich bessere Situation mit weniger Ausbrüchen und schweren Erkrankungen. Auch in den Kliniken spiegelt sich die Impfquote wieder. Zum überwiegenden Teil werden dort Personen behandelt, die nicht geimpft sind.“ Kürzlich hatte Bremen sogar die Corona-Warnstufe 0 ausgerufen.

Wenn es ums Impfen geht, ist Bremen der Vorreiter im Bund.

Beim Blick auf die Daten des RKI wird deutlich, dass es ein Nord-Süd-Gefälle gibt. Während die norddeutschen Bundesländer Erstimpf-Quoten zwischen 71,2 und 80 Prozent aufweisen, liegt die Quote in Bayern bei 65,4 Prozent. Schlusslicht ist Sachsen mit einer Erstimpf-Quote von 58,3 Prozent. Alles Zahlen mit Stand vom 13. Oktober, 8 Uhr, Quelle RKI.

Rubriklistenbild: © Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Meistgelesene Artikel

Freimarkt in Bremen 2021 – diese Corona-Regeln gelten

Freimarkt in Bremen 2021 – diese Corona-Regeln gelten

Freimarkt in Bremen 2021 – diese Corona-Regeln gelten
Heuwetter an der Schlachte

Heuwetter an der Schlachte

Heuwetter an der Schlachte
Zwangspause: „Marie“ hat kaum noch Wasser unterm Kiel

Zwangspause: „Marie“ hat kaum noch Wasser unterm Kiel

Zwangspause: „Marie“ hat kaum noch Wasser unterm Kiel

Trickdiebe erfolgreich abgewiesen

Trickdiebe erfolgreich abgewiesen

Kommentare