Bremen: Lediglich zwei neue Erkrankte / 26 Patienten sind genesen

Corona-Ambulanz statt Messe

Ein Schriftzug an der ÖVB-Arena weist auf die Corona-Ambulanz in den Messehallen hin. Foto: DPA/SCHULDT
+
Ein Schriftzug an der ÖVB-Arena weist auf die Corona-Ambulanz in den Messehallen hin.

Bremen hat am Montag seine Corona-Ambulanz aus dem Klinikum Mitte in die Messehalle 5 auf der Bürgerweide verlegt. Die Stadt wirkt unterdessen wie ausgestorben. Genau das ist zur Verlangsamung der Virus-Ausbreitung das Ziel des Kontaktverbots, das „Ansammlungen“ von mehr als zwei Personen verbietet. In Bremen wird das Verbot in der Nacht zu Dienstag wirksam.

Bremen - Hier und da sind Passanten zu beobachten, oft allein oder zu zweit. Sie bummeln an der Weser entlang, andere joggen, fahren Rad. Drei, vier junge Leute an einem Fleck – das ist die Ausnahme, kommt aber durchaus vor. Hier werden die Ordnungshüter gezielt eingreifen, sagte ein Polizeisprecher. Die Polizei habe ihre Präsenz auf den Straßen verstärkt.

Der geforderte Gesundheitsabstand von zwei Metern scheint in den Köpfen anzukommen. Beim Bäcker in der Innenstadt warten die Kunden im Sonnenschein artig mit sozialer Distanz vor der Tür, bis von zwei Kunden einer den Laden verlassen hat. Bei Rossmann herrscht am Nachmittag gähnende Leere, und es gibt tatsächlich Seife und Küchenpapierrollen. Nein, Toilettenpapier nicht. Lidl hat vorsorglich einen Ordner mit gelber Weste hinter die Kassen gestellt, doch die Kunden halten den Abstand ein, es bleibt ruhig.

Schon gesehen? Aktuell Informationen rund um das Coronavirus in Bremen gibt es in unserem News-Ticker zum Nachlesen.

Bremen: Corona-Ambulanz in Messehalle 5 verlegt

Zurück zur Corona-Ambulanz, die am Morgen in die Messehalle 5 verlegt wurde. Die Hallen auf der Bürgerweide stehen zur Zeit angesichts der Veranstaltungsabsagen ohnehin leer. Die Anlaufstelle im Klinikum Mitte wird geschlossen, um dort mehr Platz für die stationäre Behandlung von Corona-Patienten zu bekommen, wie Gesundheitssenatorin Claudia Bernhard (Linke) sagte. Bis zum Abend zählte ihr Ressort 175 Corona-Infizierte (davon 14 in Bremerhaven), das waren lediglich zwei mehr als am Vortag. 26 Bremer gelten jetzt als genesen, da sie nach 14-tägiger Quarantäne symptomfrei sind, wie es hieß. Acht Patienten befinden sich in Kliniken.

Messehalle 6 in Bremen als Warteraum für Corona-Patienten

In der neuen Corona-Ambulanz in der Halle 5 muss niemand mehr draußen auf seinen Test warten, die Halle 6 steht als Warteraum zur Verfügung. Ebenso wie bei der zweiten Corona-Ambulanz am Klinikum Ost kann die Anlaufstelle nur mit einer Überweisung des Hausarztes zu einem vereinbarten Termin besucht werden.

Die neue Ambulanz in der Messehalle sei gut angelaufen, sagte Lukas Fuhrmann, Sprecher des Gesundheitsressorts. 123 Menschen hätten sich testen lassen. Drei freiwillige Ärzte und fünf medizinische Helfer managten die Lage.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Der Blauregen hat viel Kraft

Der Blauregen hat viel Kraft

Wandern, Waldbaden und Wellness in Bad Steben

Wandern, Waldbaden und Wellness in Bad Steben

Barock und Bio im Bliesgau

Barock und Bio im Bliesgau

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Meistgelesene Artikel

Nach Ausbruch der Bienenseuche in Bremen: Sperrbezirk verkleinert

Nach Ausbruch der Bienenseuche in Bremen: Sperrbezirk verkleinert

Der Türsteher grüßt jetzt

Der Türsteher grüßt jetzt

Anwohner finden tote Frau - Polizei startet Mordermittlung

Anwohner finden tote Frau - Polizei startet Mordermittlung

Reisewelle: Bremer fahren ins Umland

Reisewelle: Bremer fahren ins Umland

Kommentare