Frisch gemixte Cocktails per Fahrradkurier

+
Cesur Yeni, Mitbegründer des Startups "Cocktailooo", liefert per Fahrradkurier Cocktails aus.

Bremen - Im Sommer kann man in vielen Städten gut versorgt im Park oder am Fluss entspannen: Frisch gebrühten Kaffee bringt das Coffeebike, der rollende Eisladen sorgt für Erfrischung, Pizza kommt vom Lieferservice, kühles Bier vom Kiosk um die Ecke. In Bremen kann man jetzt auch frische Cocktails zum Sonnenuntergang genießen.

Cesur Yeni und Nils Nienaß mixen diese auf Online-Bestellung und liefern dann per Lastenfahrrad aus, das mit einer Kühlbox ausgestattet ist. "Das Eis kommt vor Ort frisch in den Cocktail. Der Kunde kann das dann selber shaken", sagt Yeni. Seit Ende April sind die beiden mit "Cocktailooo" am Start. Auch in anderen Städten kann man sich Cocktails von Profi-Barkeepern bestellen. In Köln, Düsseldorf oder im niedersächsischen Melle fahren diese mit dem Cocktail-Taxi vor und bereiten das gewünschte Getränk an der mobilen Bar im Auto.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

CHP-Kandidat Ince erkennt Erdogan-Sieg bei Türkei-Wahl an

CHP-Kandidat Ince erkennt Erdogan-Sieg bei Türkei-Wahl an

Kreisfeuerwehrtag des Heidekreises in Brochdorf

Kreisfeuerwehrtag des Heidekreises in Brochdorf

Wie werde ich Fachangestellter in der Bibliothek?

Wie werde ich Fachangestellter in der Bibliothek?

Tag des Sports in Sulingen

Tag des Sports in Sulingen

Meistgelesene Artikel

Polizeihund Brisko verängstigt Einbrecher so sehr, dass er um Hilfe schreit

Polizeihund Brisko verängstigt Einbrecher so sehr, dass er um Hilfe schreit

Wahl 2019: Weyher Bürgermeister will zurück nach Bremen

Wahl 2019: Weyher Bürgermeister will zurück nach Bremen

Hundebiss ins Gesicht: Postbotin in Bremen schwer verletzt

Hundebiss ins Gesicht: Postbotin in Bremen schwer verletzt

Saniertes Studentenwohnheim „Campus“ bietet 151 Plätze

Saniertes Studentenwohnheim „Campus“ bietet 151 Plätze

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.