Schau „Bremen tierisch“ wartet mit Rassenvielfalt und bunter Show auf

Casting für Vierbeiner

+
Eingespieltes Duo: Elke Evenburg und Labrador „Charly“ bei einer Abseilaktion. ·

Bremen - Von Corinna LaubachKann es ein schöneres Kompliment für den Messestandort Bremen geben? Wohl kaum. „Wir haben uns hier etabliert und fühlen uns zu Hause“, sagt Hermann Pille, 1. Vorsitzender des Verbandes für das Deutsche Hundewesen (VDH), Landesverband Bremen. Zum fünften Mal veranstaltet sein Verband die Schau „Bremen tierisch“ auf der Bürgerweide. Am kommenden Wochenende stehen Hunde, Katzen & Co. im Fokus.

Bevor sich überhaupt die Pforten zur Schau geöffnet haben, spricht Pille bereits von einem Erfolg. Die Stadthalle und alle Messehallen werden bespielt, in den Bremer Hotels sei kein einziges Bett mehr zu bekommen. Allein 4 440 Rassehunde aus 20 Ländern reisen samt Herrchen wie Frauchen an, um sich den Blicken einer kritischen Jury zu stellen. Für jeden Geschmack sei ein Hund quer durchs Alphabet bis zum Zwergpinscher dabei. Besucher können die rassigen Tiere bestaunen, mit Züchtern ins Gespräch kommen, aber eines nicht: „Es werden keine Hunde verkauft“, betont Hannelore Marx, beim VDH für die Internationale Rassehunde-Ausstellung zuständig. Ein Hund oder ein anderes Tier sei nie gut für einen Spontankauf. Bestenfalls werde es für die kommenden 15 Jahre und mehr zum Familienmitglied.

Neben Hunden gibt es mittlerweile etliche Tierarten mehr zu sehen: 89 Katzen, 20 Rassekaninchen, 20 Rassehühner, drei Esel, drei Ziegen, drei Shetlandponys und ein Steinadler, ein Uhu sowie Jagdfalken. Tikki (11) und Tido (9) freuen sich schon auf das Wochenende. Ihr Vater Michael Thöne von der IG Shetland züchtet seit mehr als 25 Jahren Shetlandponys. „Absolute Verlassponys“, wie er betont. Ponywallach „Bertie“ und Sohn Tido bilden seit vielen Jahren eine feste Einheit. „Auch in diesem Jahr werden die Ponys wieder Besuchermagneten sein“, ist sich Pille sicher.

Die Rasseausstellungen und Schönheitschampionate sind das eine, die bunten Shows das andere. In Halle  2 findet beispielsweise der Mischlingswettbewerb für jedermann statt, zu dem man sich noch kurzfristig mit seinem Vierbeiner anmelden kann. Ebenso spontan besteht die Chance, seinen Hund bei der „Trickdog Challenge“ vor die Jury zu schicken. Hundetrainerin Sabine Wolff vom Schwarmer Hundezentrum Wolffs zieht schmunzelnd den Vergleich zur Casting-Show „DSDS“. „Auch bei uns gibt es ein Vorcasting und einen Recall“, sagt sie. Wolff wird mit ihrer Bordercollie-Hündin „Y“ (sprich „wai“) bei der „Dogs Frisbee-Show“ auftreten. Ihre elfjährige Hündin ist dreimalige Europameisterin und auch Vize-Weltmeisterin in dieser Disziplin.

Ganz andere Fertigkeiten als Sprungtalent und Fangkoordination wird Labrador „Charly“ abverlangt. Er gehört zur Rettungshundestaffel Wilhelmshaven und führt mit Elke Evenburg unter anderem Abseilaktionen sowie Rettungen aus dem Feuer vor. Allesamt Übungen, bei denen man viel zu sehen bekomme. Und das zudem in klimatisierten Hallen, wie Pille betont.

Die Veranstaltung „Bremen tierisch“ findet am 3. und 4. August in der Stadthalle (ÖVB-Arena) sowie den Messehallen 2 bis 7 statt. Geöffnet ist die Schau von 9 bis 17 Uhr. Hunde sind gerngesehene Gäste – allerdings müssen sie über einen gültigen Impfausweis gegen Tollwut verfügen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

CDU-Spitze: AfD indirekt mitverantwortlich für Lübckes Tod

CDU-Spitze: AfD indirekt mitverantwortlich für Lübckes Tod

Hitze in Deutschland bringt möglicherweise Temperaturrekord

Hitze in Deutschland bringt möglicherweise Temperaturrekord

Bund will gegen Österreichs Fahrverbote klagen

Bund will gegen Österreichs Fahrverbote klagen

Weltkriegsbombe explodiert auf Feld in Limburg von selbst

Weltkriegsbombe explodiert auf Feld in Limburg von selbst

Meistgelesene Artikel

Mann schlägt Fußballtrainer mit Stein gegen Kopf - Spieler mit Holzlatten bewaffnet

Mann schlägt Fußballtrainer mit Stein gegen Kopf - Spieler mit Holzlatten bewaffnet

Zwei Discounter in Bremen von Mann mit Messer überfallen

Zwei Discounter in Bremen von Mann mit Messer überfallen

Nach Großbrand in Bremer Altenheim: Technischer Defekt ist die Ursache

Nach Großbrand in Bremer Altenheim: Technischer Defekt ist die Ursache

Kernthema der Grünen: Bremen ruft „Klimanotlage“ aus

Kernthema der Grünen: Bremen ruft „Klimanotlage“ aus

Kommentare