Der „Cape Town Opera Chorus“ gastiert am Silvesterabend im Musicaltheater

Musikalische Vielfalt Afrikas

+
Gospels, afrikanische „Traditionals“ und leidenschaftliche Opernmelodien: Am Silvesterabend tritt der südafrikanische „Cape Town Opera Chorus“ in Bremen auf.

Bremen - Von Viviane Reineking. Leidenschaftliche Opernmelodien bringen sie ebenso auf die Bühne wie mitreißende Gospels und traditionelle afrikanische Lieder. Mit ihrer aktuellen Show „African Angels“ gastiert der „Cape Town Opera Chorus“ (CTO) aus Südafrika am Silvesterabend im Musicaltheater und feiert anschließend im Foyer des Theaters ins neue Jahr.

Beheimatet in Südafrika, bietet der CTO jungen Gesangstalenten, die häufig aus den ärmsten Gemeinden Südafrikas stammen, nach Angaben des Veranstalters wichtige Ausbildungsmöglichkeiten. Seit zehn Jahren präsentiert das Ensemble, 2013 zum besten Opernchor des Jahres gewählt, seine Talente bei Tourneeproduktionen in der ganzen Welt.

Die 18 Sänger bringen in knapp 30 Songs den Facettenreichtum der musikalischen Kultur ihres Landes und die unbändige Lebensfreude Südafrikas zum Ausdruck, heißt es. Gesungen werden unter anderem bekannte Gospels wie „O Happy Day“, Spirituals wie „The Battle of Jericho“, traditionelle südafrikanische Lieder wie „Pata Pata“ von Miriam Makeba und berühmte Opernmelodien, darunter der Gefangenenchor aus Verdis „Nabucco“. Gesungen in der Sprache der Xhosa – einem südafrikanischen Volk – mit ihren charakteristischen Klicklauten, werden Klassiker wie das Champagnerlied aus Strauß‘ Operette „Die Fledermaus“ zu ganz speziellen Neuinterpretationen, heißt es in der Ankündigung. „Man muss aber nicht unbedingt Opernfan sein, um die ‚African Angels‘ zu lieben“, sagt Oliver Mücke vom Bremer Veranstalter Koopmann Concerts.

Dass traditionelle Lieder und Gospels zur Musik Südafrikas gehören, ist bekannt, aber auch die klassische Oper, zu Zeiten der Apartheit als typisch europäisches Kulturgut der weißen Schicht vorbehalten, begeistert nun die Menschen.

Im März war das Ensemble bereits in der Glocke zu Gast, mit ihrem Bremer Publikum feiert der CTO nun Silvester in das neue Jahr. Denn in den Tickets (ab etwa 54 Euro) ist auch der Eintritt zur anschließenden Silvesterparty im Foyer des Musicaltheaters inklusive Indoor-Feuerwerk und „Pyro-Wasserfall“ enthalten. Karten für die „African Angels“ gibt es unter anderem in den Geschäftsstellen unserer Zeitung.

www.african-angels.de

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Meistgelesene Artikel

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

„Die Ware sucht sich den Weg“

„Die Ware sucht sich den Weg“

Unfall auf A1: Frau verliert Kontrolle

Unfall auf A1: Frau verliert Kontrolle

Kommentare