Ergebnisse zur Bundestagswahl aus Bremen

Bremens Regierungschef Carsten Sieling: "Schwarzer Tag für SPD"

+
Bremens Regierungschef Carsten Sieling (SPD): Schwarzer Tag für SPD

Bremen - von Elisabeth Gnuschke und Jörg Esser. Wie hat Deutschland gewählt? Wie hat Bremen gewählt? Hier gibt es die Ergebnisse und Stimmen aus dem Land Bremen.

Stille bei der Bremer CDU im "Fritz"-Theater, als die ersten Zahlen über den Bildschirm flimmerten. Nichts, keine Reaktion, so eine Ruhe um 18 Uhr gab es in all den Jahren nicht, bei keiner Wahl. Erst als das zweistellige Ergebnis für die AfD eingeblendet wurde, ging ein leises Unmutsraunen durch die Reihen. Die CDU-Mitglieder wirkten entsetzt, etliche geschockt über die Verluste der Partei. "Das Ergebnis ist nicht schönzureden", sagte Bundestagsabgeordnete Elisabeth Motschmann. "Das werden keine leichten Jahre", so Motschmann mit Blick auf eine mögliche Jamaika-Koalition mit FDP und Grünen, "aber ich würde es versuchen." Offenbar seien die Menschen mit der Inneren Sicherheit, Justiz und auch mit der sozialen Gerechtigkeit unzufrieden. Auch Bettina Hornhues, zweite Bremer CDU-Bundestagsabgeordnete, sagte: "Es wird unbequem die nächsten Jahre."

"Sehr enttäuscht", ist CDU-Landeschef Jörg Kastendiek. Möglicherweise habe die CDU zu wenig deutlich gemacht, wie gut es Deutschland zur Zeit gehe. Ganz deutlich wurde CDU-Fraktionschef Thomas Röwekamp: "Das ist eine ganz starke Klatsche für die große Koalition und kein Auftrag zur Fortsetzung des Bündnisses." Entsetzt zeigte er sich über das Ergebnis für die AfD. Es sei "kein schöner Abend, wenn man so deutlich verliert", sagte Jens Eckhoff, Vorsitzender der CDU Stadt. Dennoch sei die CDU wieder stärkste Fraktion, was erneut Regierungsverantwortung für Bundeskanzlerin Angela Merkel bedeute. Eckhoff zeigte sich überzeugt, dass Berlin eine "ordentliche Jamaika-Koalition hinbekommt". Man müsse zudem genau schauen, warum so viele Menschen AfD gewählt hätten. "Damit hab ich nicht gerechnet", sagte Eckhoff. Es gebe offenbar eine große Unzufriedenheit mit dem Thema Innere Sicherheit. Die CDU müsse da ihre Strategie überdenken.

Bremens Regierungschef Carsten Sieling (SPD) spricht nach dem historisch schlechten Abschneiden der SPD bei der Bundestagswahl von einem schwarzen Tag für seine Partei. "Aber das ist auch insgesamt ein schwarzer Tag für die gesamte Republik angesichts dieser Veränderungen und des starken Einzugs der rechtsradikalen AfD", sagte Sieling am Sonntagabend in Bremen zu den ersten Hochrechnungen. Danach zieht die AfD als drittstärkste Kraft in den Bundestag ein. "In der Deutlichkeit hat das, glaube ich, niemand erwartet", sagte Sieling. Der Eintritt in die große Koalition und die vielen guten Ergebnisse der SPD hätten sich nicht ausgezahlt, sagte Sieling. "Das heißt für mich, dass es für eine weitere große Koalition im Bund keine Grundlagen gibt." Die SPD müsse nun den Auftrag annehmen, die Opposition im Bundestag anzuführen. Dies dürfe nicht der AfD überlassen werden. "Frau Merkel kann sich nach dem Ergebnis ja ein anderes Bündnis zimmern."

Ganz anders die Stimmung bei der FDP im "Muchos Mas": überall strahlende Gesichter. Lencke Steiner, Fraktionschefin und Bundestagskandidation, sagte: "Das ist ultra, unglaublich - ein zweistelliges Ergebnis. Der unermüdiche Einsatz für Mut und Freiheit hat sich ausgezahlt." Gezielt habe die FDP junge Menschen über Social Media angesprochen, darin sieht sie einen Grund mit für den Erfolg der Liberalen, die nun in den Bundestag zurückkehren. "Da gab es intensive Diskussionen", sagte sie. An eine Jamaika-Koalition wollte sie am Sonntag noch nicht großartig denken. Dennoch sagte Steiner: "Jetzt muss man die Schnittmenge ausloten. Aber wir dürfen nicht unsere Seele verkaufen." FDP-Parteichef Hauke Hilz sagte, die Liberalen seien kein Anhängsel der CDU. Man müsse schauen, wie man die Profile von drei Parteien überein bekomme.

Bremen bleibt als einziges Bundesland bei einer vierjährigen Wahlperiode. Ein Volksentscheid zur Verlängerung auf fünf Jahre wie in allen anderen Bundesländern ist gescheitert. Bei der Abstimmung parallel zur Bundestagswahl votierten am Sonntag 48,4 Prozent der Wähler dafür und 51,6 Prozent dagegen, wie der Landeswahlleiter in der Nacht zum Montag nach Auszählung aller Stimmen im Internet bekanntgab.

kreiszeitung.de zeigt Ergebnisse aus allen Gemeinden

Wenn am 24. September um 18 Uhr die Wahllokale schließen, dann steigt die Spannung auch in der Region: Welcher Kandidat gewinnt welchen Wahlkreis? Wie gut schneiden die Parteien von Rotenburg bis Diepholz ab? 

Die Antworten darauf bieten wir unseren Lesern bei dieser Bundestagswahl im Rahmen einer besonders umfangreichen Berichterstattung: Die Wahlergebnisse aller Gemeinden und Wahlkreise werden noch am Wahlabend bei uns veröffentlicht. Dazu stützen wir uns auf eine Technik, die es ermöglicht, die Daten von Gemeinden und Wahlleitern besonders schnell abzurufen. 

In übersichtlichen Karten und mit zahlreichen Diagrammen für jede Region veranschaulicht die Redaktion Parteien und Kandidaten, Gewinner und Verlierer. Doch es gibt noch mehr. Wer sich für die Ergebnisse aus anderen Teilen Deutschlands interessiert, wird nicht enttäuscht:

Kreiszeitung.de liefert die Daten für alle 16 Bundesländer, alle 299 Wahlkreise und alle rund 11.000 Gemeinden im Bundesgebiet, sobald sie zur Verfügung stehen. Lust auf noch mehr Details? In den Tagen nach der Bundestagswahl werden für ausgewählte Regionen auch die Ergebnisse der einzelnen Wahllokale veröffentlicht.

Neben Zahlen und Daten bietet Kreiszeitung.de zur Bundestagswahl auch Live-Ticker, Analysen und Hintergründe rund um die Uhr. Gehen Sie dazu einfach direkt auf die Startseite oder auf www.kreiszeitung.de/wahl. Nutzen Sie auch die App von kreiszeitung.de, um sich zeitnah zu informieren. Auch auf unseren Facebook-Seiten informieren wir umfassend: www.facebook.com/kreiszeitung.de/

Eine Übersicht über alle Ergebnisse, Daten und Grafiken

Bundestagswahl: So hat Ihre Gemeinde 2013 gewählt - alle Ergebnisse

Hier finden Sie am Wahlabend die Prognose, die Sitzverteilung sowie die Ergebnisse aller Wahlkreise und Gemeinden.

Bundestagswahl 2017: Hier finden Sie am Wahlabend die erste Prognose

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Pizarros Treffer gegen Werder

Pizarros Treffer gegen Werder

FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei

FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei

Meistgelesene Artikel

Träume werden wahr – Weserhäuser in der Überseestadt

Träume werden wahr – Weserhäuser in der Überseestadt

Zusätzliche Busse und Bahnen fahren für Freimarktbesucher

Zusätzliche Busse und Bahnen fahren für Freimarktbesucher

Polizei mit großem Aufgebot auf dem Freimarkt-Gelände

Polizei mit großem Aufgebot auf dem Freimarkt-Gelände

Schwarzfahrer festgenommen: Fahrten im Wert von mehr als 5.000 Euro erschlichen

Schwarzfahrer festgenommen: Fahrten im Wert von mehr als 5.000 Euro erschlichen

Kommentare