Bund gibt 700 000 Euro für Bremens Rathaus-Kupferdach

+
Der Bund beteiligt sich an der Dachsanierung für das weltbekannte Bremer Rathaus mit 700.000 Euro.

Bremen - Der Bund beteiligt sich an der Dachsanierung für das weltbekannte Bremer Rathaus mit 700.000 Euro. Das teilte der Parlamentarische Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium, Uwe Beckmeyer (SPD), am Montag mit. Insgesamt kostet die Neueindeckung 1,1 Millionen Euro.

„Das Rathaus Bremen ist ein bedeutendes Kulturdenkmal und zählt seit 2004 zum Weltkulturerbe der UNESCO“, so Beckmeyer. „Es war wichtig und richtig, dass der Bund das Land Bremen bei den Sanierungskosten unterstützt.“ Die Förderung ist Teil des Denkmalpflegeprogramms des Bundes.

Das neue Dach ist notwendig, weil seit Jahren der Regen in das von 1405 bis 1408 errichtete Gebäude am Marktplatz eindringt. Durch die immer wieder geflickten Kupferplatten sickerte unkontrolliert Wasser ein, das in dem über 400 Jahre alten Holzdachstuhl mit Eimern aufgefangen wurde. Bis zum Freimarkt im Oktober soll das Dach fertig sein. Das letzte Mal wurde es vor rund 90 Jahren neu gedeckt.

dpa

Mehr zum Thema:

Von Berlin nach München: Horst Seehofers Karriere in Bildern

Von Berlin nach München: Horst Seehofers Karriere in Bildern

Protestwelle in Venezuela: Maduro droht Opposition

Protestwelle in Venezuela: Maduro droht Opposition

Wie werde ich Systemkaufmann/-frau?

Wie werde ich Systemkaufmann/-frau?

Harmonisch im Dorfbild: Neubau in regionaler Tradition

Harmonisch im Dorfbild: Neubau in regionaler Tradition

Meistgelesene Artikel

„Drivo“: Ein smarter Beifahrer

„Drivo“: Ein smarter Beifahrer

Kleines Teil, große Wirkung

Kleines Teil, große Wirkung

Abgeflext und abgeschleppt

Abgeflext und abgeschleppt

Stück für Stück zurück

Stück für Stück zurück

Kommentare