Bürgermeister weiht Info-Truck ein

Beste Berufsaussichten auf zwei Etagen

+
Truck-Einweihung gestern Nachmittag am Holter Feld: Blumenthaler Schüler sowie Carsten Sieling (auf der Treppe, v.l.), Thomas Lambusch und Andreas Kellermann.

Bremen - 80 Quadratmeter auf vier Achsen und zwei Etagen: Das ist die neue mobile Berufsinformation der norddeutschen Metallarbeitgeber. Mit dem zweigeschossigen Sattelschlepper werben die Arbeitgeberverbände Nordmetall und AGV Nord an Schulen und auf Veranstaltungen um Nachwuchs für die Metall- und Elektroindustrie.

Bremens Bürgermeister Carsten Sieling (SPD) hat den Info-Truck gestern auf dem Gelände des Bremer Mercedes-Werks eingeweiht. Gemeinsam mit Nordmetall-Präsident Thomas Lambusch und Werkleiter Andreas Kellermann durchschnitt er das rote Band vor dem gläsernen Eingang zum Truck. Sieling: „Der mobile Info-Truck ist ein innovatives Angebot der Metallarbeitgeber für junge Menschen und unterstützt hervorragend die Initiative ‚Ausbildungsgarantie‘, die der Bremer Senat ins Leben gerufen hat.“ Sieling lobte die Schüler der Blumenthaler Oberschule In den Sandwehen. Einige Mitglieder der Forscherwerkstatt verschafften sich außerhalb der Schulzeit einen Eindruck von den Angeboten im Truck. „So ein Engagement brauchen wir“, sagte Sieling. Die Metall- und Elektroindustrie biete „eine der besten Berufsausbildungen der Welt“, warb Nordmetall-Präsident Lambusch in eigener Sache.

Die (bundesweit zehn) Trucks sollten dafür sorgen, dass die angebotenen Ausbildungsplätze auch in Zukunft besetzt werden können. Zehn Prozent blieben zuletzt unbesetzt. Per Hydraulik kann das Fahrzeug eine zweite Etage hochfahren. Auf den beiden Ebenen finden sich Experimentierstationen, Multimedia-Wände und Arbeitsplätze, wie sie in der Metall- und Elektobranche typisch sind. Sogar eine computergesteuerte Fräse ist an Bord. Der Info-Truck löst einen 20 Jahre alten Gelenkbus ab, der zu einem festen Bestandteil der Berufsorientierung geworden ist. In Norddeutschland haben bislang rund 13000 Schüler pro Jahr in Schulstunden oder Projekttage an Bord erlebt. Die Metall- und Elektroindustrie hat nach eigenen Angaben fast 3,8 Millionen Beschäftigte und einen Jahresumsatz von mehr als einer Billion Euro. Zurzeit absolvieren dort 208000 junge Menschen eine Ausbildung.

sk

Infotruck-Bestellung für Schulen: www.me-vermitteln.de

Das könnte Sie auch interessieren

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Meistgelesene Artikel

Träume werden wahr – Weserhäuser in der Überseestadt

Träume werden wahr – Weserhäuser in der Überseestadt

Schwarzfahrer festgenommen: Fahrten im Wert von mehr als 5.000 Euro erschlichen

Schwarzfahrer festgenommen: Fahrten im Wert von mehr als 5.000 Euro erschlichen

250 Kilo schwere Weltkriegsbombe in Hastedt entschärft

250 Kilo schwere Weltkriegsbombe in Hastedt entschärft

„Mein Kunst-Stück“ mit Anette Venzlaff: Ein Herz für Verlierer

„Mein Kunst-Stück“ mit Anette Venzlaff: Ein Herz für Verlierer

Kommentare