Zum Start der Sommerferien

Baustelle an der Domsheide: Darauf müssen sich Fahrgäste nun einstellen

Bauarbeiter arbeiten an einer Schienenstrecke an der Bremer Domsheide.
+
Baustelle an der Domsheide: Die BSAG tauscht die Gleise aus.
  • Martin Kowalewski
    vonMartin Kowalewski
    schließen

In Bremen starten mit den Sommerferien Bauarbeiten an der Domsheide. Das hat Folgen für viele Bus- und Bahn-Fahrgäste in der Hansestadt - ein Überblick.

Update vom 14. Juli: Die BSAG gibt einen Überblick, welche Linien ab dem 16. Juli wegen der Domsheide-Baustelle geändert werden oder ausfallen. Sowohl Busse als auch Straßenbahnen sind von den Änderungen betroffen. Die Baustelle an der Domshiede endet voraussichtlich in der Nacht vom 22. auf den 23. Juli.

  • Die Linie 2 wird ab Donnerstag um 4 Uhr ausgesetzt. Stattdessen werden zusätzliche Fahrten auf der Linie 10 angeboten.
  • Die Linie 3 wird in beide Richtungen ab der Haltestelle Eduard-Schopf-Allee über Hauptbahnhof und Sielwall umgeleitet. Die Haltestellen Radio Bremen, Am Brill, Obernstraße, Domsheide, Theater am Goetheplatz und Ulrichsplatz entfallen.
  • Die Linien 4/N4 und 6 fahren in beiden Richtungen ab der Haltestelle Theater am Leibnizplatz über Am Brill zum Hauptbahnhof. Die Haltestellen Wilhelm-Kaisen-Brücke, Domsheide, Schüsselkorb und Herdentor entfallen. Am Hauptbahnhof halten die Bahnen an den Steigen E und F.
  • Die Linie 8 wird in beiden Richtungen zwischen Westerstraße und Hauptbahnhof über Am Brill umgeleitet. Die Haltestellen Am Neuen Markt, Wilhelm-Kaisen-Brücke, Domsheide, Schüsselkorb und Herdentor entfallen. Die Haltestelle Westerstraße wird in Richtung Kulenkampffallee zum Steig A verlegt.
  • Die Buslinien 24, 25, N3 und N5 fahren in Richtung Domsheide ab Haltestelle Herdentor über Am Wall und Tiefer. Die Haltestelle Domsheide in Richtung Hauptbahnhof wird in die Dechanatstraße verlegt, in Richtung Wilhelm-Kaisen-Brücke und Martinistraße in die Straße Tiefer in Höhe Stavenstraße. Die Haltestelle Schüsselkorb in Richtung Wilhelm-Kaisen-Brücke und Martinistraße wird in die Straße Am Wall in Höhe Bischofsnadel verlegt.

Originalartikel vom 8. Juli: Bremen – Mit Beginn der Sommerferien stehen bei der Bremer Straßenbahn AG (BSAG) drei große Baustellen auf dem Plan. Am Donnerstag, 16. Juli, beginnen Gleisbauarbeiten an der Domsheide, die bis zum 22.  Juli gesperrt wird. Direkt im Anschluss, vom 23.  Juli bis 2. September, werden Gleise auf der Hermann-Böse-Straße von der Abzweigung Bürgerpark bis zur Blumenthalstraße erneuert. Vom 3. bis 17. August werden Gleise für eine provisorische Umsteigestelle am Depot Gröpelingen verlegt.

Mit der Maßnahme an der Domsheide werden Arbeiten aus dem Vorjahr fortgesetzt, diesmal aber eben nicht bei laufendem Verkehr. Von der Arbeit ohne Bahn- und Busbetrieb verspricht man sich eine höhere Qualität, weil keine Erschütterungen durch die Bahnen auftreten, und ein schnelleres Vorankommen, da die Bagger nicht ständig Platz für die Bahnen machen müssen, sagt BSAG-Pressesprecher Andreas Holling. Die Folge sind mehrere Umleitungen. Informationen hierzu finden die Nutzer auf der Homepage der BSAG (www.bsag.de). Gänzlich entfällt die Linie 2, dafür gibt es mehr Fahrten auf der Linie 10, die vom Hauptbahnhof in Richtung Gröpelingen und Sebaldsbrück fährt, ohne die Domsheide zu passieren.

Kurve wird gekappt: Straßenbahnen können hier künftig nicht mehr abbiegen.

Insgesamt 300 Meter Schienen und Weichen werden an der Domsheide erneuert. Die alten Schienen werden in Sechs-Meter-Stücken herausgerissen, die neuen in 15-Meter-Stücken eingesetzt. „Sie werden eingelegt, mit Kunststoff untergossen und verschweißt. Nach dem Aushärten kommt Fahrbahnbeton zwischen die Schienen“, sagt Bauleiter Andreas Probian (53). Indem verwendeten Zwei-Komponenten-Kunststoff können die Schienen elastisch schwingen. Die tieferliegenden Betontrageplatten unter den Gleisen werden nicht bearbeitet. Allerdings werden etwa alle 20 Meter Entwässerungsleitungen eingebaut.

An viel befahrener Domsheide halten Gleise nur etwa 15 Jahre

An der viel befahrenen Domsheide halten Gleise nur etwa 15 Jahre, andernorts dagegen 20 Jahre und länger. An den verschlissenen Stellen sind bis zu 15 Millimeter Metall abgetragen. Beim Vorbeifahren der Straßenbahnen spürt man an diesen Stellen weitaus stärkere Vibrationen. „Die Erneuerung lässt sich nicht mehr aufschieben“, sagt Probian.

Zukünftig werden Straßenbahnen aus Richtung Marktplatz nicht mehr rechts abbiegen können. Die Kurve wird abgetrennt, weil hier keine reguläre Linie verläuft. Die Schienen bleiben aber drin, denn über die Neugestaltung der Domsheide wird aktuell noch gesprochen. Möglicherweise braucht man die Schienen später noch und es ist auch denkbar, dass man vor Ablauf von 15 Jahren wieder an die neuen Abschnitte geht, sagt Probian.

Die Domsheide müssen die Gleise besonders häufig ausgetauscht werden.

Während der Arbeiten an der Hermann-Böse-Straße wird der Streckenabschnitt nur einspurig befahren. An zwei Intensivbauwochenenden vom 31. Juli bis 2. August und vom 21. bis 23. August wird der Streckenabschnitt komplett gesperrt. Sechs Bus- und drei Straßenbahnlinien sind betroffen. Die in Gröpelingen zu errichtende provisorische Umsteigestelle soll für ein Jahr in Betrieb bleiben, um den Neubau des Umsteigebereichs zu ermöglichen. Während der Arbeiten im August erfolgt der Umstieg ein Stück weiter stadteinwärts.

Die Kosten für den Gleisbau an der Domsheide beziffert die BSAG auf knapp eine Million Euro, das Projekt an der Hermann-Böse-Straße verschlingt zwei Millionen Euro. Für Gröpelingen gibt es keine Angaben.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Verletzte bei Protesten gegen Regierung in Beirut

Verletzte bei Protesten gegen Regierung in Beirut

Bis zu 38 Grad - und die Hitze bleibt

Bis zu 38 Grad - und die Hitze bleibt

Hochsommerliche Hitze stellt sich ein

Hochsommerliche Hitze stellt sich ein

Tierische Begegnungen in Badeseen

Tierische Begegnungen in Badeseen

Meistgelesene Artikel

Corona: Hype und Hoffnung

Corona: Hype und Hoffnung

Flugtaxi: Von Bremen bis nach Hamburg oder Hannover durch die Luft schweben

Flugtaxi: Von Bremen bis nach Hamburg oder Hannover durch die Luft schweben

Nach Kollision auf der Weser: Passanten entdecken leblosen Körper - es ist der Vermisste

Nach Kollision auf der Weser: Passanten entdecken leblosen Körper - es ist der Vermisste

Zwei Bremer Messen mit viel Platz

Zwei Bremer Messen mit viel Platz

Kommentare