Polizei fasst Mann mit Ruß bedeckten Händen

Brennende Fahrzeuge in Schwachhausen

Bremen - Einige Bewohner der Parkallee bemerkten in der Nacht zu Freitag wie sich ein Passant schreiend die Straße hoch und runter ging. Unmittelbar darauf konnte festgestellt werden, dass ein in einer Einfahrt geparktes Fahrzeug brannte, teilt die Polizei mit. Die Bewohner löschten das Feuer eigenhändig und verständigten die Beamten.

Kurz nach dem Eintreffen der Polizeibeamten ging ein weiterer Anruf ein, in dem ein weiteres entzündetes Fahrzeug zwei Querstraßen weiter gemeldet wurde. Die Feuerwehr befand sich bereits am Tatort und löschte das Feuer.

Durch eine abgegebene Personenbeschreibung der Zeugen, konnten die Polizeikräfte im Rahmen der Fahndung in der nahen Umgebung einen Mann mit Ruß bedeckten Händen feststellen. Diesen nahmen die Beamten zur erkennungsdienstlichen Maßnahme mit in das Präsidium.

Der Tatverdächtige widersprach sich mehrfach und wurde vorläufig festgenommen, im Verlauf der Untersuchungen randalierte der Mann noch weiter. Nach dem Ende der polizeilichen Maßnahmen wurde er entlassen. Der durch die Brandstiftung entstandene Schaden beträgt einige Tausend Euro. Die Ermittlungen dauern an.

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Bilder vom Mega-WM-Kampf: Joshua siegt gegen Klitschko

Bilder vom Mega-WM-Kampf: Joshua siegt gegen Klitschko

Joshua siegt durch technischen K.o. - Klitschko am Boden

Joshua siegt durch technischen K.o. - Klitschko am Boden

Bayern-Genugtuung in Wolfsburg: Nach 6:0 vorzeitig Meister

Bayern-Genugtuung in Wolfsburg: Nach 6:0 vorzeitig Meister

Einzelkritik: Applaus für Bartels, Junuzovic bleibt blass 

Einzelkritik: Applaus für Bartels, Junuzovic bleibt blass 

Meistgelesene Artikel

Firma „Aggregat” produziert in Bremen individuelle Designermöbel

Firma „Aggregat” produziert in Bremen individuelle Designermöbel

Messerstecherei auf Bremer-Disco-Meile

Messerstecherei auf Bremer-Disco-Meile

Bremen bekommt Hybridspeicher

Bremen bekommt Hybridspeicher

Auf dem Weg zur ISS

Auf dem Weg zur ISS

Kommentare