Besucher-Feedback bei Twitter und Co.

Der Breminale-Donnerstag in den sozialen Medien

+
Live dabei und schon im Netz: Viele Handy-Aufnahmen landen umgehend online.

Bremen - Eine Breminale ohne schlechtes Wetter? Möglich, aber selten. So auch am Donnerstag. Während in den Zelten Max Giesinger, Laith Al-Deen und viele andere ihre Zuschauer begeistern, ziehen immer wieder Regenwolken über das Gelände. Viele Besucher nehmen es mit Humor.

Auf Twitter und Instagram ziehen die Besucher ihr eigenes Fazit über das vielfältige Festival. Dementsprechend bunt sind auch die Einwürfe, die am Tag danach durchs Netz geistern. Und das sieht dann unter anderem so aus:

Mit @maxgiesinger und den Boys in Bremen #breminale

Ein von Lars Brand (@larsbrand) gepostetes Foto am

kreiszeitung.de auf den sozialen Kanälen

Aus der Kreiszeitung.de-Redaktion erfahrt ihr selbstverständlich auch am Wochenende, was gerade wo abgeht. Bei uns findet ihr eine Übersicht, auf welchen Kanälen ihr uns folgen könnt.

29. Breminale - der Donnerstag

Auftakt der 29. Breminale

Mehr zum Thema:

Wahnsinnstat von Melbourne: Auto rast in Menschenmenge

Wahnsinnstat von Melbourne: Auto rast in Menschenmenge

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Internationaler Tag der Jogginghose: Wie man das Teil trägt

Internationaler Tag der Jogginghose: Wie man das Teil trägt

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Meistgelesene Artikel

Marcel Kalz und Iljo Keisse sind die Könige von Bremen

Marcel Kalz und Iljo Keisse sind die Könige von Bremen

DJ Toddy und Mickie Krause geben in den Sixdays-Nächten ordentlich Gas

DJ Toddy und Mickie Krause geben in den Sixdays-Nächten ordentlich Gas

Polizeieinsatz gegen den Drogenhandel: Kontrolle in Spielothek

Polizeieinsatz gegen den Drogenhandel: Kontrolle in Spielothek

Prozess gegen Ferdi M.: Familie und Kollegen des Opfers berichten

Prozess gegen Ferdi M.: Familie und Kollegen des Opfers berichten

Kommentare