Breminale 2015 schraubt zum Finale am Sonntag an der Gangart

Gechillt mit einigen Schauern

+
Gechillter Abgang: Die Breminale 2015.

Bremen - Sonntag ist Familientag bei der Breminale – und entsprechend gechillt und generationenübergreifend kompatibel ging es auch musikalisch auf den vier Bühnen zu.

Dafür sorgte im Deichgraf die Garde der „Songs&Whispers“-Poeten wie Aireene Espiritu (unlängst im Sendesaal gefeiert), Riddle & The Stars, das irische Duo Odi und nicht zuletzt Kaurna Cronin. Nicht nur optisch wird für den australischen Sunnyboy gern mal der Vergleich mit Jack Johnson bemüht. Und ähnlich positiv auch die Vibes, die der lässige Australier mit seiner Band streut.

Auch auf der MS Treue wurde zum Finale die Gangart der vergangenen Tage etwas herab geschraubt: „Blues am Dienstag“ servierten gut gemachten Blues, der die Gehörgänge nicht überstrapazierte, also gerade recht kam zum letzten Bierchen bei den ersten Sonnenstrahlen des Tages. Ähnliches galt auch für das Finale im Deichgraf: Dort feierte vor allem die Generation Ü14 ihren Star Philip Dittberner. Der füllte nicht nur das Zelt, wo sonst nach einem verregneten Tag mit später Einsicht des Wettergottes schon Aufbruchsstimmung herrschte. Sondern er brachte das Zelt mit seinem Hit „Wolke Nummer Vier“ das Zelt zum Singen; kollektiv zelebrierte man ganz erwachsen den Spatz in der Hand.

Breminale am Sonntag

Auch am letzten Tag der diesjährigen Breminale waren nach den ergiebigen Güssen gegen Abend viele spannende Gigs zu hören, darunter Ezra Furmann aus Chicago. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heyne
Auch am letzten Tag der diesjährigen Breminale waren nach den ergiebigen Güssen gegen Abend viele spannende Gigs zu hören, darunter Ezra Furmann aus Chicago. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heyne
Auch am letzten Tag der diesjährigen Breminale waren nach den ergiebigen Güssen gegen Abend viele spannende Gigs zu hören, darunter Ezra Furmann aus Chicago. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heyne
Auch am letzten Tag der diesjährigen Breminale waren nach den ergiebigen Güssen gegen Abend viele spannende Gigs zu hören, darunter Ezra Furmann aus Chicago. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heyne
Auch am letzten Tag der diesjährigen Breminale waren nach den ergiebigen Güssen gegen Abend viele spannende Gigs zu hören, darunter Ezra Furmann aus Chicago. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heyne
Auch am letzten Tag der diesjährigen Breminale waren nach den ergiebigen Güssen gegen Abend viele spannende Gigs zu hören, darunter Ezra Furmann aus Chicago. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heyne
Auch am letzten Tag der diesjährigen Breminale waren nach den ergiebigen Güssen gegen Abend viele spannende Gigs zu hören, darunter Ezra Furmann aus Chicago. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heyne
Auch am letzten Tag der diesjährigen Breminale waren nach den ergiebigen Güssen gegen Abend viele spannende Gigs zu hören, darunter Ezra Furmann aus Chicago. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heyne
Auch am letzten Tag der diesjährigen Breminale waren nach den ergiebigen Güssen gegen Abend viele spannende Gigs zu hören, darunter Ezra Furmann aus Chicago. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heyne
Auch am letzten Tag der diesjährigen Breminale waren nach den ergiebigen Güssen gegen Abend viele spannende Gigs zu hören, darunter Ezra Furmann aus Chicago. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heyne
Auch am letzten Tag der diesjährigen Breminale waren nach den ergiebigen Güssen gegen Abend viele spannende Gigs zu hören, darunter Ezra Furmann aus Chicago. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heyne
Auch am letzten Tag der diesjährigen Breminale waren nach den ergiebigen Güssen gegen Abend viele spannende Gigs zu hören, darunter Ezra Furmann aus Chicago. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heyne
Auch am letzten Tag der diesjährigen Breminale waren nach den ergiebigen Güssen gegen Abend viele spannende Gigs zu hören, darunter Ezra Furmann aus Chicago. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heyne
Auch am letzten Tag der diesjährigen Breminale waren nach den ergiebigen Güssen gegen Abend viele spannende Gigs zu hören, darunter Ezra Furmann aus Chicago. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heyne
Auch am letzten Tag der diesjährigen Breminale waren nach den ergiebigen Güssen gegen Abend viele spannende Gigs zu hören, darunter Ezra Furmann aus Chicago. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heyne
Auch am letzten Tag der diesjährigen Breminale waren nach den ergiebigen Güssen gegen Abend viele spannende Gigs zu hören, darunter Ezra Furmann aus Chicago. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heyne
Auch am letzten Tag der diesjährigen Breminale waren nach den ergiebigen Güssen gegen Abend viele spannende Gigs zu hören, darunter Ezra Furmann aus Chicago. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heyne
Auch am letzten Tag der diesjährigen Breminale waren nach den ergiebigen Güssen gegen Abend viele spannende Gigs zu hören, darunter Ezra Furmann aus Chicago. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heyne
Auch am letzten Tag der diesjährigen Breminale waren nach den ergiebigen Güssen gegen Abend viele spannende Gigs zu hören, darunter Ezra Furmann aus Chicago. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heyne
Auch am letzten Tag der diesjährigen Breminale waren nach den ergiebigen Güssen gegen Abend viele spannende Gigs zu hören, darunter Ezra Furmann aus Chicago. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heyne
Auch am letzten Tag der diesjährigen Breminale waren nach den ergiebigen Güssen gegen Abend viele spannende Gigs zu hören, darunter Ezra Furmann aus Chicago. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heyne
Auch am letzten Tag der diesjährigen Breminale waren nach den ergiebigen Güssen gegen Abend viele spannende Gigs zu hören, darunter Ezra Furmann aus Chicago. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heyne
Auch am letzten Tag der diesjährigen Breminale waren nach den ergiebigen Güssen gegen Abend viele spannende Gigs zu hören, darunter Ezra Furmann aus Chicago. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heyne
Auch am letzten Tag der diesjährigen Breminale waren nach den ergiebigen Güssen gegen Abend viele spannende Gigs zu hören, darunter Ezra Furmann aus Chicago. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heyne
Auch am letzten Tag der diesjährigen Breminale waren nach den ergiebigen Güssen gegen Abend viele spannende Gigs zu hören, darunter Ezra Furmann aus Chicago. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heyne
Auch am letzten Tag der diesjährigen Breminale waren nach den ergiebigen Güssen gegen Abend viele spannende Gigs zu hören, darunter Ezra Furmann aus Chicago. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heyne
Auch am letzten Tag der diesjährigen Breminale waren nach den ergiebigen Güssen gegen Abend viele spannende Gigs zu hören, darunter Ezra Furmann aus Chicago. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heyne
Auch am letzten Tag der diesjährigen Breminale waren nach den ergiebigen Güssen gegen Abend viele spannende Gigs zu hören, darunter Ezra Furmann aus Chicago. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heyne
Auch am letzten Tag der diesjährigen Breminale waren nach den ergiebigen Güssen gegen Abend viele spannende Gigs zu hören, darunter Ezra Furmann aus Chicago. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heyne
Auch am letzten Tag der diesjährigen Breminale waren nach den ergiebigen Güssen gegen Abend viele spannende Gigs zu hören, darunter Ezra Furmann aus Chicago. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heyne
Auch am letzten Tag der diesjährigen Breminale waren nach den ergiebigen Güssen gegen Abend viele spannende Gigs zu hören, darunter Ezra Furmann aus Chicago. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heyne
Auch am letzten Tag der diesjährigen Breminale waren nach den ergiebigen Güssen gegen Abend viele spannende Gigs zu hören, darunter Ezra Furmann aus Chicago. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heyne
Auch am letzten Tag der diesjährigen Breminale waren nach den ergiebigen Güssen gegen Abend viele spannende Gigs zu hören, darunter Ezra Furmann aus Chicago. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heyne
Auch am letzten Tag der diesjährigen Breminale waren nach den ergiebigen Güssen gegen Abend viele spannende Gigs zu hören, darunter Ezra Furmann aus Chicago. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heyne
Auch am letzten Tag der diesjährigen Breminale waren nach den ergiebigen Güssen gegen Abend viele spannende Gigs zu hören, darunter Ezra Furmann aus Chicago. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heyne
Auch am letzten Tag der diesjährigen Breminale waren nach den ergiebigen Güssen gegen Abend viele spannende Gigs zu hören, darunter Ezra Furmann aus Chicago. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heyne
Auch am letzten Tag der diesjährigen Breminale waren nach den ergiebigen Güssen gegen Abend viele spannende Gigs zu hören, darunter Ezra Furmann aus Chicago. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heyne
Auch am letzten Tag der diesjährigen Breminale waren nach den ergiebigen Güssen gegen Abend viele spannende Gigs zu hören, darunter Ezra Furmann aus Chicago. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heyne
Auch am letzten Tag der diesjährigen Breminale waren nach den ergiebigen Güssen gegen Abend viele spannende Gigs zu hören, darunter Ezra Furmann aus Chicago. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heyne
Auch am letzten Tag der diesjährigen Breminale waren nach den ergiebigen Güssen gegen Abend viele spannende Gigs zu hören, darunter Ezra Furmann aus Chicago. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heyne
Auch am letzten Tag der diesjährigen Breminale waren nach den ergiebigen Güssen gegen Abend viele spannende Gigs zu hören, darunter Ezra Furmann aus Chicago. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heyne
Auch am letzten Tag der diesjährigen Breminale waren nach den ergiebigen Güssen gegen Abend viele spannende Gigs zu hören, darunter Ezra Furmann aus Chicago. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heyne
Auch am letzten Tag der diesjährigen Breminale waren nach den ergiebigen Güssen gegen Abend viele spannende Gigs zu hören, darunter Ezra Furmann aus Chicago. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heyne
Auch am letzten Tag der diesjährigen Breminale waren nach den ergiebigen Güssen gegen Abend viele spannende Gigs zu hören, darunter Ezra Furmann aus Chicago. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heyne
Auch am letzten Tag der diesjährigen Breminale waren nach den ergiebigen Güssen gegen Abend viele spannende Gigs zu hören, darunter Ezra Furmann aus Chicago. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heyne
Auch am letzten Tag der diesjährigen Breminale waren nach den ergiebigen Güssen gegen Abend viele spannende Gigs zu hören, darunter Ezra Furmann aus Chicago. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heyne
Auch am letzten Tag der diesjährigen Breminale waren nach den ergiebigen Güssen gegen Abend viele spannende Gigs zu hören, darunter Ezra Furmann aus Chicago. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heyne
Auch am letzten Tag der diesjährigen Breminale waren nach den ergiebigen Güssen gegen Abend viele spannende Gigs zu hören, darunter Ezra Furmann aus Chicago. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heyne
Auch am letzten Tag der diesjährigen Breminale waren nach den ergiebigen Güssen gegen Abend viele spannende Gigs zu hören, darunter Ezra Furmann aus Chicago. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heyne
Auch am letzten Tag der diesjährigen Breminale waren nach den ergiebigen Güssen gegen Abend viele spannende Gigs zu hören, darunter Ezra Furmann aus Chicago. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heyne
Auch am letzten Tag der diesjährigen Breminale waren nach den ergiebigen Güssen gegen Abend viele spannende Gigs zu hören, darunter Ezra Furmann aus Chicago. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heyne
Auch am letzten Tag der diesjährigen Breminale waren nach den ergiebigen Güssen gegen Abend viele spannende Gigs zu hören, darunter Ezra Furmann aus Chicago. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heyne
Auch am letzten Tag der diesjährigen Breminale waren nach den ergiebigen Güssen gegen Abend viele spannende Gigs zu hören, darunter Ezra Furmann aus Chicago. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heyne
Auch am letzten Tag der diesjährigen Breminale waren nach den ergiebigen Güssen gegen Abend viele spannende Gigs zu hören, darunter Ezra Furmann aus Chicago. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heyne
Auch am letzten Tag der diesjährigen Breminale waren nach den ergiebigen Güssen gegen Abend viele spannende Gigs zu hören, darunter Ezra Furmann aus Chicago. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heyne
Auch am letzten Tag der diesjährigen Breminale waren nach den ergiebigen Güssen gegen Abend viele spannende Gigs zu hören, darunter Ezra Furmann aus Chicago. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heyne
Auch am letzten Tag der diesjährigen Breminale waren nach den ergiebigen Güssen gegen Abend viele spannende Gigs zu hören, darunter Ezra Furmann aus Chicago. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heyne
Auch am letzten Tag der diesjährigen Breminale waren nach den ergiebigen Güssen gegen Abend viele spannende Gigs zu hören, darunter Ezra Furmann aus Chicago. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heyne
Auch am letzten Tag der diesjährigen Breminale waren nach den ergiebigen Güssen gegen Abend viele spannende Gigs zu hören, darunter Ezra Furmann aus Chicago. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heyne
Auch am letzten Tag der diesjährigen Breminale waren nach den ergiebigen Güssen gegen Abend viele spannende Gigs zu hören, darunter Ezra Furmann aus Chicago. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heyne
Auch am letzten Tag der diesjährigen Breminale waren nach den ergiebigen Güssen gegen Abend viele spannende Gigs zu hören, darunter Ezra Furmann aus Chicago. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heyne
Auch am letzten Tag der diesjährigen Breminale waren nach den ergiebigen Güssen gegen Abend viele spannende Gigs zu hören, darunter Ezra Furmann aus Chicago. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heyne
Auch am letzten Tag der diesjährigen Breminale waren nach den ergiebigen Güssen gegen Abend viele spannende Gigs zu hören, darunter Ezra Furmann aus Chicago. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heyne

Musikalisch progressiver ging es ausgerechnet im Himmelwärts mit Ezra Furman zu, in den vergangenen Tagen eher für zahmere Klänge bekannt. Gesanglich zwischen Dylan und Bowie, optisch mit Lippenstift, Rock und Netzstrümpfen definitiv ähnlich androgyn, liefert er mit vielen Songs aus seinem neuen Album „Perpetual Emotion“, treibenden Riffs und einem kongenialen Saxophon ein spannendes Set ab - und macht schon jetzt Lust aufs nächste Jahr. hey

Breminale: Die Bilder vom Samstag

Auch am Samstag konnten sich die Besucher der Breminale über Top-Wetter freuen. In den Musikzelten sorgten Musiker wie Joris oder Dagobert für dichtgedrängte Reihen vor der Bühne. © Mediengruppe Kreiszeitung / Wolfgang Niederau
Auch am Samstag konnten sich die Besucher der Breminale über Top-Wetter freuen. In den Musikzelten sorgten Musiker wie Joris oder Dagobert für dichtgedrängte Reihen vor der Bühne. © Mediengruppe Kreiszeitung / Wolfgang Niederau
Auch am Samstag konnten sich die Besucher der Breminale über Top-Wetter freuen. In den Musikzelten sorgten Musiker wie Joris oder Dagobert für dichtgedrängte Reihen vor der Bühne. © Mediengruppe Kreiszeitung / Wolfgang Niederau
Auch am Samstag konnten sich die Besucher der Breminale über Top-Wetter freuen. In den Musikzelten sorgten Musiker wie Joris oder Dagobert für dichtgedrängte Reihen vor der Bühne. © Mediengruppe Kreiszeitung / Wolfgang Niederau
Auch am Samstag konnten sich die Besucher der Breminale über Top-Wetter freuen. In den Musikzelten sorgten Musiker wie Joris oder Dagobert für dichtgedrängte Reihen vor der Bühne. © Mediengruppe Kreiszeitung / Wolfgang Niederau
Auch am Samstag konnten sich die Besucher der Breminale über Top-Wetter freuen. In den Musikzelten sorgten Musiker wie Joris oder Dagobert für dichtgedrängte Reihen vor der Bühne. © Mediengruppe Kreiszeitung / Wolfgang Niederau
Auch am Samstag konnten sich die Besucher der Breminale über Top-Wetter freuen. In den Musikzelten sorgten Musiker wie Joris oder Dagobert für dichtgedrängte Reihen vor der Bühne. © Mediengruppe Kreiszeitung / Wolfgang Niederau
Auch am Samstag konnten sich die Besucher der Breminale über Top-Wetter freuen. In den Musikzelten sorgten Musiker wie Joris oder Dagobert für dichtgedrängte Reihen vor der Bühne. © Mediengruppe Kreiszeitung / Wolfgang Niederau
Auch am Samstag konnten sich die Besucher der Breminale über Top-Wetter freuen. In den Musikzelten sorgten Musiker wie Joris oder Dagobert für dichtgedrängte Reihen vor der Bühne. © Mediengruppe Kreiszeitung / Wolfgang Niederau
Auch am Samstag konnten sich die Besucher der Breminale über Top-Wetter freuen. In den Musikzelten sorgten Musiker wie Joris oder Dagobert für dichtgedrängte Reihen vor der Bühne. © Mediengruppe Kreiszeitung / Wolfgang Niederau
Auch am Samstag konnten sich die Besucher der Breminale über Top-Wetter freuen. In den Musikzelten sorgten Musiker wie Joris oder Dagobert für dichtgedrängte Reihen vor der Bühne. © Mediengruppe Kreiszeitung / Wolfgang Niederau
Auch am Samstag konnten sich die Besucher der Breminale über Top-Wetter freuen. In den Musikzelten sorgten Musiker wie Joris oder Dagobert für dichtgedrängte Reihen vor der Bühne. © Mediengruppe Kreiszeitung / Wolfgang Niederau
Auch am Samstag konnten sich die Besucher der Breminale über Top-Wetter freuen. In den Musikzelten sorgten Musiker wie Joris oder Dagobert für dichtgedrängte Reihen vor der Bühne. © Mediengruppe Kreiszeitung / Wolfgang Niederau
Auch am Samstag konnten sich die Besucher der Breminale über Top-Wetter freuen. In den Musikzelten sorgten Musiker wie Joris oder Dagobert für dichtgedrängte Reihen vor der Bühne. © Mediengruppe Kreiszeitung / Wolfgang Niederau
Auch am Samstag konnten sich die Besucher der Breminale über Top-Wetter freuen. In den Musikzelten sorgten Musiker wie Joris oder Dagobert für dichtgedrängte Reihen vor der Bühne. © Mediengruppe Kreiszeitung / Wolfgang Niederau
Auch am Samstag konnten sich die Besucher der Breminale über Top-Wetter freuen. In den Musikzelten sorgten Musiker wie Joris oder Dagobert für dichtgedrängte Reihen vor der Bühne. © Mediengruppe Kreiszeitung / Wolfgang Niederau
Auch am Samstag konnten sich die Besucher der Breminale über Top-Wetter freuen. In den Musikzelten sorgten Musiker wie Joris oder Dagobert für dichtgedrängte Reihen vor der Bühne. © Mediengruppe Kreiszeitung / Wolfgang Niederau
Auch am Samstag konnten sich die Besucher der Breminale über Top-Wetter freuen. In den Musikzelten sorgten Musiker wie Joris oder Dagobert für dichtgedrängte Reihen vor der Bühne. © Mediengruppe Kreiszeitung / Wolfgang Niederau
Auch am Samstag konnten sich die Besucher der Breminale über Top-Wetter freuen. In den Musikzelten sorgten Musiker wie Joris oder Dagobert für dichtgedrängte Reihen vor der Bühne. © Mediengruppe Kreiszeitung / Wolfgang Niederau
Auch am Samstag konnten sich die Besucher der Breminale über Top-Wetter freuen. In den Musikzelten sorgten Musiker wie Joris oder Dagobert für dichtgedrängte Reihen vor der Bühne. © Mediengruppe Kreiszeitung / Wolfgang Niederau
Auch am Samstag konnten sich die Besucher der Breminale über Top-Wetter freuen. In den Musikzelten sorgten Musiker wie Joris oder Dagobert für dichtgedrängte Reihen vor der Bühne. © Mediengruppe Kreiszeitung / Wolfgang Niederau
Auch am Samstag konnten sich die Besucher der Breminale über Top-Wetter freuen. In den Musikzelten sorgten Musiker wie Joris oder Dagobert für dichtgedrängte Reihen vor der Bühne. © Mediengruppe Kreiszeitung / Wolfgang Niederau
Auch am Samstag konnten sich die Besucher der Breminale über Top-Wetter freuen. In den Musikzelten sorgten Musiker wie Joris oder Dagobert für dichtgedrängte Reihen vor der Bühne. © Mediengruppe Kreiszeitung / Wolfgang Niederau
Auch am Samstag konnten sich die Besucher der Breminale über Top-Wetter freuen. In den Musikzelten sorgten Musiker wie Joris oder Dagobert für dichtgedrängte Reihen vor der Bühne. © Mediengruppe Kreiszeitung / Wolfgang Niederau
Auch am Samstag konnten sich die Besucher der Breminale über Top-Wetter freuen. In den Musikzelten sorgten Musiker wie Joris oder Dagobert für dichtgedrängte Reihen vor der Bühne. © Mediengruppe Kreiszeitung / Wolfgang Niederau
Auch am Samstag konnten sich die Besucher der Breminale über Top-Wetter freuen. In den Musikzelten sorgten Musiker wie Joris oder Dagobert für dichtgedrängte Reihen vor der Bühne. © Mediengruppe Kreiszeitung / Wolfgang Niederau
Auch am Samstag konnten sich die Besucher der Breminale über Top-Wetter freuen. In den Musikzelten sorgten Musiker wie Joris oder Dagobert für dichtgedrängte Reihen vor der Bühne. © Mediengruppe Kreiszeitung / Wolfgang Niederau
Auch am Samstag konnten sich die Besucher der Breminale über Top-Wetter freuen. In den Musikzelten sorgten Musiker wie Joris oder Dagobert für dichtgedrängte Reihen vor der Bühne. © Mediengruppe Kreiszeitung / Wolfgang Niederau
Auch am Samstag konnten sich die Besucher der Breminale über Top-Wetter freuen. In den Musikzelten sorgten Musiker wie Joris oder Dagobert für dichtgedrängte Reihen vor der Bühne. © Mediengruppe Kreiszeitung / Wolfgang Niederau
Auch am Samstag konnten sich die Besucher der Breminale über Top-Wetter freuen. In den Musikzelten sorgten Musiker wie Joris oder Dagobert für dichtgedrängte Reihen vor der Bühne. © Mediengruppe Kreiszeitung / Wolfgang Niederau
Auch am Samstag konnten sich die Besucher der Breminale über Top-Wetter freuen. In den Musikzelten sorgten Musiker wie Joris oder Dagobert für dichtgedrängte Reihen vor der Bühne. © Mediengruppe Kreiszeitung / Wolfgang Niederau
Auch am Samstag konnten sich die Besucher der Breminale über Top-Wetter freuen. In den Musikzelten sorgten Musiker wie Joris oder Dagobert für dichtgedrängte Reihen vor der Bühne. © Mediengruppe Kreiszeitung / Wolfgang Niederau
Auch am Samstag konnten sich die Besucher der Breminale über Top-Wetter freuen. In den Musikzelten sorgten Musiker wie Joris oder Dagobert für dichtgedrängte Reihen vor der Bühne. © Mediengruppe Kreiszeitung / Wolfgang Niederau
Auch am Samstag konnten sich die Besucher der Breminale über Top-Wetter freuen. In den Musikzelten sorgten Musiker wie Joris oder Dagobert für dichtgedrängte Reihen vor der Bühne. © Mediengruppe Kreiszeitung / Wolfgang Niederau
Auch am Samstag konnten sich die Besucher der Breminale über Top-Wetter freuen. In den Musikzelten sorgten Musiker wie Joris oder Dagobert für dichtgedrängte Reihen vor der Bühne. © Mediengruppe Kreiszeitung / Wolfgang Niederau
Auch am Samstag konnten sich die Besucher der Breminale über Top-Wetter freuen. In den Musikzelten sorgten Musiker wie Joris oder Dagobert für dichtgedrängte Reihen vor der Bühne. © Mediengruppe Kreiszeitung / Wolfgang Niederau
Auch am Samstag konnten sich die Besucher der Breminale über Top-Wetter freuen. In den Musikzelten sorgten Musiker wie Joris oder Dagobert für dichtgedrängte Reihen vor der Bühne. © Mediengruppe Kreiszeitung / Wolfgang Niederau
Auch am Samstag konnten sich die Besucher der Breminale über Top-Wetter freuen. In den Musikzelten sorgten Musiker wie Joris oder Dagobert für dichtgedrängte Reihen vor der Bühne. © Mediengruppe Kreiszeitung / Wolfgang Niederau
Auch am Samstag konnten sich die Besucher der Breminale über Top-Wetter freuen. In den Musikzelten sorgten Musiker wie Joris oder Dagobert für dichtgedrängte Reihen vor der Bühne. © Mediengruppe Kreiszeitung / Wolfgang Niederau
Auch am Samstag konnten sich die Besucher der Breminale über Top-Wetter freuen. In den Musikzelten sorgten Musiker wie Joris oder Dagobert für dichtgedrängte Reihen vor der Bühne. © Mediengruppe Kreiszeitung / Wolfgang Niederau
Auch am Samstag konnten sich die Besucher der Breminale über Top-Wetter freuen. In den Musikzelten sorgten Musiker wie Joris oder Dagobert für dichtgedrängte Reihen vor der Bühne. © Mediengruppe Kreiszeitung / Wolfgang Niederau
Auch am Samstag konnten sich die Besucher der Breminale über Top-Wetter freuen. In den Musikzelten sorgten Musiker wie Joris oder Dagobert für dichtgedrängte Reihen vor der Bühne. © Mediengruppe Kreiszeitung / Wolfgang Niederau
Auch am Samstag konnten sich die Besucher der Breminale über Top-Wetter freuen. In den Musikzelten sorgten Musiker wie Joris oder Dagobert für dichtgedrängte Reihen vor der Bühne. © Mediengruppe Kreiszeitung / Wolfgang Niederau
Auch am Samstag konnten sich die Besucher der Breminale über Top-Wetter freuen. In den Musikzelten sorgten Musiker wie Joris oder Dagobert für dichtgedrängte Reihen vor der Bühne. © Mediengruppe Kreiszeitung / Wolfgang Niederau
Auch am Samstag konnten sich die Besucher der Breminale über Top-Wetter freuen. In den Musikzelten sorgten Musiker wie Joris oder Dagobert für dichtgedrängte Reihen vor der Bühne. © Mediengruppe Kreiszeitung / Wolfgang Niederau
Auch am Samstag konnten sich die Besucher der Breminale über Top-Wetter freuen. In den Musikzelten sorgten Musiker wie Joris oder Dagobert für dichtgedrängte Reihen vor der Bühne. © Mediengruppe Kreiszeitung / Wolfgang Niederau
Auch am Samstag konnten sich die Besucher der Breminale über Top-Wetter freuen. In den Musikzelten sorgten Musiker wie Joris oder Dagobert für dichtgedrängte Reihen vor der Bühne. © Mediengruppe Kreiszeitung / Wolfgang Niederau
Auch am Samstag konnten sich die Besucher der Breminale über Top-Wetter freuen. In den Musikzelten sorgten Musiker wie Joris oder Dagobert für dichtgedrängte Reihen vor der Bühne. © Mediengruppe Kreiszeitung / Wolfgang Niederau

Breminale am Donnerstag

Auch am Donnerstag wartete die Breminale mit Besucherrekorden bei bestem Wetter und eine ganzen Reihe hochkarätiger Zeltkonzerte auf. © Ulla Heyne
Auch am Donnerstag wartete die Breminale mit Besucherrekorden bei bestem Wetter und eine ganzen Reihe hochkarätiger Zeltkonzerte auf. © Ulla Heyne
Auch am Donnerstag wartete die Breminale mit Besucherrekorden bei bestem Wetter und eine ganzen Reihe hochkarätiger Zeltkonzerte auf. © Ulla Heyne
Auch am Donnerstag wartete die Breminale mit Besucherrekorden bei bestem Wetter und eine ganzen Reihe hochkarätiger Zeltkonzerte auf. © Ulla Heyne
Auch am Donnerstag wartete die Breminale mit Besucherrekorden bei bestem Wetter und eine ganzen Reihe hochkarätiger Zeltkonzerte auf. © Ulla Heyne
Auch am Donnerstag wartete die Breminale mit Besucherrekorden bei bestem Wetter und eine ganzen Reihe hochkarätiger Zeltkonzerte auf. © Ulla Heyne
Auch am Donnerstag wartete die Breminale mit Besucherrekorden bei bestem Wetter und eine ganzen Reihe hochkarätiger Zeltkonzerte auf. © Ulla Heyne
Auch am Donnerstag wartete die Breminale mit Besucherrekorden bei bestem Wetter und eine ganzen Reihe hochkarätiger Zeltkonzerte auf. © Ulla Heyne
Auch am Donnerstag wartete die Breminale mit Besucherrekorden bei bestem Wetter und eine ganzen Reihe hochkarätiger Zeltkonzerte auf. © Ulla Heyne
Auch am Donnerstag wartete die Breminale mit Besucherrekorden bei bestem Wetter und eine ganzen Reihe hochkarätiger Zeltkonzerte auf. © Ulla Heyne
Auch am Donnerstag wartete die Breminale mit Besucherrekorden bei bestem Wetter und eine ganzen Reihe hochkarätiger Zeltkonzerte auf. © Ulla Heyne
Auch am Donnerstag wartete die Breminale mit Besucherrekorden bei bestem Wetter und eine ganzen Reihe hochkarätiger Zeltkonzerte auf. © Ulla Heyne
Auch am Donnerstag wartete die Breminale mit Besucherrekorden bei bestem Wetter und eine ganzen Reihe hochkarätiger Zeltkonzerte auf. © Ulla Heyne
Auch am Donnerstag wartete die Breminale mit Besucherrekorden bei bestem Wetter und eine ganzen Reihe hochkarätiger Zeltkonzerte auf. © Ulla Heyne
Auch am Donnerstag wartete die Breminale mit Besucherrekorden bei bestem Wetter und eine ganzen Reihe hochkarätiger Zeltkonzerte auf. © Ulla Heyne
Auch am Donnerstag wartete die Breminale mit Besucherrekorden bei bestem Wetter und eine ganzen Reihe hochkarätiger Zeltkonzerte auf. © Ulla Heyne
Auch am Donnerstag wartete die Breminale mit Besucherrekorden bei bestem Wetter und eine ganzen Reihe hochkarätiger Zeltkonzerte auf. © Ulla Heyne
Auch am Donnerstag wartete die Breminale mit Besucherrekorden bei bestem Wetter und eine ganzen Reihe hochkarätiger Zeltkonzerte auf. © Ulla Heyne
Auch am Donnerstag wartete die Breminale mit Besucherrekorden bei bestem Wetter und eine ganzen Reihe hochkarätiger Zeltkonzerte auf. © Ulla Heyne
Auch am Donnerstag wartete die Breminale mit Besucherrekorden bei bestem Wetter und eine ganzen Reihe hochkarätiger Zeltkonzerte auf. © Ulla Heyne
Auch am Donnerstag wartete die Breminale mit Besucherrekorden bei bestem Wetter und eine ganzen Reihe hochkarätiger Zeltkonzerte auf. © Ulla Heyne
Auch am Donnerstag wartete die Breminale mit Besucherrekorden bei bestem Wetter und eine ganzen Reihe hochkarätiger Zeltkonzerte auf. © Ulla Heyne
Auch am Donnerstag wartete die Breminale mit Besucherrekorden bei bestem Wetter und eine ganzen Reihe hochkarätiger Zeltkonzerte auf. © Ulla Heyne
Auch am Donnerstag wartete die Breminale mit Besucherrekorden bei bestem Wetter und eine ganzen Reihe hochkarätiger Zeltkonzerte auf. © Ulla Heyne
Auch am Donnerstag wartete die Breminale mit Besucherrekorden bei bestem Wetter und eine ganzen Reihe hochkarätiger Zeltkonzerte auf. © Ulla Heyne
Auch am Donnerstag wartete die Breminale mit Besucherrekorden bei bestem Wetter und eine ganzen Reihe hochkarätiger Zeltkonzerte auf. © Ulla Heyne
Auch am Donnerstag wartete die Breminale mit Besucherrekorden bei bestem Wetter und eine ganzen Reihe hochkarätiger Zeltkonzerte auf. © Ulla Heyne
Auch am Donnerstag wartete die Breminale mit Besucherrekorden bei bestem Wetter und eine ganzen Reihe hochkarätiger Zeltkonzerte auf. © Ulla Heyne
Auch am Donnerstag wartete die Breminale mit Besucherrekorden bei bestem Wetter und eine ganzen Reihe hochkarätiger Zeltkonzerte auf. © Ulla Heyne
Auch am Donnerstag wartete die Breminale mit Besucherrekorden bei bestem Wetter und eine ganzen Reihe hochkarätiger Zeltkonzerte auf. © Ulla Heyne
Auch am Donnerstag wartete die Breminale mit Besucherrekorden bei bestem Wetter und eine ganzen Reihe hochkarätiger Zeltkonzerte auf. © Ulla Heyne
Auch am Donnerstag wartete die Breminale mit Besucherrekorden bei bestem Wetter und eine ganzen Reihe hochkarätiger Zeltkonzerte auf. © Ulla Heyne
Auch am Donnerstag wartete die Breminale mit Besucherrekorden bei bestem Wetter und eine ganzen Reihe hochkarätiger Zeltkonzerte auf. © Ulla Heyne
Auch am Donnerstag wartete die Breminale mit Besucherrekorden bei bestem Wetter und eine ganzen Reihe hochkarätiger Zeltkonzerte auf. © Ulla Heyne
Auch am Donnerstag wartete die Breminale mit Besucherrekorden bei bestem Wetter und eine ganzen Reihe hochkarätiger Zeltkonzerte auf. © Ulla Heyne
Auch am Donnerstag wartete die Breminale mit Besucherrekorden bei bestem Wetter und eine ganzen Reihe hochkarätiger Zeltkonzerte auf. © Ulla Heyne
Auch am Donnerstag wartete die Breminale mit Besucherrekorden bei bestem Wetter und eine ganzen Reihe hochkarätiger Zeltkonzerte auf. © Ulla Heyne
Auch am Donnerstag wartete die Breminale mit Besucherrekorden bei bestem Wetter und eine ganzen Reihe hochkarätiger Zeltkonzerte auf. © Ulla Heyne
Auch am Donnerstag wartete die Breminale mit Besucherrekorden bei bestem Wetter und eine ganzen Reihe hochkarätiger Zeltkonzerte auf. © Ulla Heyne
Auch am Donnerstag wartete die Breminale mit Besucherrekorden bei bestem Wetter und eine ganzen Reihe hochkarätiger Zeltkonzerte auf. © Ulla Heyne
Auch am Donnerstag wartete die Breminale mit Besucherrekorden bei bestem Wetter und eine ganzen Reihe hochkarätiger Zeltkonzerte auf. © Ulla Heyne
Auch am Donnerstag wartete die Breminale mit Besucherrekorden bei bestem Wetter und eine ganzen Reihe hochkarätiger Zeltkonzerte auf. © Ulla Heyne
Auch am Donnerstag wartete die Breminale mit Besucherrekorden bei bestem Wetter und eine ganzen Reihe hochkarätiger Zeltkonzerte auf. © Ulla Heyne
Auch am Donnerstag wartete die Breminale mit Besucherrekorden bei bestem Wetter und eine ganzen Reihe hochkarätiger Zeltkonzerte auf. © Ulla Heyne
Auch am Donnerstag wartete die Breminale mit Besucherrekorden bei bestem Wetter und eine ganzen Reihe hochkarätiger Zeltkonzerte auf. © Ulla Heyne
Auch am Donnerstag wartete die Breminale mit Besucherrekorden bei bestem Wetter und eine ganzen Reihe hochkarätiger Zeltkonzerte auf. © Ulla Heyne
Auch am Donnerstag wartete die Breminale mit Besucherrekorden bei bestem Wetter und eine ganzen Reihe hochkarätiger Zeltkonzerte auf. © Ulla Heyne
Auch am Donnerstag wartete die Breminale mit Besucherrekorden bei bestem Wetter und eine ganzen Reihe hochkarätiger Zeltkonzerte auf. © Ulla Heyne
Auch am Donnerstag wartete die Breminale mit Besucherrekorden bei bestem Wetter und eine ganzen Reihe hochkarätiger Zeltkonzerte auf. © Ulla Heyne
Auch am Donnerstag wartete die Breminale mit Besucherrekorden bei bestem Wetter und eine ganzen Reihe hochkarätiger Zeltkonzerte auf. © Ulla Heyne
Auch am Donnerstag wartete die Breminale mit Besucherrekorden bei bestem Wetter und eine ganzen Reihe hochkarätiger Zeltkonzerte auf. © Ulla Heyne
Auch am Donnerstag wartete die Breminale mit Besucherrekorden bei bestem Wetter und eine ganzen Reihe hochkarätiger Zeltkonzerte auf. © Ulla Heyne
Auch am Donnerstag wartete die Breminale mit Besucherrekorden bei bestem Wetter und eine ganzen Reihe hochkarätiger Zeltkonzerte auf. © Ulla Heyne
Auch am Donnerstag wartete die Breminale mit Besucherrekorden bei bestem Wetter und eine ganzen Reihe hochkarätiger Zeltkonzerte auf. © Ulla Heyne
Auch am Donnerstag wartete die Breminale mit Besucherrekorden bei bestem Wetter und eine ganzen Reihe hochkarätiger Zeltkonzerte auf. © Ulla Heyne
Auch am Donnerstag wartete die Breminale mit Besucherrekorden bei bestem Wetter und eine ganzen Reihe hochkarätiger Zeltkonzerte auf. © Ulla Heyne
Auch am Donnerstag wartete die Breminale mit Besucherrekorden bei bestem Wetter und eine ganzen Reihe hochkarätiger Zeltkonzerte auf. © Ulla Heyne
Auch am Donnerstag wartete die Breminale mit Besucherrekorden bei bestem Wetter und eine ganzen Reihe hochkarätiger Zeltkonzerte auf. © Ulla Heyne
Auch am Donnerstag wartete die Breminale mit Besucherrekorden bei bestem Wetter und eine ganzen Reihe hochkarätiger Zeltkonzerte auf. © Ulla Heyne
Auch am Donnerstag wartete die Breminale mit Besucherrekorden bei bestem Wetter und eine ganzen Reihe hochkarätiger Zeltkonzerte auf. © Ulla Heyne
Auch am Donnerstag wartete die Breminale mit Besucherrekorden bei bestem Wetter und eine ganzen Reihe hochkarätiger Zeltkonzerte auf. © Ulla Heyne
Auch am Donnerstag wartete die Breminale mit Besucherrekorden bei bestem Wetter und eine ganzen Reihe hochkarätiger Zeltkonzerte auf. © Ulla Heyne
Auch am Donnerstag wartete die Breminale mit Besucherrekorden bei bestem Wetter und eine ganzen Reihe hochkarätiger Zeltkonzerte auf. © Ulla Heyne
Auch am Donnerstag wartete die Breminale mit Besucherrekorden bei bestem Wetter und eine ganzen Reihe hochkarätiger Zeltkonzerte auf. © Ulla Heyne
Auch am Donnerstag wartete die Breminale mit Besucherrekorden bei bestem Wetter und eine ganzen Reihe hochkarätiger Zeltkonzerte auf. © Ulla Heyne
Auch am Donnerstag wartete die Breminale mit Besucherrekorden bei bestem Wetter und eine ganzen Reihe hochkarätiger Zeltkonzerte auf. © Ulla Heyne
Auch am Donnerstag wartete die Breminale mit Besucherrekorden bei bestem Wetter und eine ganzen Reihe hochkarätiger Zeltkonzerte auf. © Ulla Heyne
Auch am Donnerstag wartete die Breminale mit Besucherrekorden bei bestem Wetter und eine ganzen Reihe hochkarätiger Zeltkonzerte auf. © Ulla Heyne
Auch am Donnerstag wartete die Breminale mit Besucherrekorden bei bestem Wetter und eine ganzen Reihe hochkarätiger Zeltkonzerte auf. © Ulla Heyne
Auch am Donnerstag wartete die Breminale mit Besucherrekorden bei bestem Wetter und eine ganzen Reihe hochkarätiger Zeltkonzerte auf. © Ulla Heyne
Auch am Donnerstag wartete die Breminale mit Besucherrekorden bei bestem Wetter und eine ganzen Reihe hochkarätiger Zeltkonzerte auf. © Ulla Heyne
Auch am Donnerstag wartete die Breminale mit Besucherrekorden bei bestem Wetter und eine ganzen Reihe hochkarätiger Zeltkonzerte auf. © Ulla Heyne
Auch am Donnerstag wartete die Breminale mit Besucherrekorden bei bestem Wetter und eine ganzen Reihe hochkarätiger Zeltkonzerte auf. © Ulla Heyne
Auch am Donnerstag wartete die Breminale mit Besucherrekorden bei bestem Wetter und eine ganzen Reihe hochkarätiger Zeltkonzerte auf. © Ulla Heyne

Breminale am Osterdeich beginnt mit viel Musik

Mit einigem Regen, ungetrübter Stimmung und vielen guten Acts ging die 28. Breminale gestern in die erste Runde. Maßstäbe setzten vor allem die Auftritte von Ferd, Mine, We Walk Walls und Toneron. © Ulla Heyne
Mit einigem Regen, ungetrübter Stimmung und vielen guten Acts ging die 28. Breminale gestern in die erste Runde. Maßstäbe setzten vor allem die Auftritte von Ferd, Mine, We Walk Walls und Toneron. © Ulla Heyne
Mit einigem Regen, ungetrübter Stimmung und vielen guten Acts ging die 28. Breminale gestern in die erste Runde. Maßstäbe setzten vor allem die Auftritte von Ferd, Mine, We Walk Walls und Toneron. © Ulla Heyne
Mit einigem Regen, ungetrübter Stimmung und vielen guten Acts ging die 28. Breminale gestern in die erste Runde. Maßstäbe setzten vor allem die Auftritte von Ferd, Mine, We Walk Walls und Toneron. © Ulla Heyne
Mit einigem Regen, ungetrübter Stimmung und vielen guten Acts ging die 28. Breminale gestern in die erste Runde. Maßstäbe setzten vor allem die Auftritte von Ferd, Mine, We Walk Walls und Toneron. © Ulla Heyne
Mit einigem Regen, ungetrübter Stimmung und vielen guten Acts ging die 28. Breminale gestern in die erste Runde. Maßstäbe setzten vor allem die Auftritte von Ferd, Mine, We Walk Walls und Toneron. © Ulla Heyne
Mit einigem Regen, ungetrübter Stimmung und vielen guten Acts ging die 28. Breminale gestern in die erste Runde. Maßstäbe setzten vor allem die Auftritte von Ferd, Mine, We Walk Walls und Toneron. © Ulla Heyne
Mit einigem Regen, ungetrübter Stimmung und vielen guten Acts ging die 28. Breminale gestern in die erste Runde. Maßstäbe setzten vor allem die Auftritte von Ferd, Mine, We Walk Walls und Toneron. © Ulla Heyne
Mit einigem Regen, ungetrübter Stimmung und vielen guten Acts ging die 28. Breminale gestern in die erste Runde. Maßstäbe setzten vor allem die Auftritte von Ferd, Mine, We Walk Walls und Toneron. © Ulla Heyne
Mit einigem Regen, ungetrübter Stimmung und vielen guten Acts ging die 28. Breminale gestern in die erste Runde. Maßstäbe setzten vor allem die Auftritte von Ferd, Mine, We Walk Walls und Toneron. © Ulla Heyne
Mit einigem Regen, ungetrübter Stimmung und vielen guten Acts ging die 28. Breminale gestern in die erste Runde. Maßstäbe setzten vor allem die Auftritte von Ferd, Mine, We Walk Walls und Toneron. © Ulla Heyne
Mit einigem Regen, ungetrübter Stimmung und vielen guten Acts ging die 28. Breminale gestern in die erste Runde. Maßstäbe setzten vor allem die Auftritte von Ferd, Mine, We Walk Walls und Toneron. © Ulla Heyne
Mit einigem Regen, ungetrübter Stimmung und vielen guten Acts ging die 28. Breminale gestern in die erste Runde. Maßstäbe setzten vor allem die Auftritte von Ferd, Mine, We Walk Walls und Toneron. © Ulla Heyne
Mit einigem Regen, ungetrübter Stimmung und vielen guten Acts ging die 28. Breminale gestern in die erste Runde. Maßstäbe setzten vor allem die Auftritte von Ferd, Mine, We Walk Walls und Toneron. © Ulla Heyne
Mit einigem Regen, ungetrübter Stimmung und vielen guten Acts ging die 28. Breminale gestern in die erste Runde. Maßstäbe setzten vor allem die Auftritte von Ferd, Mine, We Walk Walls und Toneron. © Ulla Heyne
Mit einigem Regen, ungetrübter Stimmung und vielen guten Acts ging die 28. Breminale gestern in die erste Runde. Maßstäbe setzten vor allem die Auftritte von Ferd, Mine, We Walk Walls und Toneron. © Ulla Heyne
Mit einigem Regen, ungetrübter Stimmung und vielen guten Acts ging die 28. Breminale gestern in die erste Runde. Maßstäbe setzten vor allem die Auftritte von Ferd, Mine, We Walk Walls und Toneron. © Ulla Heyne
Mit einigem Regen, ungetrübter Stimmung und vielen guten Acts ging die 28. Breminale gestern in die erste Runde. Maßstäbe setzten vor allem die Auftritte von Ferd, Mine, We Walk Walls und Toneron. © Ulla Heyne
Mit einigem Regen, ungetrübter Stimmung und vielen guten Acts ging die 28. Breminale gestern in die erste Runde. Maßstäbe setzten vor allem die Auftritte von Ferd, Mine, We Walk Walls und Toneron. © Ulla Heyne
Mit einigem Regen, ungetrübter Stimmung und vielen guten Acts ging die 28. Breminale gestern in die erste Runde. Maßstäbe setzten vor allem die Auftritte von Ferd, Mine, We Walk Walls und Toneron. © Ulla Heyne
Mit einigem Regen, ungetrübter Stimmung und vielen guten Acts ging die 28. Breminale gestern in die erste Runde. Maßstäbe setzten vor allem die Auftritte von Ferd, Mine, We Walk Walls und Toneron. © Ulla Heyne
Mit einigem Regen, ungetrübter Stimmung und vielen guten Acts ging die 28. Breminale gestern in die erste Runde. Maßstäbe setzten vor allem die Auftritte von Ferd, Mine, We Walk Walls und Toneron. © Ulla Heyne
Mit einigem Regen, ungetrübter Stimmung und vielen guten Acts ging die 28. Breminale gestern in die erste Runde. Maßstäbe setzten vor allem die Auftritte von Ferd, Mine, We Walk Walls und Toneron. © Ulla Heyne
Mit einigem Regen, ungetrübter Stimmung und vielen guten Acts ging die 28. Breminale gestern in die erste Runde. Maßstäbe setzten vor allem die Auftritte von Ferd, Mine, We Walk Walls und Toneron. © Ulla Heyne
Mit einigem Regen, ungetrübter Stimmung und vielen guten Acts ging die 28. Breminale gestern in die erste Runde. Maßstäbe setzten vor allem die Auftritte von Ferd, Mine, We Walk Walls und Toneron. © Ulla Heyne
Mit einigem Regen, ungetrübter Stimmung und vielen guten Acts ging die 28. Breminale gestern in die erste Runde. Maßstäbe setzten vor allem die Auftritte von Ferd, Mine, We Walk Walls und Toneron. © Ulla Heyne
Mit einigem Regen, ungetrübter Stimmung und vielen guten Acts ging die 28. Breminale gestern in die erste Runde. Maßstäbe setzten vor allem die Auftritte von Ferd, Mine, We Walk Walls und Toneron. © Ulla Heyne
Mit einigem Regen, ungetrübter Stimmung und vielen guten Acts ging die 28. Breminale gestern in die erste Runde. Maßstäbe setzten vor allem die Auftritte von Ferd, Mine, We Walk Walls und Toneron. © Ulla Heyne
Mit einigem Regen, ungetrübter Stimmung und vielen guten Acts ging die 28. Breminale gestern in die erste Runde. Maßstäbe setzten vor allem die Auftritte von Ferd, Mine, We Walk Walls und Toneron. © Ulla Heyne
Mit einigem Regen, ungetrübter Stimmung und vielen guten Acts ging die 28. Breminale gestern in die erste Runde. Maßstäbe setzten vor allem die Auftritte von Ferd, Mine, We Walk Walls und Toneron. © Ulla Heyne
Mit einigem Regen, ungetrübter Stimmung und vielen guten Acts ging die 28. Breminale gestern in die erste Runde. Maßstäbe setzten vor allem die Auftritte von Ferd, Mine, We Walk Walls und Toneron. © Ulla Heyne
Mit einigem Regen, ungetrübter Stimmung und vielen guten Acts ging die 28. Breminale gestern in die erste Runde. Maßstäbe setzten vor allem die Auftritte von Ferd, Mine, We Walk Walls und Toneron. © Ulla Heyne
Mit einigem Regen, ungetrübter Stimmung und vielen guten Acts ging die 28. Breminale gestern in die erste Runde. Maßstäbe setzten vor allem die Auftritte von Ferd, Mine, We Walk Walls und Toneron. © Ulla Heyne
Mit einigem Regen, ungetrübter Stimmung und vielen guten Acts ging die 28. Breminale gestern in die erste Runde. Maßstäbe setzten vor allem die Auftritte von Ferd, Mine, We Walk Walls und Toneron. © Ulla Heyne
Mit einigem Regen, ungetrübter Stimmung und vielen guten Acts ging die 28. Breminale gestern in die erste Runde. Maßstäbe setzten vor allem die Auftritte von Ferd, Mine, We Walk Walls und Toneron. © Ulla Heyne
Mit einigem Regen, ungetrübter Stimmung und vielen guten Acts ging die 28. Breminale gestern in die erste Runde. Maßstäbe setzten vor allem die Auftritte von Ferd, Mine, We Walk Walls und Toneron. © Ulla Heyne
Mit einigem Regen, ungetrübter Stimmung und vielen guten Acts ging die 28. Breminale gestern in die erste Runde. Maßstäbe setzten vor allem die Auftritte von Ferd, Mine, We Walk Walls und Toneron. © Ulla Heyne
Mit einigem Regen, ungetrübter Stimmung und vielen guten Acts ging die 28. Breminale gestern in die erste Runde. Maßstäbe setzten vor allem die Auftritte von Ferd, Mine, We Walk Walls und Toneron. © Ulla Heyne
Mit einigem Regen, ungetrübter Stimmung und vielen guten Acts ging die 28. Breminale gestern in die erste Runde. Maßstäbe setzten vor allem die Auftritte von Ferd, Mine, We Walk Walls und Toneron. © Ulla Heyne
Mit einigem Regen, ungetrübter Stimmung und vielen guten Acts ging die 28. Breminale gestern in die erste Runde. Maßstäbe setzten vor allem die Auftritte von Ferd, Mine, We Walk Walls und Toneron. © Ulla Heyne
Mit einigem Regen, ungetrübter Stimmung und vielen guten Acts ging die 28. Breminale gestern in die erste Runde. Maßstäbe setzten vor allem die Auftritte von Ferd, Mine, We Walk Walls und Toneron. © Ulla Heyne
Mit einigem Regen, ungetrübter Stimmung und vielen guten Acts ging die 28. Breminale gestern in die erste Runde. Maßstäbe setzten vor allem die Auftritte von Ferd, Mine, We Walk Walls und Toneron. © Ulla Heyne
Mit einigem Regen, ungetrübter Stimmung und vielen guten Acts ging die 28. Breminale gestern in die erste Runde. Maßstäbe setzten vor allem die Auftritte von Ferd, Mine, We Walk Walls und Toneron. © Ulla Heyne
Mit einigem Regen, ungetrübter Stimmung und vielen guten Acts ging die 28. Breminale gestern in die erste Runde. Maßstäbe setzten vor allem die Auftritte von Ferd, Mine, We Walk Walls und Toneron. © Ulla Heyne
Mit einigem Regen, ungetrübter Stimmung und vielen guten Acts ging die 28. Breminale gestern in die erste Runde. Maßstäbe setzten vor allem die Auftritte von Ferd, Mine, We Walk Walls und Toneron. © Ulla Heyne
Mit einigem Regen, ungetrübter Stimmung und vielen guten Acts ging die 28. Breminale gestern in die erste Runde. Maßstäbe setzten vor allem die Auftritte von Ferd, Mine, We Walk Walls und Toneron. © Ulla Heyne
Mit einigem Regen, ungetrübter Stimmung und vielen guten Acts ging die 28. Breminale gestern in die erste Runde. Maßstäbe setzten vor allem die Auftritte von Ferd, Mine, We Walk Walls und Toneron. © Ulla Heyne
Mit einigem Regen, ungetrübter Stimmung und vielen guten Acts ging die 28. Breminale gestern in die erste Runde. Maßstäbe setzten vor allem die Auftritte von Ferd, Mine, We Walk Walls und Toneron. © Ulla Heyne
Mit einigem Regen, ungetrübter Stimmung und vielen guten Acts ging die 28. Breminale gestern in die erste Runde. Maßstäbe setzten vor allem die Auftritte von Ferd, Mine, We Walk Walls und Toneron. © Ulla Heyne
Mit einigem Regen, ungetrübter Stimmung und vielen guten Acts ging die 28. Breminale gestern in die erste Runde. Maßstäbe setzten vor allem die Auftritte von Ferd, Mine, We Walk Walls und Toneron. © Ulla Heyne
Mit einigem Regen, ungetrübter Stimmung und vielen guten Acts ging die 28. Breminale gestern in die erste Runde. Maßstäbe setzten vor allem die Auftritte von Ferd, Mine, We Walk Walls und Toneron. © Ulla Heyne
Mit einigem Regen, ungetrübter Stimmung und vielen guten Acts ging die 28. Breminale gestern in die erste Runde. Maßstäbe setzten vor allem die Auftritte von Ferd, Mine, We Walk Walls und Toneron. © Ulla Heyne
Mit einigem Regen, ungetrübter Stimmung und vielen guten Acts ging die 28. Breminale gestern in die erste Runde. Maßstäbe setzten vor allem die Auftritte von Ferd, Mine, We Walk Walls und Toneron. © Ulla Heyne
Mit einigem Regen, ungetrübter Stimmung und vielen guten Acts ging die 28. Breminale gestern in die erste Runde. Maßstäbe setzten vor allem die Auftritte von Ferd, Mine, We Walk Walls und Toneron. © Ulla Heyne
Mit einigem Regen, ungetrübter Stimmung und vielen guten Acts ging die 28. Breminale gestern in die erste Runde. Maßstäbe setzten vor allem die Auftritte von Ferd, Mine, We Walk Walls und Toneron. © Ulla Heyne
Mit einigem Regen, ungetrübter Stimmung und vielen guten Acts ging die 28. Breminale gestern in die erste Runde. Maßstäbe setzten vor allem die Auftritte von Ferd, Mine, We Walk Walls und Toneron. © Ulla Heyne
Mit einigem Regen, ungetrübter Stimmung und vielen guten Acts ging die 28. Breminale gestern in die erste Runde. Maßstäbe setzten vor allem die Auftritte von Ferd, Mine, We Walk Walls und Toneron. © Ulla Heyne
Mit einigem Regen, ungetrübter Stimmung und vielen guten Acts ging die 28. Breminale gestern in die erste Runde. Maßstäbe setzten vor allem die Auftritte von Ferd, Mine, We Walk Walls und Toneron. © Ulla Heyne
Mit einigem Regen, ungetrübter Stimmung und vielen guten Acts ging die 28. Breminale gestern in die erste Runde. Maßstäbe setzten vor allem die Auftritte von Ferd, Mine, We Walk Walls und Toneron. © Ulla Heyne
Mit einigem Regen, ungetrübter Stimmung und vielen guten Acts ging die 28. Breminale gestern in die erste Runde. Maßstäbe setzten vor allem die Auftritte von Ferd, Mine, We Walk Walls und Toneron. © Ulla Heyne
Mit einigem Regen, ungetrübter Stimmung und vielen guten Acts ging die 28. Breminale gestern in die erste Runde. Maßstäbe setzten vor allem die Auftritte von Ferd, Mine, We Walk Walls und Toneron. © Ulla Heyne
Mit einigem Regen, ungetrübter Stimmung und vielen guten Acts ging die 28. Breminale gestern in die erste Runde. Maßstäbe setzten vor allem die Auftritte von Ferd, Mine, We Walk Walls und Toneron. © Ulla Heyne
Mit einigem Regen, ungetrübter Stimmung und vielen guten Acts ging die 28. Breminale gestern in die erste Runde. Maßstäbe setzten vor allem die Auftritte von Ferd, Mine, We Walk Walls und Toneron. © Ulla Heyne
Mit einigem Regen, ungetrübter Stimmung und vielen guten Acts ging die 28. Breminale gestern in die erste Runde. Maßstäbe setzten vor allem die Auftritte von Ferd, Mine, We Walk Walls und Toneron. © Ulla Heyne
Mit einigem Regen, ungetrübter Stimmung und vielen guten Acts ging die 28. Breminale gestern in die erste Runde. Maßstäbe setzten vor allem die Auftritte von Ferd, Mine, We Walk Walls und Toneron. © Ulla Heyne
Mit einigem Regen, ungetrübter Stimmung und vielen guten Acts ging die 28. Breminale gestern in die erste Runde. Maßstäbe setzten vor allem die Auftritte von Ferd, Mine, We Walk Walls und Toneron. © Ulla Heyne
Mit einigem Regen, ungetrübter Stimmung und vielen guten Acts ging die 28. Breminale gestern in die erste Runde. Maßstäbe setzten vor allem die Auftritte von Ferd, Mine, We Walk Walls und Toneron. © Ulla Heyne
Mit einigem Regen, ungetrübter Stimmung und vielen guten Acts ging die 28. Breminale gestern in die erste Runde. Maßstäbe setzten vor allem die Auftritte von Ferd, Mine, We Walk Walls und Toneron. © Ulla Heyne
Mit einigem Regen, ungetrübter Stimmung und vielen guten Acts ging die 28. Breminale gestern in die erste Runde. Maßstäbe setzten vor allem die Auftritte von Ferd, Mine, We Walk Walls und Toneron. © Ulla Heyne
Mit einigem Regen, ungetrübter Stimmung und vielen guten Acts ging die 28. Breminale gestern in die erste Runde. Maßstäbe setzten vor allem die Auftritte von Ferd, Mine, We Walk Walls und Toneron. © Ulla Heyne
Mit einigem Regen, ungetrübter Stimmung und vielen guten Acts ging die 28. Breminale gestern in die erste Runde. Maßstäbe setzten vor allem die Auftritte von Ferd, Mine, We Walk Walls und Toneron. © Ulla Heyne
Mit einigem Regen, ungetrübter Stimmung und vielen guten Acts ging die 28. Breminale gestern in die erste Runde. Maßstäbe setzten vor allem die Auftritte von Ferd, Mine, We Walk Walls und Toneron. © Ulla Heyne
Am Osterdeich beginnt die Breminale mit ganz viel Musik, Lesungen und einem vielfältigen Verkostungsangebot. © www.photoka.de
Am Osterdeich beginnt die Breminale mit ganz viel Musik, Lesungen und einem vielfältigen Verkostungsangebot. © www.photoka.de
Am Osterdeich beginnt die Breminale mit ganz viel Musik, Lesungen und einem vielfältigen Verkostungsangebot. © www.photoka.de
Am Osterdeich beginnt die Breminale mit ganz viel Musik, Lesungen und einem vielfältigen Verkostungsangebot. © www.photoka.de
Am Osterdeich beginnt die Breminale mit ganz viel Musik, Lesungen und einem vielfältigen Verkostungsangebot. © www.photoka.de
Am Osterdeich beginnt die Breminale mit ganz viel Musik, Lesungen und einem vielfältigen Verkostungsangebot. © www.photoka.de
Die Band Milliarden bei ihrem Auftritt bei der Breminale. © Ulla Heyne
Die Band Milliarden bei ihrem Auftritt bei der Breminale. © Ulla Heyne
Die Band Milliarden bei ihrem Auftritt bei der Breminale. © Ulla Heyne

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Vulkan Kilauea bringt Hawaii durch giftiges Gas neue Gefahr

Vulkan Kilauea bringt Hawaii durch giftiges Gas neue Gefahr

Mühlentag an der Stührmühle

Mühlentag an der Stührmühle

Große Resonanz beim Mühlentag in Labbus

Große Resonanz beim Mühlentag in Labbus

Mühlenfest in Eystrup

Mühlenfest in Eystrup

Meistgelesene Artikel

Polizei sucht Vergewaltiger mit Phantombild

Polizei sucht Vergewaltiger mit Phantombild

Asyl-Skandal: FDP und Grüne drohen mit Untersuchungsausschuss

Asyl-Skandal: FDP und Grüne drohen mit Untersuchungsausschuss

Mit weißem Tuch und weißen Handschuhen: Mann überfällt Bäckerei

Mit weißem Tuch und weißen Handschuhen: Mann überfällt Bäckerei

Brand in Uphusen: Polizei geht von technischem Defekt aus

Brand in Uphusen: Polizei geht von technischem Defekt aus

Kommentare