Bremerhavens Tourismusförderer setzen auf ein neues Format / Premiere vom 26. bis 29. Mai

„Landgang“ beim „Seestadtfest“

+
Beim Auswandererdenkmal auf dem Willy-Brandt-Platz unterhalb der Strandhalle beginnt der Rundgang beim neuen Bremerhavener „Seestadtfest“.

Bremerhaven - Die „Festwoche“ ist Geschichte. Bremerhaven bekommt jetzt ein „Seestadtfest“. Es soll vom 26. bis 29. Mai stattfinden, trägt den Untertitel „Landgang Bremerhaven“ und wird vom Magistrat mit 200000 Euro bezuschusst. Zur Premiere des neuen Formats erwarten die Tourismusförderer „200000 bis 300000 Besucher aus dem ganzen Nordwesten“.

Mit dem „Seestadtfest“ will die Tourismus-Gesellschaft „Erlebnis Bremerhaven“ die maritime Meile der „Havenwelten“ am Weserdeich über eine Vielzahl von Stationen mit dem Alten und Neuen Hafen und der Innenstadt verbinden. „Das Ergebnis ist mehr als nur die Summe aller Teile, sondern ein neues Angebot, das es in dieser Form im Norden noch nicht gibt“, sagt „Erlebnis“-Chef Raymond Kiesbye. „Wir wollen mit dem Fest einen zusätzlichen Anreiz schaffen, nach Bremerhaven zu kommen.“

Heino Tietjen, Leiter der Veranstaltungsabteilung der Stadtvermarkter, sagt, für das neue Volksfest sei eine Kette von attraktiven Angeboten aneinandergereiht worden. Und daraus ergebe sich „ein unterhaltsamen und bunter Rundgang durch Bremerhaven“. Der Trip beginnt auf dem Willy-Brandt-Platz vor der Strandhalle, beim Auswandererdenkmal. Er führt dann über den Neuen Hafen in die „Havenwelten“, unter anderem zum Deutschen Auswandererhaus. Zurück geht es am Klimahaus und Alten Hafen entlang zum Deutschen Schiffahrtsmuseum. In Höhe des Alfred-Wegener-Institutes (AWI) folgt laut Tietjen der Sprung über die Columbusstraße zum Theaterplatz und in die Fußgängerzone. An deren nördlichen Ende geht es zurück über die Deichstraße und wieder zum Neuen Hafen.

„Die Bezeichnungen der Schauplätze spielen bewusst mit örtlichen Besonderheiten“, sagt Kiesbye. So schreiten die Besucher vor den Liegeplätzen der Schiffergilde über die „Gangway“. Auf der anderen Hafenseite betreten sie die „Auswandererkaje“, am AWI erreichen sie den „Polarkreis“ und in der Fußgängerzone erleben sie den „Landgang“.

je

Trump stößt G7 in eine tiefe Krise

Trump stößt G7 in eine tiefe Krise

Piazzetta 2017 - Kunst bei bestem Sommerwetter

Piazzetta 2017 - Kunst bei bestem Sommerwetter

„Stelle di Notte“ an der Bassumer Freudenburg

„Stelle di Notte“ an der Bassumer Freudenburg

Open-Air-Sommerfestival am Weichelsee

Open-Air-Sommerfestival am Weichelsee

Meistgelesene Artikel

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

„Die Ware sucht sich den Weg“

„Die Ware sucht sich den Weg“

Unfall auf A1: Frau verliert Kontrolle

Unfall auf A1: Frau verliert Kontrolle

Kommentare