Bremerhavener Eisbär-Baby ist ein Weibchen

+
Das Eisbärbaby liegt im Wurfstall im Zoo am Meer in Bremerhaven zwischen den Tatzen von Mutter Valeska.

Bremerhaven - Da haben sich die Tierpflegerinnen geirrt: Das Eisbärbaby im Zoo am Meer ist kein Junge, sondern ein Mädchen. Das steht seit heute fest.

Bisher hatten sich Mutter „Valeska“ und ihr Baby in der Wurfhöhle verkrochen. Heute konnten die Tierpfleger und Tierarzt Dr. Joachim Schöne Mama und Nachwuchs zum ersten Mal kurz trennen. Und siehe da, es ist wieder ein Mädchen, wie Zoo-Direktorin Dr. Heike Kück berichtete. „Und was für eines“, sagte sie voller Freude. „Das Eisbärbaby wiegt stolze 11,1 Kilo.“ Die im Dezember 2013 geborene „Lale“ wog zum gleichen Zeitpunkt 8,7 Kilo, also deutlich weniger. „Lale“ war nach 41 Jahren Pause die erste Nachzucht im Zoo Bremerhaven. Sie lebt jetzt in Holland.

Ganze vier Minuten dauerte die Trennung, so Kück. Dann durfte der kleine Wonneproppen zurück zu Mama „Valeska“. Weil das Eisbärbaby im Vergleich zu „Lale“ etwas kräftiger, aber weniger beweglich und ganz schön frech ist, hatten die Tierpflegerinnen vermutet, dass der zweite Nachwuchs von „Valeska“ und „Lloyd“ ein Männchen ist. Das Eisbärmädchen war 11. Dezember 2015 geboren worden. Seitdem lebten „Valeska“ und ihr Baby abgeschirmt von allen Menschen in der Wurfhöhle. Allerdings wurden Mutter und Nachwuchs rund um die Uhr mit Kameras überwacht. Die Besucher des Zoos können die Bilder ebenfalls verfolgen und sich daran erfreuen, wie liebevoll „Valeska“ mit dem Eisbärbaby umgeht. Bis der Wonneproppen auf der Anlage zu sehen ist, dauert es noch einige Wochen. gn

Eisbär-Baby ist ein Weibchen

Foto

Das könnte Sie auch interessieren

Neues von Thomas Cook: Fokus auf Familien und höhere Preise

Neues von Thomas Cook: Fokus auf Familien und höhere Preise

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Wie werde ich Winzer/in?

Wie werde ich Winzer/in?

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Meistgelesene Artikel

Ladies Night: 2500 Bändchen für mehr Spaß auf dem Freimarkt

Ladies Night: 2500 Bändchen für mehr Spaß auf dem Freimarkt

Musicaltheater: Vertrag bis 2023 mit neuem Betreiber

Musicaltheater: Vertrag bis 2023 mit neuem Betreiber

Jürgen Drews, Klaus & Klaus und Malle-Jens sorgen für ein volles Hansezelt

Jürgen Drews, Klaus & Klaus und Malle-Jens sorgen für ein volles Hansezelt

Mann schlägt Begleiterin und greift Helfer an 

Mann schlägt Begleiterin und greift Helfer an 

Kommentare