Halter ausgezogen, Tiere zurückgelassen

Polizei findet Möpse in verdreckter Wohnung

Bremerhaven - Polizisten haben zwei einsame Möpse aus einer völlig verdreckten Wohnung in Bremerhaven gerettet.

Der Vermieter hatte am Montag in der Wohnung nach Angaben der Polizei nach dem Rechten geschaut, weil der Mieter schon längere Zeit keine Mieten mehr gezahlt hatte. Wie sich zeigte, war das Paar, das dort lebte, ausgezogen. Zurückgelassen hatte es viel Dreck, Müll und zwei kleine Hunde, die auf dem Balkon ausgesperrt waren. Der ganze Boden war bedeckt mit Hundekot. Die Beamten befreiten die zitternden Hunde und brachten sie ins Tierheim. Die Polizei ermittelt jetzt gegen den Mieter wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz. - dpa

Rubriklistenbild: © Symbolbild: imago/Westend61

Das könnte Sie auch interessieren

Furcht vor Brexit-Chaos: EU will May helfen - aber wie?

Furcht vor Brexit-Chaos: EU will May helfen - aber wie?

Fotostrecke: Werder feiert Weihnachten

Fotostrecke: Werder feiert Weihnachten

Schnelle Rennen auf Salz und Sand

Schnelle Rennen auf Salz und Sand

Dramatische Lage im Jemen: Alle zehn Minuten stirbt ein Kind

Dramatische Lage im Jemen: Alle zehn Minuten stirbt ein Kind

Meistgelesene Artikel

Bremer Weihnachtsmarkt: Alle Infos zu Anreise, Öffnungszeiten & Co.

Bremer Weihnachtsmarkt: Alle Infos zu Anreise, Öffnungszeiten & Co.

Sechs Verletzte bei Blitzschlag in Bremerhaven

Sechs Verletzte bei Blitzschlag in Bremerhaven

Frau im Koma: 47-Jähriger soll Spritzen ausgetauscht haben

Frau im Koma: 47-Jähriger soll Spritzen ausgetauscht haben

Prostituiertenschutzgesetz: Bislang 115 Anmeldungen

Prostituiertenschutzgesetz: Bislang 115 Anmeldungen

Kommentare