Museumsschiff „Cap San Diego“ liegt trocken

+
Das Hamburger Museumsschiff "Cap San Diego" liegt im Schwimmdock der Werft "German Dry Docks" in Bremerhaven

Bremerhaven - Das Hamburger Museumsschiff „Cap San Diego“ ist zu Beginn seines dreiwöchigen Werftaufenthaltes in Bremerhaven trocken gelegt worden.

Am Unterwasserschiff wurde der Muschelbewuchs abgekratzt und mit einem Hochdruckreiniger abgewaschen. „Der Kalk muss runter, sonst kann keine neue Farbe rauf“, sagte der Geschäftsführer der Betriebsgesellschaft, Jens Weber. Auch wurden beide Anker mit ihren 300 Meter langen Ketten im Dock ausgelegt, um die Stabilität des Materials zu überprüfen. Das Schiff ist den Angaben zufolge das größte noch fahrtüchtige zivile Museumsschiff der Welt. Damit das so bleibt, muss es regelmäßig überholt werden.
dpa

"Cap San Diego“ in der Werft

Januar-Auktion des Hannoveraner Verbandes Verden

Januar-Auktion des Hannoveraner Verbandes Verden

So ergreifend war das erste Spiel von Chapecoense nach dem Flugzeug-Absturz

So ergreifend war das erste Spiel von Chapecoense nach dem Flugzeug-Absturz

Weltweit protestieren Millionen gegen Trump

Weltweit protestieren Millionen gegen Trump

Bilder der Anti-Trump-Demos: Proteste von Millionen und zahlreichen Promis

Bilder der Anti-Trump-Demos: Proteste von Millionen und zahlreichen Promis

Meistgelesene Artikel

Polizeieinsatz gegen den Drogenhandel: Kontrolle in Spielothek

Polizeieinsatz gegen den Drogenhandel: Kontrolle in Spielothek

Prozess gegen Ferdi M.: Familie und Kollegen des Opfers berichten

Prozess gegen Ferdi M.: Familie und Kollegen des Opfers berichten

Unfall mit Schüler: Observationsbericht belastet 27-Jährigen

Unfall mit Schüler: Observationsbericht belastet 27-Jährigen

Marcel Kalz und Iljo Keisse sind die Könige von Bremen

Marcel Kalz und Iljo Keisse sind die Könige von Bremen

Kommentare