Maritime Tage im August

„Lütte Sail“ in Bremerhaven noch lütter

Stargast und Lokalmatador: Die „Alexander von Humboldt II“ kommt zu den „Maritimen Tagen“ in Bremerhaven.
+
Stargast und Lokalmatador: Die „Alexander von Humboldt II“ kommt zu den „Maritimen Tagen“ in Bremerhaven.

Die schlechte Nachricht: Auch die „Lütte Sail“ wird wegen Corona nicht so stattfinden wie geplant. Die gute Nachricht: Es werden im August einige Schiffe nach Bremerhaven kommen.

Bremerhaven – Bremerhaven speckt die „Lütte Sail“ weiter ab. Aus der geplanten kleinen Windjammerparade mit großem Spektakel werden jetzt „Maritime Tage“. Mit vielen Schiffen, aber unter anderem ohne Einlaufparade, Höhenfeuerwerk und Live-Konzerten. Der Termin allerdings bleibt. Sofern die Pandemie es zulässt, soll die Ersatzveranstaltung von Mittwoch, 11. August, bis Sonntag, 15. August, rund um die „Havenwelten“ stattfinden. Nicht mit womöglich 800 000, sondern mit maximal 50 000 Besuchern an den fünf Tagen. Die „Lütte Sail 2021“ war wiederum als Ersatz für das wegen der Corona-Pandemie ausgefallene Windjammertreffen „Sail 2020“ gedacht.

Nachdem die pandemische Gefahr immer noch nicht vollständig gebannt sei, soll es „noch einmal eine Nummer kleiner werden“, sagte der Bremerhavener Oberbürgermeister Melf Grantz (SPD). Ein entsprechendes Konzept hat der Bremerhavener Magistrat am Dienstag vorgelegt. Der Bremer Senat hat grünes Licht gegeben und einen Zuschuss von knapp einer Million Euro auf den Weg gebracht.

Weniger Gäste, weniger Spektakel: So viele Windjammer wie bei der „Sail 2015“ dürfen im August nicht in der Seestadt festmachen.

„Maritime Tage“ statt „Lütter Sail“ - mit Windjammerparade

Und ein bisschen Windjammerparade wird es ja auch geben. Laut Grantz sollen „interessante Schiffe aus Deutschland, den Niederlanden, Spanien, Norwegen, Polen und Großbritannien den besonderen Hintergrund der ,Maritimen Tage‘ bilden“. 17 sollen im Neuen Hafen und bis zu 50 im Alten Hafen liegen. Dazu zählen das norwegische Schulschiff „Christian Radich“, der Dreimast-Topsegelschoner „Gulden Leeuw“ aus den Niederlanden, der Drei-Mast-Gaffelschoner „Herzogin Elisabeth“ aus Elsfleth sowie als Lokalmatador die Drei-Mast-Bark „Alexander von Humboldt II“.

Das Gesamtkonzept der Tourismusgesellschaft „Erlebnis Bremerhaven“ (EBG) sieht vor, „maritime Erlebnisinseln im Bereich der ,Havenwelten’ zu schaffen, wodurch eine Besucherlenkung und eine Vermeidung von zu großen Menschenansammlungen gewährleistet werden soll“. Sechs Bereiche sind geplant – die „Freibeuter-Insel“ mit einem mittelalterlichen Marktplatz beim Deutschen Schifffahrtsmuseum, die „Haven-Kneipe“ auf dem Parkplatz am Zoo, die „Freiluft-Kombüse“ auf dem Willy-Brandt-Platz, die „Musik-Werft“ im Lloyd-Dock, das „Wein-Deck“ auf dem Lloyd-Platz und die „Sand-Bank“ mit Grill und Cocktailbar im Weser-Strandbad. „Für diese Bereiche können über eine Einzäunung Besucherbeschränkungen gewährleistet werden.“ Und weiter: „Nach aktuellem Stand werden in den Erlebnisinseln Geimpfte, Genesene und Getestete mit einem Ticket zugelassen.“

„Maritime Tage“ in Bremerhaven: Namentliche Registrierung

Über ein Ticketsystem mit namentlicher Registrierung sollen die Besucherströme gelenkt werden. Geplant wird mit einer Besucherzahl von insgesamt maximal 5 000 in den sechs Bereichen. Die „Maritimen Tage“ öffnen von 11 Uhr bis Mitternacht (am Sonntag nur bis 22 Uhr). Pro Tag sind zwei Zeitfenster geplant, womit jeweils 10 000 Besucher aufs Festgelände dürfen.

Schiffstörns bleiben im Angebot und können über die EBG gebucht werden. Auf dem freizugänglichen Areal in den „Havenwelten“ werden Marktstände und Karussells für Kinder zugelassen. „Es gibt keinen Alkoholausschank außerhalb der Gastronomie und der eingezäunten Areale“, heißt es weiter.

Die EBG kalkuliert mit einem Defizit von 970 000 Euro. Und das liegt im Rahmen der vom Senat bewilligten Fördersumme. Wird die Veranstaltung bis Ende Juni noch abgesagt, beläuft sich das Defizit auf 450 000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Was bei einem Kaiserschnitt auf Frauen zukommt

Was bei einem Kaiserschnitt auf Frauen zukommt

Meistgelesene Artikel

Bremen: Belohnung für Spritze gegen Corona

Bremen: Belohnung für Spritze gegen Corona

Bremen: Belohnung für Spritze gegen Corona
Nach unzähligen Corona-Verstößen: Polizei schließt Lokal in Bremen

Nach unzähligen Corona-Verstößen: Polizei schließt Lokal in Bremen

Nach unzähligen Corona-Verstößen: Polizei schließt Lokal in Bremen
Eine Prise Nashville

Eine Prise Nashville

Eine Prise Nashville
Bremen: 35-Jähriger stirbt in Polizeigewahrsam

Bremen: 35-Jähriger stirbt in Polizeigewahrsam

Bremen: 35-Jähriger stirbt in Polizeigewahrsam

Kommentare