Bremerhavener SPD und CDU einigen sich auf Koalitionsvertrag

Bremerhaven - Die künftige rot-schwarze Koalition in Bremerhaven ist auf den Weg gebracht: SPD und CDU präsentierten am Mittwoch nach fünf Verhandlungsrunden ihren Entwurf des Koalitionsvertrags.

„Die Haushaltslage ist äußerst angespannt und stellt die Koalitionäre vor große Herausforderungen“, sagte der Bremerhavener SPD-Vorsitzende Martin Günthner. Vereinbart wurde deshalb, freiwerdende Stellen nicht zwingend neu zu besetzen. Die Zahl der Ausbildungsplätze im öffentlichen Dienst und den städtischen Gesellschaften soll dagegen ausgeweitet werden.

Zudem wollen die Koalitionäre den geplanten Offshore-Terminal Bremerhaven (OTB) durch die Ausweisung von Gewerbegebieten unterstützen. Auf Parteitagen von SPD und CDU müssen die Delegierten der Vereinbarung noch zustimmen, bevor sie am 2. Juli unterschrieben wird. Am selben Tag konstituiert sich auch das Kommunalparlament, das in Bremerhaven Stadtverordnetenversammlung heißt.

SPD und CDU haben zusammen 28 von 48 Sitzen. Zuletzt hatten SPD und Grüne in der Seestadt die Mehrheit gebildet. Da die Grünen die Hälfte ihrer Stimmen bei der Wahl am 10. Mai verloren hatten, reichte es nicht für eine Fortsetzung der Koalition. Weil Bremerhaven keine Fünf-Prozent-Hürde hat, werden in den kommenden vier Jahren zwölf Parteien, Gruppen und Einzelabgeordnete im Parlament sitzen.
dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Meistgelesene Artikel

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

„Die Ware sucht sich den Weg“

„Die Ware sucht sich den Weg“

Unfall auf A1: Frau verliert Kontrolle

Unfall auf A1: Frau verliert Kontrolle

Kommentare