Chip führt zum Besitzer

Beagle liegt verletzt im Park

Der verletzte Beagle in Bremerhaven. - Foto: Polizei
+
Der verletzte Beagle in Bremerhaven.

Bremerhaven - Eine Spaziergängerin hat am Montagabend im Bremerhavener Bürgerpark einen schwer verletzten Hund gefunden. das berichtete die Seestadt-Polizei am Dienstag.

Die 35-jährige Frau entdeckte das mittelgroße Tier in der Nähe eines Tennisclubs. Ein Polizeisprecher: „Mit einer blutenden Halsverletzung schleppte der alte Beagle seine Leine hinter sich her. Kurz darauf legte sich das zitternde Tier auf den Boden.“ 

Die 35-Jährige alarmierte sofort die Polizei. Die Beamten brachten ein Chip-Auslesegerät von der Wache mit und lasen damit bei dem Jagdhund eine Nummer aus. Es folgte ein Abgleich mit dem Tasso-Haustierzentralregister. So wurde der Hundehalter ermittelt – und informiert. 

„Wegen eines bevorstehen Umzuges hatte er das Tier in fremde Obhut gegeben. Die näheren Umstände wurden nicht bekannt“, so der Polizeisprecher weiter. 

kuz

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Brief mit Pulver und Hakenkreuz: Großalarm am Bremer Rathaus

Brief mit Pulver und Hakenkreuz: Großalarm am Bremer Rathaus

Brief mit Pulver und Hakenkreuz: Großalarm am Bremer Rathaus
Tempo 30 in Bremen: Verkehrssenatorin Schäfer fordert rasche Umsetzung

Tempo 30 in Bremen: Verkehrssenatorin Schäfer fordert rasche Umsetzung

Tempo 30 in Bremen: Verkehrssenatorin Schäfer fordert rasche Umsetzung
Corona in Bremen: Inzidenz sinkt – jetzt gelten neue Quarantäne-Regeln

Corona in Bremen: Inzidenz sinkt – jetzt gelten neue Quarantäne-Regeln

Corona in Bremen: Inzidenz sinkt – jetzt gelten neue Quarantäne-Regeln
Mieter gesucht: Diese Wohnung in Bremen ist außergewöhnlich

Mieter gesucht: Diese Wohnung in Bremen ist außergewöhnlich

Mieter gesucht: Diese Wohnung in Bremen ist außergewöhnlich

Kommentare