Polizei fasst Diebesbande

Brutaler Überfall auf 80-Jährige bringt Ermittler auf die Spur der Verdächtigen

Mindestens 30 Einbrüche im nordwestdeutschen Raum sollen auf das Konto einer Bande gehen, deren Mitglieder in Bremen, Bremerhaven und im Cuxhavener Raum wohnen.

Bremerhaven - Von Elisabeth Gnuschke. Wie ein Sprecher der Seestadt-Polizei am Freitag berichtete, sollen die fünf Männer im Alter von 28 bis 37 Jahren einen Schaden in Höhe von 200 000 Euro angerichtet haben. Vier Verdächtige zog die gemeinsame Ermittlungsgruppe Bremen/Oldenburg zumindest vorübergehend aus dem Verkehr. Ein 23-Jähriger ist flüchtig.

Überwiegend sollen die Verdächtigen Tresore aus Gewerbeobjekten gestohlen haben. Die Polizei kam der Bande nach einem brutalen Überfall auf eine 80-Jährige in Bremerhaven auf die Spur. Sie wollte am Freitag, 15. Februar, gegen 7 Uhr die Zeitung aus ihrem Briefkasten holen. Laut Polizei überfielen zwei Männer die Seniorin, schlugen sie, zerrten sie in den Keller und sperrten sie ein. Die Verletzte wurde erst Stunden später von der Polizei befreit, die ein stutzig gewordener Bekannter alarmiert hatte. Die 80-Jährige kam in ein Krankenhaus.

Aus dem Haus der Bremerhavenerin stahlen die Räuber den Tresor. Beim Abtransport sollen, so die Polizei, Bandenmitglieder aus Bremen geholfen haben. "Im Zuge der Tatortarbeit", so der Polizeisprecher, konnten die Beamten Spuren des benutzten Tatfahrzeugs sicherstellen und mit Hilfe einer Zeugenaussage weitere Hinweise zum Fahrzeug erhalten. Diese Zeugenaussage führte zusammen mit den Erkenntnissen der beteiligten Polizeibehörden und den Mitarbeitern der Analyse- und Auswertestelle "sehr schnell" zu ersten personenbezogenen Ergebnissen, heißt es weiter.

Die Polizeien in Bremerhaven, Oldenburg, Cuxhaven und Bremen machten sich den Angaben zufolge sofort auf die Suche und fahndeten nach den Männern. Noch am Abend des Überfalls auf die 80-Jährige nahmen die Beamten vier der fünf Tatverdächtigen an unterschiedlichen Orten in Bremerhaven, Bremen, Cuxhaven und der Wurster Nordseeküste zeitgleich fest. Beteiligt waren daran unter anderem auch Spezialeinheiten.

Bei umfangreichen Durchsuchungsmaßnahmen fand die Polizei einen Teil der Beute und sicherte weitere Spuren, auch zu anderen Einbruchstaten, wie es heißt. Alle fünf Verdächtigen sollen bereits mehrfach kriminell aufgefallen sein. Ein Beschuldigter, ein 36 Jahre alter Libanese aus Bremerhaven, muss sich derzeit vor dem Landgericht Bremen verantworten. Er soll zusammen mit Familienangehörigen erheblichen Widerstand gegen Polizeibeamte geleistet haben (wir berichteten).

Lesen Sie auch:

Prozess wegen Angriffs auf Polizisten gerät außer Kontrolle

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Spendenlauf der IGS Rotenburg

Spendenlauf der IGS Rotenburg

Citroën brennt bei Famila in Wildeshausen

Citroën brennt bei Famila in Wildeshausen

Theater Alice im Wunderland im Domgymnasium

Theater Alice im Wunderland im Domgymnasium

Die Nachtmärkte auf Taiwan

Die Nachtmärkte auf Taiwan

Meistgelesene Artikel

Razzia nach Entdeckung einer riesigen Cannabis-Plantage: Polizei ermittelt elf Täter

Razzia nach Entdeckung einer riesigen Cannabis-Plantage: Polizei ermittelt elf Täter

Großfamilien prügeln sich in Bremen

Großfamilien prügeln sich in Bremen

Koran-Schändung: „Neue Dimension der Perversion“

Koran-Schändung: „Neue Dimension der Perversion“

Aggressiver Betrunkener rastet aus und sticht mit Flaschenhals zu

Aggressiver Betrunkener rastet aus und sticht mit Flaschenhals zu

Kommentare