Feuerwehr fand toten Hund in Wohnung

Aufmerksame Nachbarn retten Mann aus brennender Wohnung

Aufmerksame Nachbarn haben in Bremerhaven einen Mann aus seiner brennenden Wohnung gerettet.

Bremerhaven - Die Bewohner des Mehrfamilienhauses hätten plötzlich den starken Rauch bemerkt, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag. Zu dritt holten sie dann den 38-jährigen Nachbarn aus seiner Wohnung. Durch das Feuer erlitt er schwere Brandverletzungen und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Auch die Retter mussten mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung behandelt werden. 

Bei den Löscharbeiten fanden Feuerwehrleute später einen toten Hund in der Wohnung. Wie das Feuer am Samstag ausbrechen konnte, ist derzeit noch unklar. Das Haus ist bis auf weiteres unbewohnbar.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Unwetter in Österreich: Mann stirbt nach Erdrutsch

Unwetter in Österreich: Mann stirbt nach Erdrutsch

Blamage für Hongkonger Regierung: Vermummungsverbot gekippt

Blamage für Hongkonger Regierung: Vermummungsverbot gekippt

Selfies auf Schienen und lebensgefährlicher Leichtsinn

Selfies auf Schienen und lebensgefährlicher Leichtsinn

Diese Weihnachtsdekoration liegt 2019 im Trend

Diese Weihnachtsdekoration liegt 2019 im Trend

Meistgelesene Artikel

Ein Abend voll großer Musik: „A-ha“ spielt vor 10.000 Zuschauern

Ein Abend voll großer Musik: „A-ha“ spielt vor 10.000 Zuschauern

Millionendefizit: Geno-Chefin Jutta Dernedde muss gehen

Millionendefizit: Geno-Chefin Jutta Dernedde muss gehen

Entstellt, aber voller Mut: Vanessa Münstermann kommt nach Bremen

Entstellt, aber voller Mut: Vanessa Münstermann kommt nach Bremen

Betrunkener schmeißt mit Bierflasche Scheibe von fahrender Straßenbahn ein

Betrunkener schmeißt mit Bierflasche Scheibe von fahrender Straßenbahn ein

Kommentare