Besatzungsmitglied erleidet schwere Kopfverletzungen

44-Jähriger bei Schiffsunfall lebensgefährlich verletzt

Bremerhaven - Schwere Kopfverletzungen hat am Donnerstagvormittag ein Besatzungsmitglied an Bord eines Tonnenlegers nördlich von Bremerhaven auf der Weser erlitten. Der 44-Jährige schwebt in Lebensgefahr.

Wie die Polizei mitteilte, war die Besatzung des knapp 35 Meter langen Spezialschiffes zur Unfallzeit auf der Weser mit dem Austausch der "Betonnung" (Schifffahrtszeichen, die beispielsweise Fahrrinnen kenntlich machen) beschäftigt. Dazu müssen Fahrwassertonnen an Bord genommen und gegen wintertaugliche Tonnen ausgetauscht werden. Dabei kam aus bisher ungeklärter Ursache zu dem Unfall.

Der Tonnenleger steuerte sofort den Hafen an, wo bereits der Notarzt wartete. Nach der Erstversorgung wurde der 44-Jährige in das Klinikum Bremerhaven gebracht. Es besteht derzeit Lebensgefahr für den Verletzten. Die Ermittlungen der Wasserschutzpolizei der Polizei Bremen dauern an.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema:

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

Meistgelesene Artikel

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

„Die Ware sucht sich den Weg“

„Die Ware sucht sich den Weg“

Unfall auf A1: Frau verliert Kontrolle

Unfall auf A1: Frau verliert Kontrolle

Kommentare